Abo
  • Services:

Microsoft strebt außergerichtliche Einigung an

Artikel veröffentlicht am ,

Microsoft-Chef Bill Gates strebt im Kartell-Verfahren, das das US-Justizministerium und 19 US-Bundesstaaten gegen den marktbeherrschenden Software-Konzern angestrengt haben, eine außergerichtliche Einigung an.

Stellenmarkt
  1. M-net Telekommunikations GmbH, München
  2. McService GmbH, München

Zu Zugeständnissen ist er aber nur in begrenztem Umfang bereit. "Es wäre großartig, wenn wir die Sache regeln könnten", sagte Gates dem Hamburger Magazin Stern, bevor der Prozeß nach Ostern in Washington in seine entscheidende Phase tritt.

Diese Woche finden erste Vergleichsgespräche statt.

Wie der Stern in seiner am morgigen Mittwoch erscheinenden Ausgabe weiter berichtet, hält Gates aber an der Verschmelzung des Betriebssystems Windows und dem Browser - wichtigster Streitpunkt im Verfahren - fest.

Gates zum Stern: "Solche Innovationen darf man uns nicht verbieten." Es wäre "eine Ironie", wenn Microsoft künftig für den Browser "Geld nehmen müßte. Das wäre gegen die Interessen der Verbraucher".

Gates besteht darauf, daß die "Integrität von Windows" und "das Recht auf Innovation" für sein Unternehmen nicht angetastet werden dürften.

Zum Ausgang eines der spektakulärsten Kartell-Verfahren aller Zeiten wollte sich der Microsoft-Gründer nicht äußern.

Unterdessen hat sich einer der Hauptkonkurrenten von Gates, Sun Microsystems-Chef Scott McNealy, gegen eine mögliche Zerschlagung von Microsoft ausgesprochen.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 19,95€
  2. (-81%) 5,75€
  3. 4,99€

Folgen Sie uns
       


Offroad mit dem Audi E-Tron

Mit dem neuen Audi E-Tron fährt es sich leicht durch unwegsames Gelände.

Offroad mit dem Audi E-Tron Video aufrufen
Resident Evil 2 angespielt: Neuer Horror mit altbekannten Helden
Resident Evil 2 angespielt
Neuer Horror mit altbekannten Helden

Eigentlich ein Remake - tatsächlich aber fühlt sich Resident Evil 2 an wie ein neues Spiel: Golem.de hat mit Leon und Claire gegen Zombies und andere Schrecken von Raccoon City gekämpft.
Von Peter Steinlechner

  1. Resident Evil Monster und Mafia werden neu aufgelegt

Machine Learning: Wie Technik jede Stimme stehlen kann
Machine Learning
Wie Technik jede Stimme stehlen kann

Ein Unternehmen aus Südkorea arbeitet daran, Stimmen reproduzierbar und neu generierbar zu machen. Was für viele Branchen enorme Kosteneinsparungen bedeutet, könnte auch eine neue Dimension von Fake News werden.
Ein Bericht von Felix Lill

  1. AWS Amazon bietet seine Machine-Learning-Tutorials kostenlos an
  2. Random Forest, k-Means, Genetik Machine Learning anhand von drei Algorithmen erklärt
  3. Machine Learning Amazon verwirft sexistisches KI-Tool für Bewerber

Drahtlos-Headsets im Test: Ohne Kabel spielt sich's angenehmer
Drahtlos-Headsets im Test
Ohne Kabel spielt sich's angenehmer

Sie nerven und verdrehen sich in den Rollen unseres Stuhls: Kabel sind gerade bei Headsets eine Plage. Doch gibt es so viele Produkte, die darauf verzichten können. Wir testen das Alienware AW988, das Audeze Mobius, das Hyperx Cloud Flight und das Razer Nari Ultimate - und haben einen Favoriten.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. Sieben Bluetooth-Ohrstöpsel im Test Jabra zeigt Apple, was den Airpods fehlt
  2. Ticpods Free Airpods-Konkurrenten mit Touchbedienung kosten 80 Euro
  3. Bluetooth-Ohrstöpsel im Vergleichstest Apples Airpods lassen hören und staunen

    •  /