Abo
  • Services:

CeBIT mit Besucherrekord und Verkehrschaos

Artikel veröffentlicht am ,

CeBit99: 700 000 Besucher
CeBit99: 700 000 Besucher
An den sieben Messetagen verzeichnete die CeBIT mit rund 700 000 Besuchern rund 20.000 mehr als im Vorjahr und ging damit mit einen abermaligen Besucherrekord zu Ende. Dabei hat sich der Anteil der internationalen Besucher ebenfalls leicht auf 126 000 erhöht. Der Zuwachs kommt vor allem aus Osteuropa mit 19 400 sowie aus Asien mit 16 000 Besuchern.

Stellenmarkt
  1. buttinette Textil-Versandhaus GmbH, Wertingen
  2. Generaldirektion der Staatlichen Archive Bayerns, München

Die die CeBIT tragenden Ausstellerverbände äußerten sich ebenfalls positiv über den Verlauf der diesjährigen Messe. Auch die sonstigen Aussteller zeigten sich sehr zufrieden mit dem Ergebnis ihrer Messebeteiligung. 95,8 Prozent der Aussteller bestätigen, daß sie die von ihnen angestrebten Besucherzielgruppen insgesamt bzw. zum großen Teil an ihrem Stand begrüßen konnten. Insbesondere die konkreten Verkaufsabschlüsse und die Erwartungen auf das Nachmessegeschäft werden günstiger bewertet als im Vorjahr.

Lediglich die Verkehrssituation um das Gelände machte allen Messebeteiligten wieder einmal zu schaffen. Das elektronische Verkehrsleitsystem entpuppte sich - wie zu erwarten war - als Versuchskaninchen und auch die öffentlichen Verkehrsmittel waren oft überfüllt. Insbesondere am Vormessetag schien es, als würde die CeBIT im Chaos versinken.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 399€ + 5,99€ Versand oder versandkostenfrei bei Zahlung mit paydirekt oder 25€ Extra-Rabatt...
  2. 7,99€
  3. 3,89€

Folgen Sie uns
       


Byton K-Byte - Bericht

Byton stellt in China den K-Byte vor.

Byton K-Byte - Bericht Video aufrufen
Always Connected PCs im Test: Das kann Windows 10 on Snapdragon
Always Connected PCs im Test
Das kann Windows 10 on Snapdragon

Noch keine Konkurrenz für x86-Notebooks: Die Convertibles mit Snapdragon-Chip und Windows 10 on ARM sind flott, haben LTE integriert und eine extrem lange Akkulaufzeit. Der App- und der Treiber-Support ist im Alltag teils ein Manko, aber nur eins der bisherigen Geräte überzeugt uns.
Ein Test von Marc Sauter und Oliver Nickel

  1. Qualcomm "Wir entwickeln dediziertes Silizium für Laptops"
  2. Windows 10 on ARM Microsoft plant 64-Bit-Support ab Mai 2018
  3. Always Connected PCs Vielversprechender Windows-RT-Nachfolger mit Fragezeichen

Segelschiff: Das Vindskip steckt in der Flaute
Segelschiff
Das Vindskip steckt in der Flaute

Hochseeschiffe gelten als große Umweltverschmutzer. Neue saubere Antriebe sind gefragt. Der Norweger Terje Lade hat ein futuristisches Segelschiff entwickelt. Doch solch ein neuartiges Konzept umzusetzen, ist nicht so einfach.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Energy Observer Toyota unterstützt Weltumrundung von Brennstoffzellenschiff
  2. Hyseas III Schottische Werft baut Hochseefähre mit Brennstoffzelle
  3. Kreuzschifffahrt Wie Brennstoffzellen Schiffe sauberer machen

Smartphone von Gigaset: Made in Bocholt
Smartphone von Gigaset
Made in Bocholt

Gigaset baut sein Smartphone GS185 in Bocholt - und verpasst dem Gerät trotz kompletter Anlieferung von Teilen aus China das Label "Made in Germany". Der Fokus auf die Region ist aber vorhanden, eine erweiterte Fertigung durchaus eine Option. Wir haben uns das Werk angeschaut.
Ein Bericht von Tobias Költzsch

  1. Bocholt Gigaset baut Smartphone in Deutschland

    •  /