Abo
  • Services:

Media Markt versucht sich ebenfalls an Billig-PCs

Artikel veröffentlicht am ,

Die Media Märkte versuchen, an dem PC-Fieber kurz vor Ostern teilzuhaben und sowohl das Aldi- als auch das Norma-Angebot zu toppen.

Stellenmarkt
  1. Scout24 AG, München
  2. Hays AG, Darmstadt, Wiesbaden, Frankfurt

Dafür bietet Media Markt ab sofort einen Pentium III mit 450 MHz im Miditower-Gehäuse an, der wie der Norma-PC auch von Fujitsu hergestellt wird. Auf dem Motherboard stecken ebenfalls 64 MByte SD-RAM. Eine 8,4-GByte-Festplatte und ein 32fach-CD-ROM-Laufwerk sollen für schnellen Datentransfer sorgen. Für ein gutes Bild sorgt eine 8-MByte-ATI-AGP-Karte und für die Ohren der Käufer ist eine 16-Bit-PCI-Soundkarte bestimmt, die nicht auf dem Board integriert ist. Natürlich gibt es auch eine Tastatur, eine Maus und Windows 98 für den Rechner.

Damit man Norma um 100 DM unterbieten konnte, wurde allerdings das Softwarepaket aufpreispflichtig gemacht. Wer die Microsoft Home Essentials haben möchte, zahlt insgesamt 1.999,- DM.

Der von den Media Märkten zum Preis von 649,- DM angebotene Sony 210EST 17"-Monitor besitzt eine Trinitron-Bildröhre und schafft eine maximale Auflösung von 1.280 x 1.024 Pixeln. Er hat eine maximale horizontale Bildwiederholfrequenz von 70 kHz; in der Vertikalen schafft er maximal 120 Hz.

Sony gewährt eine 36-Monate-Garantie und im Fall der Fälle verspricht man, den Monitor am nächsten Tag gegen einen funktionierenden auszutauschen.

Dem Aldi-Angebot versucht man mit einem Siemens-Pentium-2-400-MHz-Rechner Paroli zu bieten. Der mit 128 MB üppig ausgestattete Rechner hat eine 12,7-GByte-Festplatte und eine 16-MByte-ATI-Rage-128-GL-AGP-Grafikkarte. Im Gehäuse des Miditowers stecken zudem ein 32fach-CD-ROM-Laufwerk und eine 16-Bit-Soundkarte. Die üblichen Utensilien wie Tastatur, Maus und Windows 98 sind natürlich auch im Paket vorhanden. Auch hier gilt: Microsoft Home Essentials für 100 DM Aufpreis.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 249,00€
  2. 264,00€
  3. ab 479€

Folgen Sie uns
       


Forza Horizon 4 - Golem.de Live (Teil 1)

Michael zeigt alle Jahreszeiten und Spielmodi in Forza Horizon 4.

Forza Horizon 4 - Golem.de Live (Teil 1) Video aufrufen
Augmented Reality: Das AR-Fabrikgelände aus dem Smartphone
Augmented Reality
Das AR-Fabrikgelände aus dem Smartphone

Derzeit ist viel von einer Augmented Reality Cloud die Rede. Golem.de hat mit dem Berliner Startup Visualix über den Stand der Technik und künftige Projekte für Unternehmenskunden gesprochen - und darüber, was die Neuerungen für Pokémon Go bedeuten könnten.
Ein Interview von Achim Fehrenbach

  1. Jarvish Motorradhelm bringt Alexa in den Kopf
  2. Patentantrag Apple plant Augmented-Reality in der Windschutzscheibe
  3. Magic Leap Lumin OS Erste Bilder des Betriebssystems für Augmented Reality

Galaxy A9 im Hands on: Samsung bietet vier
Galaxy A9 im Hands on
Samsung bietet vier

Samsung erhöht die Anzahl der Kameras bei seinen Smartphones weiter: Das Galaxy A9 hat derer vier, zudem ist auch die restliche Ausstattung nicht schlecht. Aus verkaufspsychologischer Sicht könnte die Einstufung in die A-Mittelklasse bei einem Preis von 600 Euro ein Problem sein.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. Auftragsfertiger Samsung startet 7LPP-Herstellung mit EUV
  2. Galaxy A9 Samsung stellt Smartphone mit vier Hauptkameras vor
  3. Galaxy J4+ und J6+ Samsung stellt neue Smartphones im Einsteigerbereich vor

Campusnetze: Das teure Versäumnis der Telekom
Campusnetze
Das teure Versäumnis der Telekom

Die Deutsche Telekom muss anderen Konzernen bei 5G-Campusnetzen entgegenkommen. Jahrzehntelang von Funklöchern auf dem Lande geplagt, wollen Siemens und die Automobilindustrie nun selbst Mobilfunknetze aufspannen. Auch der öffentliche Rundfunk will selbst 5G machen.
Eine Analyse von Achim Sawall

  1. Funklöcher Telekom bietet freiwillig hohe 5G-Netzabdeckung an
  2. 5G Telekom hat ihr Mobilfunknetz mit Glasfaser versorgt
  3. Stadtnetzbetreiber 5G-Netz kann auch aus der Box kommen

    •  /