Abo
  • Services:

IDC prognostiziert starkes Linux-Wachstum

Artikel veröffentlicht am ,

Bis zum Jahr 2003, so die Vorhersage der Marktforscher der International Data Corporation (IDC), soll Linux die Konkurrenz durch immer stärkere Verbreitung weit hinter sich lassen. Andere Betriebssysteme sollen nicht mehr mithalten können mit den großen Schritten, die Linux zum Senkrechtstarter werden lassen. Kommerzielle Linuxverkäufe sollen, so IDC, in den nächsten vier Jahren ein Wachstum von je 25% vorlegen, während die Betriebssystem-Konkurrenz sich gemeinsam mit ungefähr 10% bei den Client und 12% bei den Server Betriebssystemen begnügen muß.

Stellenmarkt
  1. Universität Konstanz, Konstanz
  2. ETAS, Stuttgart

Mit dieser Vorhersage hat sich IDC erstmalig gesondert mit dem Linux beschäftigt, bis vor einem Jahr stand das Open-Source-Betriebssystem noch unter "ferner liefen" in den Statistiken und Prognosen: "Vor über einem Jahr hat IDC erkannt, daß die Linux Bewegung bevorstand und hat zu diesem Zeitpunkt entschieden, daß Linux aus der allgemeinen und ansonsten ignorierten "Andere" Kategorie im Beriebssystem Report herausgelöst wird", so William Peterson, Research Manager des IDC Client and Embedded Operating Environments Research Program.

Für 1999 erwartet IDC, daß mehr Softwareanbieter ihre Anwendungen auf Linux portieren und mehr Hardwarehersteller ihre Produkte Linux-tauglich und damit für Server-Anwendungen nutzbar machen werden. Gegen 2003 könnte zudem ein starkes Interesse an Linux als Desktop-Betriebssystem gewachsen sein, aufgrund von verbesserten grafischen Oberflächen und mehr verfügbaren Desktop-Anwendungen.

"Es ist klar, daß Linux eine starke Zukunft als ein Server-Betriebssystem hat. Seine Fähigkeit, Web-basierte Anwendungen zu unterstützen, ist schon zu Genüge bewiesen. Ein starker Erfolg beim Client erfordert jedoch mehr als ein Windows-ähnliches Interface", sagte Dan Kusnetzky, Program Director von IDC's Operating Environments Research Program.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 189€ (Vergleichspreis je nach Farbe ab 235€)
  2. für 849€ (Einzelpreis der Grafikkarte im Vergleich teurer als das Bundle)
  3. 93,85€ (Bestpreis!)
  4. (u. a. Madden NFL 18 und Mass Effect: Andromeda PS4/XBO für je 15€, Gran Turismo Sport für...

Folgen Sie uns
       


Detroit Become Human - Livestream

Detroit: Become Human hat unseren Chat und Livestreamer Michael Wieczorek überzeugt. Immer wieder und wieder wollten wir wissen, wie es in dem spannenden Sci-Fi-Krimi in unserer(?) Zukunft weitergeht.

Detroit Become Human - Livestream Video aufrufen
Sun to Liquid: Wie mit Sonnenlicht sauberes Kerosin erzeugt wird
Sun to Liquid
Wie mit Sonnenlicht sauberes Kerosin erzeugt wird

Wasser, Kohlendioxid und Sonnenlicht ergeben: Treibstoff. In Spanien wird eine Anlage in Betrieb genommen, in der mit Hilfe von Sonnenlicht eine Vorstufe für synthetisches Kerosin erzeugt oder Wasserstoff gewonnen wird. Ein Projektverantwortlicher vom DLR hat uns erklärt, warum die Forschung an Brennstoffen trotz Energiewende sinnvoll ist.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Deep Sea Mining Deep Green holte Manganknollen vom Meeresgrund
  2. Klimaschutz Unter der Erde ist das Kohlendioxid gut aufgehoben
  3. Physik Maserlicht aus Diamant

Business-Festival: Cebit verliert 70.000 Besucher und ist hochzufrieden
Business-Festival
Cebit verliert 70.000 Besucher und ist hochzufrieden

Cebit 2018 Zur ersten neuen Cebit sind deutlich weniger Besucher als im Vorjahr gekommen. Dennoch feiern Messe AG, Bitkom und Aussteller den Relaunch der Veranstaltung als Erfolg. Die Cebit 2019 wird erneut etwas verlegt.

  1. Festival statt Technikmesse "Die neue Cebit ist ein Proof of Concept"

CD Projekt Red: So spielt sich Cyberpunk 2077
CD Projekt Red
So spielt sich Cyberpunk 2077

E3 2018 Hacker statt Hexer, Ich-Sicht statt Dritte-Person-Perspektive und Auto statt Pferd: Die Witcher-Entwickler haben ihr neues Großprojekt Cyberpunk 2077 im Detail vorgestellt.
Von Peter Steinlechner


      •  /