• IT-Karriere:
  • Services:

Deutsche Post: Einstieg in den E-Commerce

Artikel veröffentlicht am ,

Mit dem neuen Geschäftsbereich E-Commerce Services will die Deutsche Post ihre Logistikdienste von der realen auf die virtuelle Welt ausdehnen.

Stellenmarkt
  1. Hochschule für Technik Stuttgart, Stuttgart
  2. Consors Finanz BNP Paribas, München

Das Angebot besteht aus einem kompletten Dienstleistungspaket für Online-Shops: Von der Abwicklung der Bestellung über die Bezahlung bis hin zum Warentransport bekommen Händler alle Services aus einer Hand.

Das Angebot startet am 1. Juni. Das neue Geschäftsfeld der Post richtet sich an Unternehmen, die Produkte via Internet anbieten. Das Dienstleistungspaket besteht aus mehreren Modulen. Den Händler wird beispielsweise ein elektronisches Bestellmanagement und eine sichere Online-Zahlungsabwicklung mit Bonitätsprüfung geboten. Die Logistik - Warehousing und weltweiten Versand - übernimmt die Deutsche Post.

"Wir überlassen es unseren Kunden, ob sie alle Module komplett aus einer Hand haben möchten oder ob sie nur einzelne Module nutzen", sagt Andreas Böhm, Geschäftsführer der E-Commerce Services.

Für die Dienstleistungskette hat die Deutsche Post Kooperationsverträge mit IBM und Intershop geschlossen. IBM bietet mit dem "Home Page Creator" ein Shop-Produkt für kleine und mittlere Internet-Shops. Intershop hält unterschiedliche Software-Lösungen für die professionelle Gestaltung von mittleren und großen Online-Shops bereit.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Thrustmaster T300 RS GT Edition für 259,29€ statt 331,42€ im Vergleich und ASUS TUF...
  2. (u. a. Marvel's Spider-Man: Miles Morales 59,99€, Horizon: Forbidden West für 79,99€, Gran...
  3. (u. a. Spider-Man: Miles Morales für 59,99€, Demon's Souls für 79,99€, Sackboy: A Big...
  4. 499,99€ (Release 10.11.)

Folgen Sie uns
       


    •  /