• IT-Karriere:
  • Services:

Telekom - bald 2,5 Gbit/s Backbone

Artikel veröffentlicht am ,

Bereits am Dienstag verkündete Ron Sommer, Vorstandsvorsitzender der Deutschen Telekom AG, den Vermarktungsstart von T-DSL: ab April bietet die Telekom Geschäftskunden Zugänge mit Downstreamraten von bis zu 6 Mbit/s und einem Upstream zwischen 160 Kbit/s und 576 Kbit/s an. Im Juni folgt die Vermarktung von T-DSL an Privatkunden.

Stellenmarkt
  1. ING Deutschland, Frankfurt
  2. Deutsche Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ) GmbH, Bonn

Mit der Einführung einher geht auch eine Umstellung des Telekom-Backbones. Das Netz wird in zehn Segmente geteilt und so die Gesamtnetzlast reduziert. Zudem soll die Kapazität des Netzes bis Juli auf 622 Mbit/s und bis Jahresende auf 2,5 Gbit/s ausgebaut werden. Dabei setzt die Telekom auf die Wavelength Division Multiplex Technologie, mit der sich die Kapazität bestehender Glasfasernetze vervielfachen läßt. Mittelfristig plant die Telekom in diesem Bereich Investitionen von mehr als 800 Millionen DM, die unter anderem auch in die Einstellung von 150 neuen Ingenieuren fließen.

Im Bereich E-Banking führt die Telekom ein neue, HBCI fähige Software Onlinebanking 2.0 ein, die aber zudem das herkömmliche PIN/TAN Verfahren unterstützt. Einen weitereren Schritt im Bereich elektronische Zahlungssysteme will man mit den T-Mart Secure Pay Services machen. Basierend auf dem SET-Standard will man auf diesem Wege den Online-Shops der Deutschen Telekom eine sichere Möglichkeit für kreditkartengestützte Bezahlung zur Verfügung stellen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 19,49€
  2. 59,99€ / Retail: 52,63€
  3. 34,99€

Folgen Sie uns
       


    •  /