Abo
  • Services:

Banshee SLI - Metabyte zeigt "Step Sister"

Artikel veröffentlicht am ,

Metabytes innovative Wicked3D Grafikkartenabteilung hatte im letzten Monat angekündigt , daß man mit einer eigens entwickelten Treibertechnologie und leichten Hardwareveränderungen nahezu alle Grafikkarten, ähnlich Voodoo2 SLI, in Parallelkonfigurationen betreiben könne - nun demonstriert Metabyte auf der CeBIT zwei Bansheekarten, die gleichzeitig an der Berechnung von 3D-Grafik arbeiten. Dabei handelte es sich um eine AGP und eine PCI Variante von Wickeds Vengeance Banshee-Karten, die im Doppelpack im Vergleich zu einzelnen Banshee Grafikkarten vor allem in hohen Auflösungen einiges mehr an 3D-Leistung liefern sollen.

Stellenmarkt
  1. Robert Bosch GmbH, Stuttgart
  2. Robert Bosch GmbH, Reutlingen

Wir konnten uns anhand des - mittlerweile in die Jahre gekommenen - Incoming-Benchmarks von der Leistungsfähigkeit der vielversprechenden Parallel Graphics Processing (PGC) Treiber Technologie, auch "Step Sister" genannt, überzeugen. Während eine Banshee-Karte in 1024 x 786 Punkten bei 16-Bit Farbrendering leicht über 39 Bilder/Sekunde kam, erreichten zwei Banshee-Karten mit 64 Bildern/Sekunde etwas mehr als das doppelte an Renderleistung, und das obwohl die Treiber laut Steve Gleitsmann von Metayte noch nicht hundertprozentig optimiert sind.

Leider steht noch in den Sternen, wie Metabyte die Technologie vermarkten wird. Verständlich ist jedoch, daß viele Grafikchip- und auch Grafikkartenhersteller sehr interessiert an der Technologie sind. Vor allem S3 soll ein großes Interesse zeigen, auch mit nVIDIA und einigen anderen stehe man im Gespräch. Bleibt zu hoffen, daß es bald eine Entscheidung gibt, denn gerade bei den anspruchsvollen 3D-Spielefans existiert ein großes Interesse, nicht umsonst hat 3Dfx mit Voodoo2 SLI viele Kunden locken können.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Game Night 5,98€, Maze Runner 6,98€, Coco 5,98€)
  2. (u. a. 3 Blu-rays für 15€, 2 Neuheiten für 15€)

Folgen Sie uns
       


Hallo Magenta - Präsentation auf der Ifa 2018

Auf der Ifa 2018 hat die Deutsche Telekom ihren eigenen smarten Assistenten gezeigt. Er läuft auf einem ebenfalls selbst entwickelten smarten Lautsprecher und soll zunächst trainiert werden. Telekom-Kunden können an einem Test teilnehmen und erhalten dafür den Lautsprecher kostenlos.

Hallo Magenta - Präsentation auf der Ifa 2018 Video aufrufen
Pixel 3 und Pixel 3 XL im Hands on: Googles Smartphones mit verbesserten Kamerafunktionen
Pixel 3 und Pixel 3 XL im Hands on
Googles Smartphones mit verbesserten Kamerafunktionen

Google hat das Pixel 3 und das Pixel 3 XL vorgestellt. Bei beiden neuen Smartphones legt das Unternehmen besonders hohen Wert auf die Kamerafunktionen. Mit viel Software-Raffinessen sollen gute Bilder auch unter widrigen Umständen entstehen. Die ersten Eindrücke sind vielversprechend.
Ein Hands on von Ingo Pakalski

  1. BQ Aquaris X2 Pro im Hands on Ein gelungenes Gesamtpaket mit Highend-Funktionen

HP Elitebook 840 und Toshiba Tecra X40: Es kann nur eines geben
HP Elitebook 840 und Toshiba Tecra X40
Es kann nur eines geben

Nicht nur Lenovo baut gute Business-Notebooks, auch HP und Toshiba haben Produkte, die vergleichbar sind. Wir stellen je ein Modell der beiden Hersteller mit ähnlicher Hardware gegenüber: das eine leichter, das andere mit überlegenem Akku - ein knapper Gewinner nach Punkten.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. Portégé X20W-D-145 Toshiba stellt alte Hardware im flexiblen Chassis vor
  2. Tecra X40-E-10W Toshibas 14-Zoll-Thinkpad-Pendant kommt mit LTE
  3. Dell, HP, Lenovo AMDs Ryzen Pro Mobile landet in allen Business-Notebooks

Shine 3: Neuer Tolino-Reader bringt mehr Lesekomfort
Shine 3
Neuer Tolino-Reader bringt mehr Lesekomfort

Die Tolino-Allianz bringt das Nachfolgemodell des Shine 2 HD auf den Markt. Das Shine 3 erhält mehr Ausstattungsdetails aus der E-Book-Reader-Oberklasse. Vor allem beim Lesen macht sich das positiv bemerkbar.
Ein Hands on von Ingo Pakalski

  1. E-Book-Reader Update macht Tolino-Geräte unbrauchbar

    •  /