Abo
  • Services:

Verein deutscher Online-Nutzer gegründet

Artikel veröffentlicht am ,

Am Samstag den 27.03.1999 wurde in Gauting bei München der Verein deutscher Online-Nutzer (VdON) gegründet.

Stellenmarkt
  1. sunhill technologies GmbH, Erlangen
  2. Deloitte, verschiedene Standorte

Der Verein will Interessenvertretung gegenüber Telekommunikationsgesellschaften, Wirtschaft, Politik und Medien sein. Schwerpunkte sind die Erleichterung des Online-Zugangs in finanzieller und technischer Hinsicht, der Schutz vor staatlicher Überregulierung unter anderem in den Bereichen Kryptographie-Verbot und Zensur, die Förderung der Selbstkontrolle und des Rechtsbewußtseins im Internet sowie neuer Technologien im Bereich des Internet.

Die Mitglieder wählten den fünfköpfigen Vorstand auf der Mitgliederversammlung am Wochenende. Als 1. Vorsitzender wurde Wilfried Gödert aus Mainz gewählt, wo der Verein auch seinen Sitz hat.

Kommentar:
Wie schon der DarkBreed e.V., vor einiger Zeit mit dem Aufruf zum Internetstreik in den Schlagzeilen, will man nach dem Vorbild der spanischen "Association del Usario Internet" Sprachrohr und Interessenvertretung der Internet-Surfer sein. Daß die Vereinigung zu mehr in der Lage ist, als das Geltungsbewußtsein ihres Vorstandes zu befriedigen, muß sie erst beweisen. Im Sinne der deutschen Internetnutzer wäre dies jedoch zu wünschen. Zur Zeit beschränkt sich der VdON noch auf die Unterstützung der Kampagnen und . In Zukunft wird man hoffentlich mit eigenen, kreativen Ideen versuchen, das Netz und die Öffentlichkeit für die Problematik des Internet zu sensibilisieren.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 6,49€
  2. 219€ (Vergleichspreis 251€)
  3. 19,89€ inkl. Versand (Vergleichspreis ca. 30€)

Folgen Sie uns
       


BMW i3s - Test

Er ist immer noch ein Hingucker: Der knallrote BWM i3s zieht die Blicke anderer Verkehrsteilnehmer auf sich. Doch man muss sich mit dem Hinschauen beeilen. Denn das kleine Elektroauto der Münchner ist mit 185 PS ziemlich flott in der Stadt unterwegs.

BMW i3s - Test Video aufrufen
Raumfahrt: Großbritannien will wieder in den Weltraum
Raumfahrt
Großbritannien will wieder in den Weltraum

Die Briten wollen eigene Raketen bauen und von Großbritannien aus starten. Ein Teil des Geldes dafür kommt auch von Investoren und staatlichen Investitionsfonds aus Deutschland.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Esa Sonnensystemforschung ohne Plutonium
  2. Jaxa Japanische Sonde Hayabusa 2 erreicht den Asteroiden Ryugu
  3. Mission Horizons @Astro_Alex fliegt wieder

Garmin Fenix 5 Plus im Test: Mit Musik ins unbekannte Land
Garmin Fenix 5 Plus im Test
Mit Musik ins unbekannte Land

Kopfhörer ins Ohr und ab zum Joggen, Rad fahren oder zum nächsten Supermarkt spazieren - ohne Smartphone: Mit der Sport-Smartwatch Fenix 5 Plus von Garmin geht das. Beim Test haben wir uns zwar im Wegfindungsmodus verlaufen, sind von den sonstigen Navigationsoptionen aber begeistert.
Ein Test von Peter Steinlechner

  1. Garmin im Hands on Alle Fenix 5 Plus bieten Musik und Offlinenavigation

Razer Huntsman im Test: Rattern mit Infrarot
Razer Huntsman im Test
Rattern mit Infrarot

Razers neue Gaming-Tastatur heißt Huntsman, eine klare Andeutung, für welchen Einsatzzweck sie sich eignen soll. Die neuen optomechanischen Switches reagieren schnell und leichtgängig - der Geräuschpegel dürfte für viele Nutzer aber gewöhnungsbedürftig sein.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Huntsman Razer präsentiert Tastatur mit opto-mechanischen Switches
  2. Razer Abyssus Essential Symmetrische Gaming-Maus für Einsteiger
  3. Razer Nommo Chroma im Test Blinkt viel, klingt weniger

    •  /