Abo
  • Services:

Media Markt versucht sich ebenfalls an Billig-PCs

Artikel veröffentlicht am ,

Die Media Märkte versuchen, an dem PC-Fieber kurz vor Ostern teilzuhaben und sowohl das Aldi- als auch das Norma-Angebot zu toppen.

Stellenmarkt
  1. Techniker Krankenkasse, Hamburg
  2. SD Worx GmbH, Dreieich

Dafür bietet Media Markt ab sofort einen Pentium III mit 450 MHz im Miditower-Gehäuse an, der wie der Norma-PC auch von Fujitsu hergestellt wird. Auf dem Motherboard stecken ebenfalls 64 MByte SD-RAM. Eine 8,4-GByte-Festplatte und ein 32fach-CD-ROM-Laufwerk sollen für schnellen Datentransfer sorgen. Für ein gutes Bild sorgt eine 8-MByte-ATI-AGP-Karte und für die Ohren der Käufer ist eine 16-Bit-PCI-Soundkarte bestimmt, die nicht auf dem Board integriert ist. Natürlich gibt es auch eine Tastatur, eine Maus und Windows 98 für den Rechner.

Damit man Norma um 100 DM unterbieten konnte, wurde allerdings das Softwarepaket aufpreispflichtig gemacht. Wer die Microsoft Home Essentials haben möchte, zahlt insgesamt 1.999,- DM.

Der von den Media Märkten zum Preis von 649,- DM angebotene Sony 210EST 17"-Monitor besitzt eine Trinitron-Bildröhre und schafft eine maximale Auflösung von 1.280 x 1.024 Pixeln. Er hat eine maximale horizontale Bildwiederholfrequenz von 70 kHz; in der Vertikalen schafft er maximal 120 Hz.

Sony gewährt eine 36-Monate-Garantie und im Fall der Fälle verspricht man, den Monitor am nächsten Tag gegen einen funktionierenden auszutauschen.

Dem Aldi-Angebot versucht man mit einem Siemens-Pentium-2-400-MHz-Rechner Paroli zu bieten. Der mit 128 MB üppig ausgestattete Rechner hat eine 12,7-GByte-Festplatte und eine 16-MByte-ATI-Rage-128-GL-AGP-Grafikkarte. Im Gehäuse des Miditowers stecken zudem ein 32fach-CD-ROM-Laufwerk und eine 16-Bit-Soundkarte. Die üblichen Utensilien wie Tastatur, Maus und Windows 98 sind natürlich auch im Paket vorhanden. Auch hier gilt: Microsoft Home Essentials für 100 DM Aufpreis.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  2. 164,90€

Folgen Sie uns
       


Youtube Music - angeschaut

Wir haben uns das neue Youtube Music angeschaut. Davon gibt es eine kostenlose Version mit Werbeeinblendungen und zwei Abomodelle. Youtube Music Premium ist quasi der Nachfolger von Googles Play Musik. Das Monatsabo für Youtube Music Premium kostet 9,99 Euro.

Youtube Music - angeschaut Video aufrufen
Raumfahrt: Großbritannien will wieder in den Weltraum
Raumfahrt
Großbritannien will wieder in den Weltraum

Die Briten wollen eigene Raketen bauen und von Großbritannien aus starten. Ein Teil des Geldes dafür kommt auch von Investoren und staatlichen Investitionsfonds aus Deutschland.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Jaxa Japanische Sonde Hayabusa 2 erreicht den Asteroiden Ryugu
  2. Mission Horizons @Astro_Alex fliegt wieder
  3. Raumfahrt China lädt die Welt zur neuen Raumstation ein

Cruijff Arena: Ed Sheeran singt mit Strom aus Nissan-Leaf-Akkus
Cruijff Arena
Ed Sheeran singt mit Strom aus Nissan-Leaf-Akkus

Die Johann-Cruijff-Arena in Amsterdam ist weltweit das erste Stadion, das seine Energieversorgung mit einem Speichersystem sichert, das aus Akkus von Elektroautos besteht. Der englische Sänger Ed Sheeran hat mit dem darin gespeichertem Solarstrom schon seine Gitarre verstärkt.
Ein Bericht von Dirk Kunde

  1. Energiewende Warum die Bundesregierung ihre Versprechen nicht hält
  2. Max Bögl Wind Das höchste Windrad steht bei Stuttgart

Windenergie: Wie umweltfreundlich sind Offshore-Windparks?
Windenergie
Wie umweltfreundlich sind Offshore-Windparks?

Windturbinen auf hoher See liefern verlässlich grünen Strom. Frei von Umwelteinflüssen sind sie aber nicht. Während die eine Tierart profitiert, leidet die andere. Doch Abhilfe ist in Sicht.
Ein Bericht von Daniel Hautmann

  1. Hywind Scotland Windkraft Ahoi

    •  /