Abo
  • IT-Karriere:

Bald schnellere iMacs - aber keine neuen Farben

Artikel veröffentlicht am ,


iMac bald schneller

Laut einem Bericht von C-Net wird Apple noch im Laufe des Aprils schnellere iMacs vorstellen.

Stellenmarkt
  1. DLR Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt e.V., Köln
  2. Valeo Siemens eAutomotive Germany GmbH, Erlangen

Anstatt dem derzeitig verwendeten 266 MHz PowerPC Prozessor soll in den neuen Rechnern ein mit 333MHz wesentlich leistungsfähigerer Prozessor zu finden sein. Die restliche Ausstattung soll sich jedoch nicht verändern. Apple wird den neuen iMac sehr wahrscheinlich kurz nach Bekanntgabe der Quartalsergebnisse vorstellen, hält sich derzeit aber offiziell noch bedeckt. Der Preis wird sich vermutlich nicht ändern. Mittlerweile stellte sich heraus, daß der blaubeerfarbene iMac in der Gunst des Publikums ganz vorne steht.

Kommentar:
"Dank" eines Brandes in der wichtigsten iMac Fertigungsstätte in Mexiko Ende letzter Woche wird Apple gewaltige Anstrengungen unternehmen müssen, um überhaupt iMacs liefern zu können - egal in welcher Farbe und mit welchem Prozessor.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 1,72€
  2. (-81%) 3,75€
  3. (-77%) 11,50€

Folgen Sie uns
       


Red Magic 3 - Test

Das Red Magic 3 richtet sich an Gamer - dank der Topausstattung und eines Preises von nur 480 Euro ist das Smartphone aber generell lohnenswert.

Red Magic 3 - Test Video aufrufen
Radeon RX 5700 (XT) im Test: AMDs günstige Navi-Karten sind auch super
Radeon RX 5700 (XT) im Test
AMDs günstige Navi-Karten sind auch super

Die Radeon RX 5700 (XT) liefern nach einer Preissenkung vor dem Launch eine gute Leistung ab: Wer auf Hardware-Raytracing verzichten kann, erhält zwei empfehlenswerte Navi-Grafikkarten. Bei der Energie-Effizienz hapert es aber trotz moderner 7-nm-Technik immer noch etwas.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Navi 14 Radeon RX 5600 (XT) könnte 1.536 Shader haben
  2. Radeon RX 5700 (XT) AMD senkt Navi-Preise noch vor Launch
  3. AMD Freier Navi-Treiber in Mesa eingepflegt

Transport Fever 2 angespielt: Wachstum ist doch nicht alles
Transport Fever 2 angespielt
Wachstum ist doch nicht alles

Wesentlich mehr Umfang, bessere Übersicht dank neuer Benutzerführung und eine Kampagne mit 18 Missionen: Das Schweizer Entwicklerstudio Urban Games hat Golem.de das Aufbauspiel Transport Fever 2 vorgestellt - bei einer Bahnfahrt.
Von Achim Fehrenbach

  1. Mordhau angespielt Die mit dem Schwertknauf zuschlagen
  2. Bus Simulator angespielt Zwischen Bodenschwelle und Haltestelle
  3. Bright Memory angespielt Brachialer PC-Shooter aus China

Google Maps in Berlin: Wenn aus Aussetzfahrten eine neue U-Bahn-Linie wird
Google Maps in Berlin
Wenn aus Aussetzfahrten eine neue U-Bahn-Linie wird

Kartendienste sind für Touristen wie auch Ortskundige längst eine willkommene Hilfe. Doch manchmal gibt es größere Fehler. In Berlin werden beispielsweise einige Kleinprofil-Linien falsch gerendert. Dabei werden betriebliche Besonderheiten dargestellt.
Von Andreas Sebayang

  1. Kartendienst Qwant startet Tracking-freie Alternative zu Google Maps
  2. Nahverkehr Google verbessert Öffi-Navigation in Maps
  3. Google Maps-Nutzer können öffentliche Veranstaltungen erstellen

    •  /