Abo
  • Services:

Neuer Makrovirus "Melissa" greift um sich

Artikel veröffentlicht am ,

Die Antiviren-Experten von Network Associates (NAI) haben ein neues, sich offenbar schnell verbreitendes Makrovirus entdeckt, das jedoch harmlos sein soll. Der W97M/Melissa getaufte Bazillus ist ein Word 97 Makro, das auch unter Word2000 noch funktionieren soll.

Stellenmarkt
  1. Robert Bosch GmbH, Berlin
  2. BWI GmbH, deutschlandweit, Bonn, Nürnberg, München

Nach dem Öffnen eines infizierten Word-Dokuments prüft das Virus, ob das System schon infiziert ist und ein spezieller Eintrag in der Windows System-Registrierung zu finden ist. Wenn nicht, wird folgender Eintrag erstellt: "HKEY_CURRENT_USER\Software\Microsoft\Office\"Melissa?" = "... by Kwyjibo".

Anschließend verschickt sich "Melissa" selbst per E-Mail an die ersten 50 Adressaten im Outlook Adreßbuch, was nach Angaben der Virenjäger ein konfiguriertes Outlook voraussetzt. Die E-Mail beinhaltet das Subject: "Important Message From " und enthält den Text: "Here is that document you asked for ... don't show anyone else ;-)". Das aktive infizierte Word-Dokument wird an die E-Mail angehängt und mitverschickt. Der Anwender des infizierten Systems bekommt von der Aktion nichts mit.

Wenn der nächste Empfänger das Dokument öffnet, wird der Mechanismus erneut in Gang gesetzt - so verbreitet sich das Virus vor allem über Firmennetze sehr schnell.

Melissa ist jedoch ansonsten harmlos und zeigt sich nur, wenn das Datum dem Minutenwert entspricht. Dann wird das infiziertes Dokument um das Bart Simpson Zitat "Twenty-two points, plus triple-word-score, plus fifty points for using all my letters. Game's over. I'm outta here." erweitert.

NAI hat seine Virenscanner schon um entsprechende Desinfektionsinformationen erweitert. Näheres dazu ist auf der W97M/Melissa Webseite von NAI zu finden. Auch der Konkurrent Trend Micro hat mittlerweile eine Infoseite zum Thema Melissa online und bietet einen Update für seine Virenscanner.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de
  2. 164,90€

Folgen Sie uns
       


Siri auf Deutsch auf dem Homepod

Wir haben uns die deutsche Version von Siri auf dem Homepod angehört. Bei den Funktionen hinkt Siri der Konkurrenz von Alexa und Google Assistant hinterher. Und auch an der Aussprache gibt es noch einiges zu feilen. Apples erster smarter Lautsprecher kostet 350 Euro.

Siri auf Deutsch auf dem Homepod Video aufrufen
Segelschiff: Das Vindskip steckt in der Flaute
Segelschiff
Das Vindskip steckt in der Flaute

Hochseeschiffe gelten als große Umweltverschmutzer. Neue saubere Antriebe sind gefragt. Der Norweger Terje Lade hat ein futuristisches Segelschiff entwickelt. Doch solch ein neuartiges Konzept umzusetzen, ist nicht so einfach.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Energy Observer Toyota unterstützt Weltumrundung von Brennstoffzellenschiff
  2. Hyseas III Schottische Werft baut Hochseefähre mit Brennstoffzelle
  3. Kreuzschifffahrt Wie Brennstoffzellen Schiffe sauberer machen

Always Connected PCs im Test: Das kann Windows 10 on Snapdragon
Always Connected PCs im Test
Das kann Windows 10 on Snapdragon

Noch keine Konkurrenz für x86-Notebooks: Die Convertibles mit Snapdragon-Chip und Windows 10 on ARM sind flott, haben LTE integriert und eine extrem lange Akkulaufzeit. Der App- und der Treiber-Support ist im Alltag teils ein Manko, aber nur eins der bisherigen Geräte überzeugt uns.
Ein Test von Marc Sauter und Oliver Nickel

  1. Qualcomm "Wir entwickeln dediziertes Silizium für Laptops"
  2. Windows 10 on ARM Microsoft plant 64-Bit-Support ab Mai 2018
  3. Always Connected PCs Vielversprechender Windows-RT-Nachfolger mit Fragezeichen

Raumfahrt: Boeing und SpaceX kämpfen mit dem Regulierungschaos der Nasa
Raumfahrt
Boeing und SpaceX kämpfen mit dem Regulierungschaos der Nasa

Die neuen Raumschiffe von Boeing und SpaceX verspäten sich und werden wohl erst 2020 mit Crew fliegen. Die Aufsichtsbehörde der US-Regierung sieht einen Teil der Schuld beim Chaos im Nasa-Management.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Nasa-Teleskop Überambitioniert, überteuert und in dieser Form überflüssig
  2. Nasa Forscher entdecken Asteroiden, bevor er die Erde erreicht
  3. Nasa 2020 soll ein Helikopter zum Mars fliegen

    •  /