Abo
  • Services:

SuSE Linux 6.1 ab 12. April

Artikel veröffentlicht am ,

Pinguin 2.2
Pinguin 2.2
Nachdem Linus Torvalds Ende Januar die langerwartete Kernelversion 2.2 freigab, soll dieser, mittlerweile in der Version 2.2.3, Einzug in SuSE Linux 6.1 halten. Zudem enthält die Linux-Distribution die grafischen Benutzeroberflächen KDE 1.1 und GNOME 1.0.

Stellenmarkt
  1. Bosch Gruppe, Berlin
  2. OKI EUROPE LIMITED, Branch Office Düsseldorf, Düsseldorf

Neben zahlreichen internen Verbesserungen wurde das K Desktop Environment um einige interessante Features erweitert. Am auffälligsten dürfte der Disk-Navigator sein, der einen menugesteuerten Zugriff auf das gesamte Filesystem erlaubt. Zahlreiche Veränderungen hat auch der KDE Windowmanager kwm erfahren. So ist es jetzt möglich, wichtige Windowmanager-Funktionen per Tastatur-Shortcut auszuführen. Auch die Maustastenbelegung läßt sich frei wählen und die Menuleiste der Fenster läßt sich - ähnlich dem MacOS - am oberen Bildschirmrand anzeigen.

Als Alternative zu KDE enthält die Distribution auch GNOME. Das erste stabile Release 1.0 bietet einen Desktop mit einheitlichen Applikationen. Zusätzlich läßt sich GNOME mit jedem beliebigen Windowmanager kombinieren - die hier am meisten eingesetzten Windowmanager wie WindowMaker, icewm oder Enlightenment werden mitgelifert.

Insgesamt enthält SuSE Linux 6.1 über 50 neue Softwarepakete und soll ab dem 12. April ausgeliefert werden.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. ES Blu-ray 10,83€, Die nackte Kanone Blu-ray-Box-Set 14,99€)
  2. (u. a. 3 Blu-rays für 15€, 2 Neuheiten für 15€)

Folgen Sie uns
       


Nuraphone Kopfhörer- Test

Der Nuraphone bietet einen automatischen Hörtest, der den Frequenzgang des Kopfhörers je nach Nutzer unterschiedlich einstellt. Die Klangqualität des ungewöhnlichen Kopfhörers hat Golem.de im Test überzeugt.

Nuraphone Kopfhörer- Test Video aufrufen
Alternative Antriebe: Saubere Schiffe am Horizont
Alternative Antriebe
Saubere Schiffe am Horizont

Wie viel Dreck Schiffe in die Luft blasen, bleibt den meisten Menschen verborgen, denn sie tun es auf hoher See. Fast 100 Jahre wurde deshalb nichts dagegen unternommen - doch die Zeiten ändern sich endlich.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Autonome Schiffe Und abends geht der Kapitän nach Hause
  2. Elektromobilität San Francisco soll ein Brennstoffzellenschiff bekommen
  3. Yara Birkeland Autonome Schiffe sind eine neue Art von Transportsystem

Slighter im Hands on: Wenn das Feuerzeug smarter als der Raucher ist
Slighter im Hands on
Wenn das Feuerzeug smarter als der Raucher ist

CES 2019 Mit Slighter könnte ausgerechnet ein Feuerzeug Rauchern beim Aufhören helfen: Ausgehend von den Rauchgewohnheiten erstellt es einen Plan - und gibt nur zu ganz bestimmten Zeiten eine Flamme.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. Smart Tab Lenovo zeigt Mischung aus Android-Tablet und Echo Show
  2. Royole Flexpai im Hands on Display top, Software flop
  3. Alienware Area 51m angesehen Aufrüstbares Gaming-Notebook mit frischem Design

Geforce RTX 2060 im Test: Gute Karte zum gutem Preis mit Speicher-Aber
Geforce RTX 2060 im Test
Gute Karte zum gutem Preis mit Speicher-Aber

Mit der Geforce RTX 2060 hat Nvidia die bisher günstigste Grafikkarte mit Turing-Architektur veröffentlicht. Für 370 Euro erhalten Spieler genug Leistung für 1080p oder 1440p und sogar für Raytracing, bei vollen Schatten- oder Textur-Details wird es aber in seltenen Fällen ruckelig.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Geforce RTX 2060 Founder's Edition kostet 370 Euro
  2. Turing-Architektur Nvidia stellt schnelle Geforce RTX für Notebooks vor
  3. Turing-Grafikkarte Nvidia plant Geforce RTX 2060

    •  /