• IT-Karriere:
  • Services:

T-Online - erste Minute kostet doppelt

Artikel veröffentlicht am ,

Ab 1. April soll das Surfen über T-Online nur noch 6 Pfennig pro Minute kosten. Nach einem Bericht von ZDNet hat das Angebot jedoch einen gewaltigen Haken. T-Online verlangt eine Verbindungsgebühr von 6 Pfennig, was die erste Minute auf 12 Pfennig verteuert. Die doppelte Gebühr fällt bei längerem Surfen zwar kaum ins Gewicht, beim kurzen Überprüfen auf neue E-Mails wirkt sich die zusätzliche Gebühr hingegen deutlich aus.

Die Ankündigung Ron Sommers, die Gebühren für T-Online auf sechs Pfennig pro Minute zu senken, hat bereits jetzt zu einem Preisrutsch in der Providerszene geführt. Die meisten TelKos haben ihre Internetgebühren auf ähnliche Tarife wie T-Online gesenkt und traditionelle ISPs stehen zunehmend unter Druck, liegen die Gebühren für ein Ortsgespräch tagsüber doch nun über den Gebühren für T-Online.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 23,99€
  2. 32,99€

Folgen Sie uns
       


    •  /