Abo
  • Services:

Telekom - bald 2,5 Gbit/s Backbone

Artikel veröffentlicht am ,

Bereits am Dienstag verkündete Ron Sommer, Vorstandsvorsitzender der Deutschen Telekom AG, den Vermarktungsstart von T-DSL: ab April bietet die Telekom Geschäftskunden Zugänge mit Downstreamraten von bis zu 6 Mbit/s und einem Upstream zwischen 160 Kbit/s und 576 Kbit/s an. Im Juni folgt die Vermarktung von T-DSL an Privatkunden.

Stellenmarkt
  1. Versicherungskammer Bayern, München
  2. Bundesamt für Strahlenschutz, Neuherberg bei München

Mit der Einführung einher geht auch eine Umstellung des Telekom-Backbones. Das Netz wird in zehn Segmente geteilt und so die Gesamtnetzlast reduziert. Zudem soll die Kapazität des Netzes bis Juli auf 622 Mbit/s und bis Jahresende auf 2,5 Gbit/s ausgebaut werden. Dabei setzt die Telekom auf die Wavelength Division Multiplex Technologie, mit der sich die Kapazität bestehender Glasfasernetze vervielfachen läßt. Mittelfristig plant die Telekom in diesem Bereich Investitionen von mehr als 800 Millionen DM, die unter anderem auch in die Einstellung von 150 neuen Ingenieuren fließen.

Im Bereich E-Banking führt die Telekom ein neue, HBCI fähige Software Onlinebanking 2.0 ein, die aber zudem das herkömmliche PIN/TAN Verfahren unterstützt. Einen weitereren Schritt im Bereich elektronische Zahlungssysteme will man mit den T-Mart Secure Pay Services machen. Basierend auf dem SET-Standard will man auf diesem Wege den Online-Shops der Deutschen Telekom eine sichere Möglichkeit für kreditkartengestützte Bezahlung zur Verfügung stellen.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Overwatch GOTY für 22,29€ und South Park - Der Stab der Wahrheit für 1,99€)
  2. 134,98€ (beide Artikel in den Warenkorb legen, um 60€ Direktabzug zu erhalten. Einzelpreise im...
  3. 176,98€ (beide Artikel in den Warenkorb legen, um 60€ Direktabzug zu erhalten. Einzelpreise im...
  4. 179€

Folgen Sie uns
       


Im Wind flatterndes AMOLED angesehen (Display Week)

Auf der Display Week 2018 in Los Angeles zeigt der chinesische Hersteller BOE ein im Wind flatterndes AMOLED.

Im Wind flatterndes AMOLED angesehen (Display Week) Video aufrufen
Elektroautos: Ladesäulen und die Tücken des Eichrechts
Elektroautos
Ladesäulen und die Tücken des Eichrechts

Wenn Betreiber von Ladestationen das Wort "eichrechtskonform" hören, stöhnen sie genervt auf. Doch demnächst soll es mehr Lösungen geben, die die Elektromobilität mit dem strengen deutschen Eichrecht in Einklang bringen. Davon profitieren Anbieter und Fahrer gleichermaßen.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. WE Solutions Günstige Elektroautos aus dem 3D-Drucker
  2. Ladesäulen Chademo drängt auf 400-kW-Ladeprotokoll für E-Autos
  3. Elektromobiltät UPS kauft 1.000 Elektrolieferwagen von Workhorse

Game Workers Unite: Spieleentwickler aller Länder, vereinigt euch!
Game Workers Unite
Spieleentwickler aller Länder, vereinigt euch!

Weniger Crunchtime, mehr Lunchtime: Die Gewerkschaft Game Workers Unite will gegen schlechte Arbeitsbedingungen in der Spielebranche vorgehen - auch in Deutschland.
Von Daniel Ziegener

  1. Spielebranche Neue Konsole unter dem Markennamen Intellivision geplant
  2. The Irregular Corporation PC Building Simulator verkauft sich bereits 100.000 mal
  3. Spielemarkt Download-Anteil bei Games steigt auf 42 Prozent

Shift6m-Smartphone im Hands on: Nachhaltigkeit geht auch bezahlbar und ansehnlich
Shift6m-Smartphone im Hands on
Nachhaltigkeit geht auch bezahlbar und ansehnlich

Cebit 2018 Das deutsche Unternehmen Shift baut Smartphones, die mit dem Hintergedanken der Nachhaltigkeit entstehen. Das bedeutet für die Entwickler: faire Bezahlung der Werksarbeiter, wiederverwertbare Materialien und leicht zu öffnende Hardware. Außerdem gibt es auf jedes Gerät ein Rückgabepfand - interessant.
Von Oliver Nickel


      •  /