Abo
  • Services:
Anzeige

Viag: Home Zone statt Festnetzanschluß?

Anzeige

Mit dem Telefonangebot Home zone will Viag Interkom eine Alternative zum herkömmlichen analogen Festnetzanschluß anbieten. Das System basiert auf GSM 1800 und sorgt dafür, daß man in der eigenen Wohnung preiswert mobil telefonieren kann. Verläßt der Kunde mit seinem Handy den Heimbereich, zahlt er die normalen Mobilfunkgebühren.

homezone startet ab 1. Mai als Pilotprojekt in Berlin und München, ab Juli will im gesamten Bereich des Viag-Mobilfunknetzes anbieten. Viag verlangt für homezone eine Grundgebühr von 34,95 DM und für die Gesprächsminute 10 Pfennig im Heimbereich.

Abhängig von der Entscheidung der Regulierungsbehörde über die point-to-multipoint Frequenzen will Viag auf dieser Basis bald auch mobile Datenkommunikation mit bis zu 2 Mbit pro Sekunde anbieten.

Von einem Flatrate Internet-Tarif war keine Rede. Viag verweist auf die Senkung der Internetgebühren auf 6 Pfennig pro Minute ab 1. Mai.


eye home zur Startseite

Anzeige

Stellenmarkt
  1. Information Factory Deutschland GmbH, Nürnberg
  2. über Duerenhoff GmbH, Bielefeld
  3. über KILMONA PersonalManagement GmbH, Großraum Karlsruhe
  4. EMIS Electrics GmbH, Waldkirch (Breisgau)


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 244,90€ + 5,99€ Versand

Folgen Sie uns
       

  1. Festnetz und Mobilfunk

    Telekom kämpft mit Zerstörungen durch den Orkan Friederike

  2. God of War

    Papa Kratos kämpft ab April 2018

  3. Domain

    Richard Gutjahr pfändet Compact-online.de

  4. Carsharing

    Drivenow und Car2Go wollen fusionieren

  5. Autonomes Fahren

    Alstom testet automatisierten Zugbetrieb

  6. Detectron

    Facebook gibt eigene Objekterkennung frei

  7. Mavic Air

    DJI präsentiert neuen Falt-Copter

  8. Apple

    Homepod soll ab Frühjahr 2018 in Deutschland erhältlich sein

  9. 860 Evo und 860 Pro

    Samsungs SSDs sind flotter und sparsamer

  10. Mozilla

    Firefox Quantum wird mit Version 58 noch schneller



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Sgnl im Hands on: Sieht blöd aus, funktioniert aber
Sgnl im Hands on
Sieht blöd aus, funktioniert aber
  1. NGSFF alias M.3 Adata zeigt seine erste SSD mit breiterer Platine
  2. Displaytechnik Samsung soll faltbares Smartphone auf CES gezeigt haben
  3. Vuzix Blade im Hands on Neue Datenbrille mit einem scharfen und hellen Bild

Matthias Maurer: Ein Astronaut taucht unter
Matthias Maurer
Ein Astronaut taucht unter
  1. Rocketlab Billigrakete startet erfolgreich in Neuseeland
  2. Planetologie Forscher finden große Eisvorkommen auf dem Mars
  3. SpaceX Geheimer Satellit der US-Regierung ist startklar

Zahlungsverkehr: Das Bankkonto wird offener
Zahlungsverkehr
Das Bankkonto wird offener
  1. Gerichtsurteil Internet- und Fernsehkunden müssen bei Umzug weiterzahlen
  2. Breitbandmessung Provider halten versprochene Geschwindigkeit fast nie ein
  3. EU-Verordnung Verbraucherschützer gegen Netzsperren zum Verbraucherschutz

  1. Re: Haltbarkeit

    jacki | 21:21

  2. Re: N...

    Muhaha | 21:21

  3. Re: Alexa, wo ist das nächste Freudenhaus?

    Hotohori | 21:21

  4. Re: Hätte mich auch gewundert wenn nicht

    Mingfu | 21:19

  5. Re: "die Fläche eines halben Fußballfeldes"

    M.P. | 21:14


  1. 18:19

  2. 18:08

  3. 17:53

  4. 17:42

  5. 17:33

  6. 17:27

  7. 17:14

  8. 16:14


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel