Abo
  • Services:

1&1 - Surfen ab vier Pfennig pro Minute

Artikel veröffentlicht am ,

1&1 bietet mit seinen neuen Tarifen ein nicht uninteressantes Angebot für Vielsurfer.

Stellenmarkt
  1. Statistisches Bundesamt, Wiesbaden
  2. Ludwig Beck AG, München

Mit dem 1&1 Internet.profi premium Angebot surft man schon für 4 Pfennig pro Minute inklusive Telefongebühren, allerdings berechnet 1&1 eine Grundgebühr von 1,- DM pro Tag. Mit inbegriffen sind dann allerdings 50 MByte Hompage-Speicherplatz für eine Web-Präsenz inklusive CGI- und Frontpage-Unterstützung, sowie zwei eigene Internet-Domains, 20 E-Mail-Adressen und International Roaming. Hinzu kommen Messaging-Services wie E-Mail to Fax, Fax to E-Mail, Benachrichtigung auf Handy/Skyper bei E-Mail- oder Fax-Eingang sowie E-Mail-Abruf per Telefon.

Wer auf die Features des Premium-Angebots verzichten kann, surft im 1&1 Internet.profi special zwischen 18 und 8 Uhr für 4 Pfennig pro Minute und zwischen 8 und 18 Uhr für 6 Pfennig pro Minute. Dazu kommt eine nutzungsunabhängige Tagespauschale von 50 Pfennig. Das ganze beinhaltet 20 MByte Platz für die eigen Homepage, eine Internet-Domain, fünf E-Mail-Adressen sowie diverse Messaging-Services wie E-Mail to Fax und Fax to E-Mail.

Die Angebote gelten offiziell ab 12. April, wer es aber ganz eilig hat, sollte am besten bei 1&1 nachfragen.

Kommentar:
Zwar sind die zeitabhängigen Gebühren mit 4 Pfennig pro Minute zur Zeit das bundesweit günstigste Angebot, allerdings rechnen sich diese aufgrund der verhältnismäßig hohen Grundgebühr nur für wirklich Power User. Im Vergleich zu anderen Angeboten, bei denn man für 5 oder 6 Pfennig pro Minute surft, muß man schon mehr als 25 oder 50 Stunden im Monat online sein, um besser zu fahren.

[1&1 ist Partner der Golem Network News]


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (2 Monate Sky Ticket für nur 4,99€)
  2. 4,25€
  3. (nur für Prime-Mitglieder)

Folgen Sie uns
       


Apple WWDC 2018 Keynote in 11 Minuten - Supercut

Im Supercut zur WWDC 2018 zeigen wir in zehn Minuten, was Apple Entwicklern und Nutzern von iOS 12, MacOS Mojave und WatchOS 5 und TvOS präsentiert hat.

Apple WWDC 2018 Keynote in 11 Minuten - Supercut Video aufrufen
Razer Blade 15 im Test: Schlanker 15,6-Zöller für Gamer gefällt uns
Razer Blade 15 im Test
Schlanker 15,6-Zöller für Gamer gefällt uns

Das Razer Blade 15 ist ein gutes Spiele-Notebook mit flottem Display und schneller Geforce-Grafikeinheit. Anders als im 14-Zoll-Formfaktor ist bei den 15,6-Zoll-Modellen die Konkurrenz aber deutlich größer.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Gaming-Notebook Razer packt Hexacore und Geforce GTX 1070 ins Blade 15
  2. Razer Blade 2017 im Test Das beste Gaming-Ultrabook nun mit 4K

Windenergie: Wie umweltfreundlich sind Offshore-Windparks?
Windenergie
Wie umweltfreundlich sind Offshore-Windparks?

Windturbinen auf hoher See liefern verlässlich grünen Strom. Frei von Umwelteinflüssen sind sie aber nicht. Während die eine Tierart profitiert, leidet die andere. Doch Abhilfe ist in Sicht.
Ein Bericht von Daniel Hautmann

  1. Hywind Scotland Windkraft Ahoi

Battlefield 5 Closed Alpha angespielt: Schneller sterben, länger tot
Battlefield 5 Closed Alpha angespielt
Schneller sterben, länger tot

Das neue Battlefield bekommt ein bisschen was von Fortnite und wird allgemein realistischer und dynamischer. Wir konnten in der Closed Alpha Eindrücke sammeln und erklären die Änderungen.
Von Michael Wieczorek

  1. Battlefield 5 Mehr Reaktionsmöglichkeiten statt schwächerer Munition
  2. Battlefield 5 Closed Alpha startet mit neuen Systemanforderungen
  3. Battlefield 5 Schatzkisten und Systemanforderungen

    •  /