Abo
  • Services:

Masterplan der Bundesregierung fürs Internet 2

Artikel veröffentlicht am ,

BM Buhlmann
BM Buhlmann
Nach ihrem Rundgang über die CeBIT '99 kündigte Bundesministerin für Bildung und Forschung Edelgard Bulmahn am Montag einen Masterplan für das Next Generation Internet in Deutschland an.

Stellenmarkt
  1. Hartmann-exact KG, Schorndorf
  2. brandung GmbH & Co. KG, Köln-Ehrenfeld

"Deutschland nimmt den Wettlauf mit den USA um das Next Generation Internet auf. Die Bundesregierung beabsichtigt, mit dem Masterplan Internet 2005 den Grundstein dafür zu legen, daß Deutschland bei der Nutzung und Weiterentwicklung des Internets einen Spitzenplatz einnimmt," so Buhlmann.

Der Masterplan Internet 2005 soll im Rahmen des Aktionsprogramms der Bundesregierung "Innovation und Arbeitsplätze in der Informationsgesellschaft" zum Tragen kommen. Erklärtes Ziel dabei: bis zum Jahr 2005 rein optische Nachrichtenübertragung im Terabit-Bereich zur technischen Einsatzreife zu bringen. Eine entsprechende Steigerung an Bandbreite soll auch im Mobilfunkbereich erreicht werden.

"Hier heißt das Entwicklungsziel: von Kilobit/s zu Megabit/s", sagte Bulmahn und betonte zudem:"Beim Internet zählen die Inhalte. Ohne Inhalte ist die Technik nutzlos." Sie räumt daher der Softwareentwicklung den gleichen Stellenwert ein, wie Hardwareentwicklung.

Die Ministerin forderte Länder und Wirtschaft zu gemeinsamen Anstrengungen auf, um die Ungleichheit in der Ausstattung der Schulen mit moderner Informationstechnik bald zu beheben. Die Wirtschaft solle preiswerte PC und Laptops für die Schulen anbieten, schließlich seien Schülerinnen und Schüler von heute die Nutzer und Entscheider von morgen.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (2 Monate Sky Ticket für nur 4,99€)
  2. (u. a. Deadpool, Alien Covenant, Assassins Creed)
  3. 4,99€

Folgen Sie uns
       


Nokia 1 - Test

Das Nokia 1 ist HMD Globals günstigstes Android-Smartphone, wirklich Spaß macht die Nutzung uns allerdings nicht. Trotz Android Go weist das Gerät Leistungsschwächen auf.

Nokia 1 - Test Video aufrufen
Thermalright ARO-M14 ausprobiert: Der den Ryzen kühlt
Thermalright ARO-M14 ausprobiert
Der den Ryzen kühlt

Mit dem ARO-M14 bringt Thermalright eine Ryzen-Version des populären HR-02 Macho Rev B. Der in zwei Farben erhältliche CPU-Kühler leistet viel und ist leise, zudem hat Thermalright die Montage etwas verbessert.
Ein Hands on von Marc Sauter


    Ancestors Legacy angespielt: Mittelalter für Echtzeit-Strategen
    Ancestors Legacy angespielt
    Mittelalter für Echtzeit-Strategen

    Historisch mehr oder weniger akkurate Spiele sind angesagt, nach Assassin's Creed Origins und Kingdom Come Deliverance will nun auch Ancestors Legacy mit Geschichte punkten. Golem.de hat eine Beta des im Mittelalter angesiedelten Strategiespiels ausprobiert.

    1. Into the Breach im Test Strategiespaß im Quadrat

    Ryzen 7 2700X im Test: AMDs Zen+ zieht gleich mit Intel
    Ryzen 7 2700X im Test
    AMDs Zen+ zieht gleich mit Intel

    Der neue Ryzen 7 2700X gehört zu den schnellsten CPUs für 300 Euro. In Anwendungen schlägt er sich sehr gut und ist in Spielen oft überraschend flott. Besonders schön: die Abwärtskompatibilität.
    Ein Test von Marc Sauter und Sebastian Grüner

    1. Ryzen 2400GE/2200GE AMD veröffentlicht sparsame 35-Watt-APUs
    2. AMD-Prozessor Ryzen-Topmodell 7 2700X kostet 320 Euro
    3. Spectre v2 AMD und Microsoft patchen CPUs bis zurück zum Bulldozer

      •  /