Abo
  • Services:

Mutmaßlicher Melissa-Programmierer festgenommen

Artikel veröffentlicht am ,

Mit Hilfe des Online-Dienstes AOL ist es dem FBI jetzt gelungen, den mutmaßlichen Entwickler des Melissa Word-Virus zu fassen, wie Wired berichtete. Der 30-jährige US-Amerikaner David Smith aus New Jersey wurde am Donnerstag in Gewahrsam genommen und muß sich nun - so er für schuldig befunden wird - nicht nur für den Schaden verantworten, der durch Melissa verursacht wurde, sondern auch für den Mißbrauch eines AOL-Zugangs, der ihn letztendlich überführt hat. Das Virus soll laut AOL und dem FBI von einem AOL-Zugang aus verschickt worden sein, dessen Besitzer jedoch nichts davon geahnt, geschweige denn Ahnung von Virenprogrammierung haben soll.

Stellenmarkt
  1. über duerenhoff GmbH, Berlin
  2. CSL Behring GmbH, Marburg, Bern (Schweiz)

Smith wird nun unter anderem die Störung der öffentlichen Kommunikation, Diebstahl von Computerdiensten und Schädigung von bzw. unerlaubter Zugang zu Computersystemen vorgeworfen. Falls er für schuldig erklärt wird, drohen ihm eine Geldstrafe bis 480.000 US-Dollar und bis zu 40 Jahre Gefängnis.

Näheres zu Melissa finden Sie in unserer Meldung von letzter Woche.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 19,99€
  2. 14,99€
  3. (-70%) 8,99€
  4. 59,99€

Folgen Sie uns
       


The Cleaners - Interview mit den Regisseuren

Die beiden deutschen Regisseure Moritz Riesewieck und Hans Block schildern im Interview mit Golem.de Hintergründe über ihren Dokumentationsfilm The Cleaners.

The Cleaners - Interview mit den Regisseuren Video aufrufen
Datenschutz-Grundverordnung: Was Unternehmen und Admins jetzt tun müssen
Datenschutz-Grundverordnung
Was Unternehmen und Admins jetzt tun müssen

Ab dem 25. Mai gilt europaweit ein neues Datenschutz-Gesetz, das für Unternehmen neue rechtliche Verpflichtungen schafft. Trotz der nahenden Frist sind viele IT-Firmen schlecht vorbereitet. Wir erklären, was auf Geschäftsführung und Admins zukommt.
Von Jan Weisensee

  1. IT-Konzerne Merkel kritisiert Pläne für europäische Digitalsteuer
  2. EU-Kommission Mehr Transparenz für Suchmaschinen und Online-Plattformen
  3. 2019 Schweiz beginnt UKW-Abschaltung

Wonder Workshop Cue im Test: Der Spielzeugroboter kommt ins Flegelalter
Wonder Workshop Cue im Test
Der Spielzeugroboter kommt ins Flegelalter

Bislang herrschte vor allem ein Niedlichkeitswettbewerb zwischen populären Spiel- und Lernrobotern für Kinder, jetzt durchbricht ein Roboter für jüngere Teenager das Schema nicht nur optisch: Cue fällt auch durch ein eher loseres Mundwerk auf.
Ein Test von Alexander Merz


    Noctua NF-A12x25 im Test: Spaltlos lautlos
    Noctua NF-A12x25 im Test
    Spaltlos lautlos

    Der NF-A12x25 ist ein 120-mm-Lüfter von Noctua, der zwischen Impeller und Rahmen gerade mal einen halben Millimeter Abstand hat. Er ist überraschend leise - und das, obwohl er gut kühlt.
    Ein Test von Marc Sauter

    1. NF-A12x25 Noctua veröffentlicht fast spaltlosen 120-mm-Lüfter
    2. Lüfter Noctua kann auch in Schwarz
    3. NH-L9a-AM4 und NH-L12S Noctua bringt Mini-ITX-Kühler für Ryzen

      •  /