Abo
  • Services:

Telekom - bald 2,5 Gbit/s Backbone

Artikel veröffentlicht am ,

Bereits am Dienstag verkündete Ron Sommer, Vorstandsvorsitzender der Deutschen Telekom AG, den Vermarktungsstart von T-DSL: ab April bietet die Telekom Geschäftskunden Zugänge mit Downstreamraten von bis zu 6 Mbit/s und einem Upstream zwischen 160 Kbit/s und 576 Kbit/s an. Im Juni folgt die Vermarktung von T-DSL an Privatkunden.

Stellenmarkt
  1. Robert Bosch GmbH, Stuttgart
  2. CSL Behring GmbH, Marburg, Hattersheim am Main

Mit der Einführung einher geht auch eine Umstellung des Telekom-Backbones. Das Netz wird in zehn Segmente geteilt und so die Gesamtnetzlast reduziert. Zudem soll die Kapazität des Netzes bis Juli auf 622 Mbit/s und bis Jahresende auf 2,5 Gbit/s ausgebaut werden. Dabei setzt die Telekom auf die Wavelength Division Multiplex Technologie, mit der sich die Kapazität bestehender Glasfasernetze vervielfachen läßt. Mittelfristig plant die Telekom in diesem Bereich Investitionen von mehr als 800 Millionen DM, die unter anderem auch in die Einstellung von 150 neuen Ingenieuren fließen.

Im Bereich E-Banking führt die Telekom ein neue, HBCI fähige Software Onlinebanking 2.0 ein, die aber zudem das herkömmliche PIN/TAN Verfahren unterstützt. Einen weitereren Schritt im Bereich elektronische Zahlungssysteme will man mit den T-Mart Secure Pay Services machen. Basierend auf dem SET-Standard will man auf diesem Wege den Online-Shops der Deutschen Telekom eine sichere Möglichkeit für kreditkartengestützte Bezahlung zur Verfügung stellen.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de
  2. 149,90€ + Versand (im Preisvergleich ab 184,95€)

Folgen Sie uns
       


Macbook Air 2018 - Test

Nach mehreren Jahren spendiert Apple dem Macbook Air ein neues Gehäuse. Trotzdem ist es keine Referenz mehr für Kompaktheit und Gewicht. Das Notebook kann durch andere Dinge trotzdem überzeugen.

Macbook Air 2018 - Test Video aufrufen
Sony-Kopfhörer WH-1000XM3 im Test: Eine Oase der Stille oder des puren Musikgenusses
Sony-Kopfhörer WH-1000XM3 im Test
Eine Oase der Stille oder des puren Musikgenusses

Wir haben die dritte Generation von Sonys Top-ANC-Kopfhörer getestet - vor allem bei der Geräuschreduktion hat sich einiges getan. Wer in lautem Getümmel seine Ruhe haben will, greift zum WH-1000XM3. Alle Nachteile der Vorgängermodelle hat Sony aber nicht behoben.
Ein Test von Ingo Pakalski


    Gaming-Tastaturen im Test: Neue Switches für Gamer und Tipper
    Gaming-Tastaturen im Test
    Neue Switches für Gamer und Tipper

    Corsair und Roccat haben neue Gaming-Tastaturen auf den Markt gebracht, die sich vor allem durch ihre Switches auszeichnen. Im Test zeigt sich, dass Roccats Titan Switch besser zum normalen Tippen geeignet ist, aber nicht an die Geschwindigkeit des Corsair-exklusiven Cherry-Switches herankommt.
    Ein Test von Tobias Költzsch

    1. Azio RCK Retrotastatur wechselt zwischen Mac und Windows-Layout
    2. OLKB Planck im Test Winzig, gerade, programmierbar - gut!
    3. Alte gegen neue Model M Wenn die Knickfedern wohlig klackern

    Resident Evil 2 angespielt: Neuer Horror mit altbekannten Helden
    Resident Evil 2 angespielt
    Neuer Horror mit altbekannten Helden

    Eigentlich ein Remake - tatsächlich aber fühlt sich Resident Evil 2 an wie ein neues Spiel: Golem.de hat mit Leon und Claire gegen Zombies und andere Schrecken von Raccoon City gekämpft.
    Von Peter Steinlechner

    1. Resident Evil Monster und Mafia werden neu aufgelegt

      •  /