Abo
  • Services:

Deutsche Post: Einstieg in den E-Commerce

Artikel veröffentlicht am ,

Mit dem neuen Geschäftsbereich E-Commerce Services will die Deutsche Post ihre Logistikdienste von der realen auf die virtuelle Welt ausdehnen.

Stellenmarkt
  1. TÜV NORD AG, Essen
  2. DIEBOLD NIXDORF, Paderborn

Das Angebot besteht aus einem kompletten Dienstleistungspaket für Online-Shops: Von der Abwicklung der Bestellung über die Bezahlung bis hin zum Warentransport bekommen Händler alle Services aus einer Hand.

Das Angebot startet am 1. Juni. Das neue Geschäftsfeld der Post richtet sich an Unternehmen, die Produkte via Internet anbieten. Das Dienstleistungspaket besteht aus mehreren Modulen. Den Händler wird beispielsweise ein elektronisches Bestellmanagement und eine sichere Online-Zahlungsabwicklung mit Bonitätsprüfung geboten. Die Logistik - Warehousing und weltweiten Versand - übernimmt die Deutsche Post.

"Wir überlassen es unseren Kunden, ob sie alle Module komplett aus einer Hand haben möchten oder ob sie nur einzelne Module nutzen", sagt Andreas Böhm, Geschäftsführer der E-Commerce Services.

Für die Dienstleistungskette hat die Deutsche Post Kooperationsverträge mit IBM und Intershop geschlossen. IBM bietet mit dem "Home Page Creator" ein Shop-Produkt für kleine und mittlere Internet-Shops. Intershop hält unterschiedliche Software-Lösungen für die professionelle Gestaltung von mittleren und großen Online-Shops bereit.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 6,49€
  2. 219€ (Vergleichspreis 251€)
  3. 19,89€ inkl. Versand (Vergleichspreis ca. 30€)

Folgen Sie uns
       


Das Abschlussgespräch zur E3 2018 (Analyse, Einordnung, Zuschauerfragen) - Live

Im Abschlussgespräch zur E3 2018 berichten die Golem.de-Redakteure Peter Steinlechner und Michael Wieczorek von ihren Eindrücken der Messe, analysieren die Auswirkungen auf die Branche und beantworten die Fragen der Zuschauer.

Das Abschlussgespräch zur E3 2018 (Analyse, Einordnung, Zuschauerfragen) - Live Video aufrufen
Krankenversicherung: Der Papierkrieg geht weiter
Krankenversicherung
Der Papierkrieg geht weiter

Die Krankenversicherung der Zukunft wird digital und direkt, aber eine tiefgreifende Disruption des Gesundheitswesens à la Amazon wird in Deutschland wohl ausbleiben. Die Beharrungskräfte sind zu groß.
Eine Analyse von Daniel Fallenstein

  1. Imagen Tech KI-System Osteodetect erkennt Knochenbrüche
  2. Medizintechnik Implantat wird per Ultraschall programmiert
  3. Telemedizin Neue Patienten für die Onlinepraxis

Razer Huntsman im Test: Rattern mit Infrarot
Razer Huntsman im Test
Rattern mit Infrarot

Razers neue Gaming-Tastatur heißt Huntsman, eine klare Andeutung, für welchen Einsatzzweck sie sich eignen soll. Die neuen optomechanischen Switches reagieren schnell und leichtgängig - der Geräuschpegel dürfte für viele Nutzer aber gewöhnungsbedürftig sein.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Huntsman Razer präsentiert Tastatur mit opto-mechanischen Switches
  2. Razer Abyssus Essential Symmetrische Gaming-Maus für Einsteiger
  3. Razer Nommo Chroma im Test Blinkt viel, klingt weniger

Windenergie: Wie umweltfreundlich sind Offshore-Windparks?
Windenergie
Wie umweltfreundlich sind Offshore-Windparks?

Windturbinen auf hoher See liefern verlässlich grünen Strom. Frei von Umwelteinflüssen sind sie aber nicht. Während die eine Tierart profitiert, leidet die andere. Doch Abhilfe ist in Sicht.
Ein Bericht von Daniel Hautmann

  1. Hywind Scotland Windkraft Ahoi

    •  /