Abo
  • Services:

GMX: eMail-Accounts mit SMS-Weiterleitung

Artikel veröffentlicht am ,

Unified Messaging von GMX
Unified Messaging von GMX
Der nach eigenen Angaben größte deutsche E-Mail-Service ergänzt sein Angebot um kostenpflichtige E-Mail-Dienstleistungen für professionelle Anwender.

Stellenmarkt
  1. Versicherungskammer Bayern, Saarbrücken, München
  2. netvico GmbH, Stuttgart

GMX Profi-Accounts ermöglichen den Mitgliedern, E-Mails in unbegrenzter Dateigröße zu senden und zu empfangen. Hierfür sorgt eine umfassende Speicherkapazität von 30 MB pro Mailbox. Die Aufbewahrungszeit der E-Mails auf den Servern von GMX ist unbefristet. Zudem können bis zu fünf verschiedene E-Mail-Adressen in einem Postfach verwaltet werden. Darüber hinaus erlaubt ein POP3-Sammeldienst, E-Mails aus unterschiedlichen Mailboxen einzusammeln.

Optional kann man über eine Telefonnummer Sprach- und Faxnachrichten auch via E-Mail versenden. Diese landen im Anwender-Postfach in Form eines WAV- oder TIF-Attachments.

Mit Hilfe eines tonwahlfähigen Telefons können E-Mails und Sprachnachrichten aus der GMX Mailbox abgerufen werden. Der Service ermöglicht das Vorlesen herkömmliche E-Mails am Telefon.

Aber damit nicht genug, die E-Mail-Weiterleitung reicht per SMS bis an das Mobiltelefon.

Die Preise für Service sind gestaffelt. Wer 12 Monate bucht, bezahlt nur 5 DM im Monat. Ein einzelner Monat kostet 6 DM.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. bei Alternate bestellen
  2. ab 99,98€
  3. 899€

Folgen Sie uns
       


Toshiba Dynaedge ausprobiert

Das Dynaedge ist wie Google Glass eine Datenbrille. Allerdings soll sie sich an den industriellen Sektor richten. Die Brille paart Toshiba mit einem tragbaren PC - für Handwerker, die beide Hände und ein PDF-Dokument brauchen.

Toshiba Dynaedge ausprobiert Video aufrufen
Pixel 3 XL im Test: Algorithmen können nicht alles
Pixel 3 XL im Test
Algorithmen können nicht alles

Google setzt beim Pixel 3 XL alles auf die Kamera, die dank neuer Algorithmen nicht nur automatisch blinzlerfreie Bilder ermitteln, sondern auch einen besonders scharfen Digitalzoom haben soll. Im Test haben wir allerdings festgestellt, dass auch die beste Software keine Dual- oder Dreifachkamera ersetzen kann.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Dragonfly Google schweigt zu China-Plänen
  2. Nach Milliardenstrafe Google will Android-Verträge offenbar anpassen
  3. Google Android Studio 3.2 unterstützt Android 9 und App Bundles

Galaxy A9 im Hands on: Samsung bietet vier
Galaxy A9 im Hands on
Samsung bietet vier

Samsung erhöht die Anzahl der Kameras bei seinen Smartphones weiter: Das Galaxy A9 hat derer vier, zudem ist auch die restliche Ausstattung nicht schlecht. Aus verkaufspsychologischer Sicht könnte die Einstufung in die A-Mittelklasse bei einem Preis von 600 Euro ein Problem sein.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. Auftragsfertiger Samsung startet 7LPP-Herstellung mit EUV
  2. Galaxy A9 Samsung stellt Smartphone mit vier Hauptkameras vor
  3. Galaxy J4+ und J6+ Samsung stellt neue Smartphones im Einsteigerbereich vor

Künstliche Intelligenz: Wie Computer lernen
Künstliche Intelligenz
Wie Computer lernen

Künstliche Intelligenz, Machine Learning und neuronale Netze zählen zu den wichtigen Buzzwords dieses Jahres. Oft wird der Eindruck vermittelt, dass Computer bald wie Menschen denken können. Allerdings wird bei dem Thema viel durcheinandergeworfen. Wir sortieren.
Von Miroslav Stimac

  1. Innotrans KI-System identifiziert Schwarzfahrer
  2. USA Pentagon fordert KI-Strategie fürs Militär
  3. KI Deepmind-System diagnostiziert Augenkrankheiten

    •  /