Abo
  • Services:

V-Mails mit PC-Videokamera von Philips

Artikel veröffentlicht am , Claudia Brasack

Philips stellt auf der CeBIT zwei neue eiförmige PC-Videokameras mit V-Mail-Funktion vor: die Parallelport-Kamera PCA636VC mit Windows NT 4.0 Treibern sowie die USB-Version PCA 646VC (Plug-and-Play-fähig). Beide Kameras eignen sich sowohl für private Videos als auch für Viedeokonferenzen. Neben der normalen Videofunktion zeichnen sich diese Kameras dadurch aus, dass mit der V-Mail-Software Grafiken in die Videos eingefügt werden können. Sound kann wahlweise eingefügt oder mit Hilfe des eingebauten Mikrofons parallel zum Video automatisch aufgenommen werden.

Stellenmarkt
  1. ORBIT Gesellschaft für Applikations- und Informationssysteme mbH, Bonn
  2. Hirschvogel Komponenten GmbH, Schongau

Das fertige Video wird automatisch dekomprimiert und läßt sich per Mausklick auf jedem PC starten und einfach als Videomail versenden. Der Empfänger benötigt keine spezielle Software um die Nachricht zu sehen und zu hören. Die Kameras unterstützen das CIF-Format und Full Motion-Video im QCIF-Format. Neu ist allerdings die Framerate von bis zu 30 Bildern pro Sekunde. Laut Herstellerangaben bieten die Kameras bei allen Framerates ein flimmerfreies Bild ohne dass der Anwender Einstellungen vornehmen muß.

Erhältlich sind sie laut Philips ab April jeweils zum Preis von 199,- DM.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (Neuware für kurze Zeit zum Sonderpreis bei Mindfactory)
  2. jetzt bis zum 28.06. direkt bei Apple bestellen und die 0% Raten-Finanzierung erhalten
  3. bei Alternate kaufen

Folgen Sie uns
       


Dell Latitude 7390 - Test

Das Latitude 7390 sieht aus wie eine Mischung aus Lenovo Thinkpad und Dell XPS 13. Das merken wir am stabilen Gehäuse und an der sehr guten Tastatur. Aber auch in anderen Punkten kann uns das Gerät überzeugen - eine würdige Alternative für das XPS 13.

Dell Latitude 7390 - Test Video aufrufen
Lieferflatrate Otto Up: Otto ist chancenlos gegen Ebay und Amazon
Lieferflatrate Otto Up
Otto ist chancenlos gegen Ebay und Amazon

Der Versandhändler Otto bietet neuerdings eine Lieferflatrate an und will so mit Amazon und Ebay mithalten. Die Otto Up genannte Option enttäuscht uns aber mit zu vielen Einschränkungen.
Eine Analyse von Ingo Pakalski


    Deutsche Siri auf dem Homepod im Test: Amazon und Google können sich entspannt zurücklehnen
    Deutsche Siri auf dem Homepod im Test
    Amazon und Google können sich entspannt zurücklehnen

    In diesem Monat kommt der dritte digitale Assistent auf einem smarten Lautsprecher nach Deutschland: Siri. Wir haben uns angehört, was die deutsche Version auf dem Homepod leistet.
    Ein Test von Ingo Pakalski

    1. Patentantrag von Apple Neues Verfahren könnte Siri schlauer machen
    2. Siri vs. Google Assistant Apple schnappt sich Googles KI-Chefentwickler
    3. Digitaler Assistent Apple will Siri verbessern

    Porsche Design Mate RS im Test: Das P20 Pro in wahnwitzig teuer
    Porsche Design Mate RS im Test
    Das P20 Pro in wahnwitzig teuer

    In Deutschland kostet Huaweis Porsche Design Mate RS 1.550 Euro - dafür bekommen Käufer technisch ein P20 Pro, das ähnlich aussieht wie das Mate 10 Pro. Den Aufpreis von 800 Euro halten wir trotz neuer Technologien für aberwitzig, ein Luxusgerät ist das Smartphone für uns nicht.
    Ein Test von Tobias Költzsch

    1. Low Latency Docsis Huawei will Latenz von 1 Millisekunde im Kabelnetz erreichen
    2. Cloud PC Huawei streamt Windows 10 auf Smartphones
    3. Android Keine Bootloader-Entsperrung mehr bei Huawei-Geräten

      •  /