Abo
  • Services:

Star Division zeigt Preview von Star Office 5.1

Artikel veröffentlicht am , Julius Stiebert

Auf der CeBIT-Pressekonferenz von Star Divison wurde heute erstmals eine Previewversion des zukünftigen Star Office 5.1 gezeigt. Star Divison hat anscheinend aus den endlosen Terminverschiebungen bei Star Office 5.0 gelernt und vermied es, konkrete Termine zu nennen.

Stellenmarkt
  1. SCHUFA Holding AG, Wiesbaden
  2. AKDB, München, Nürnberg

Mit der Version 5.1 will Star Division Stabilität und Geschwindigkeit von Star Office weiter verbessern und das Officepaket durch neue Funktionen abrunden. Neue Features sind zum Beispiel die nahtlose Integration des Internet Explorer ab Version 4.0 in das Star Desktop. Die Integration von Netscape Navigator soll folgen. Star Office wird zudem um gruppenspezifische Funktionen erweitert. Des weiteren wurde der Explorer des Star Office überarbeitet und bietet jetzt einen schnelleren Zugriff auf die Favoriten (bzw. Bookmarks) und die zuletzt bearbeiteten Dateien. Star Draw, das Zeichenprogramm von Star Office, wurde um eine Funktion ergänzt, die es ermöglicht, Bitmap Dateien zu vektorisieren. Auch die Importfilter für Microsoft Office 97 Anwendungen sollen weiter verbessert werden. Eine Vielzahl kleiner Änderungen soll zudem das Arbeiten mit Star Office einfacher und angenehmer machen.

Zur Zeit gibt es Star Office 5.0 in vier Sprachen (Deutsch, Englisch, Intalienisch und Französisch) - in Kürze sollen weitere vier Sprachen folgen.

Aber auch beim Star Office Server gibt es Zuwachs. In Kürze will der Hersteller auch den Server nach Linux portiert haben, der es ermöglicht, auf kleinen Computern oder Terminals mit Hilfe eines relativ kleinen Java Clients Star Office zu nutzen, wobei alle Daten auf dem Server liegen.

Geschäftsführer Börries von Star Division zog auch ein kurzes Resümee der letzten vier Monate, seit denen Star Office für den nicht-kommerziellen Anwender kostenlos auf dem Server der Firma zum Download bereitsteht. Star Division will in den letzten vier Monaten über 1,8 Millionen neue Anwender gewonnen haben, davon 65% im nicht- deutschsprachigen Raum. Die USA stehen vor Schweden und Frankreich an erster Stelle.

Um das Ziel von 10 Millionen Anwendern noch dieses Jahr zu erreichen, will Star Division seine Informationspolitik deutlich ändern. So sollen die Anwender stets sehen können, welche Fehler schon identifiziert wurden und was in nächster Zeit von Star Divission zu erwarten ist. Den Anfang macht eine umfassende Datenbank, die seit heute online ist und sich speziell mit den Microsoft Office 97 Importfiltern befaßt.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Der Marsianer, Spaceballs, Titanic, Batman v Superman)
  2. (u. a. The Hateful 8 Blu-ray, Hacksaw Ridge Blu-ray, Unlocked Blu-ray, Ziemlich beste Freunde Blu...

Folgen Sie uns
       


Samsung Galaxy S9 und S9 Plus - Test

Das Galaxy S9 und das Galaxy S9+ sind Samsungs neue Oberklasse-Smartphones. Golem.de hat sich im Test besonders die neuen Kameras angeschaut, die eine variable Blende haben.

Samsung Galaxy S9 und S9 Plus - Test Video aufrufen
BeA: Rechtsanwaltsregister wegen Sicherheitslücke abgeschaltet
BeA
Rechtsanwaltsregister wegen Sicherheitslücke abgeschaltet

Das deutsche Rechtsanwaltsregister hat eine schwere Sicherheitslücke. Schuld daran ist eine veraltete Java-Komponente, die für einen Padding-Oracle-Angriff verwundbar ist. Das Rechtsanwaltsregister ist Teil des besonderen elektronischen Anwaltspostfachs, war aber anders als dieses weiterhin online.
Eine Exklusivmeldung von Hanno Böck

  1. BeA Secunet findet noch mehr Lücken im Anwaltspostfach
  2. EGVP Empfangsbestätigungen einer Klage sind verwertbar
  3. BeA Anwälte wollen Ende-zu-Ende-Verschlüsselung einklagen

Underworld Ascendant angespielt: Unterirdische Freiheit mit kaputter Klinge
Underworld Ascendant angespielt
Unterirdische Freiheit mit kaputter Klinge

Wir sollen unser Können aus dem bahnbrechenden Ultima Underworld verlernen: Beim Anspielen des Nachfolgers Underworld Ascendant hat Golem.de absichtlich ein kaputtes Schwert bekommen - und trotzdem Spaß.
Von Peter Steinlechner

  1. Otherside Entertainment Underworld Ascendant soll mehr Licht ins Dunkle bringen

HP Z2 Mini Workstation G3 im Test: Leises Rauschen hinterm Monitor
HP Z2 Mini Workstation G3 im Test
Leises Rauschen hinterm Monitor

Unterm Tisch, auf dem Tisch oder hinter den Bildschirm geklemmt: HPs Z2 Mini Workstation ist ein potentes, wenn auch nicht gerade sehr preiswertes Komplettsystem. Den Preis ist der PC aber wert, denn er ist leise, modular und kann einfach gewartet werden. Der Admin dankt!
Ein Test von Oliver Nickel

  1. HP Pavilion Gaming Hardware für Gamer, die sich Omen nicht leisten wollen
  2. Chromebook x2 HP präsentiert Chrome-OS-Detachable mit Stift
  3. Laserjet Pro M15w und M28w HPs Laserdrucker schrumpfen auf 34 Zentimeter Länge

    •  /