Abo
  • Services:

Esprit Telecom: Bierflaschen zum Telefonieren

Artikel veröffentlicht am , Falk Lüke

Das Telekommunikationsunternehmen Esprit Telecom startet mit einer Fülle von Ankündigung in die CeBIT 99. Das Unternehmen bietet ab heute folgende neuen Dienste an:

  • EuroCall plus
  • net@work
  • Call by Night
  • net@home
  • Intelligente Telefonkarten

EuroCall plus ermöglicht es Firmen, zu einem einheitlichen Tarif von 15 Eurocents pro Minute (Netto) Ferngespräche innerhalb Europas, sowie in die USA und nach Kanada zu führen. Für Gespräche innerhalb Deutschlands werden durchgehend 9 Eurocents pro Minute (Netto) veranschlagt. Bei Verbindung zu einem Mobilnetzteilnehmer berechnet Esprit Telecom 33 Eurocents pro Minute. Im Vergleich zur direkten Konkurenz ist dieses Angebot teilweise teurer.

Stellenmarkt
  1. sunhill technologies GmbH, Erlangen
  2. Deloitte, verschiedene Standorte

Mit net@work wird Esprit Telecoms Internet Service Provider. Ab April wird der Dienst innerhalb Europas verfügbar sein. Als Full-Service Anbieter verkauft man nicht nur Leitungs- und Serverkapazitäten sondern auch Netzwerktechnik.

Call by Night und net@home sind Angebote für Privatkunden, die Esprits Firmennetz außerhalb der Geschäftszeiten - wochentags von 18:00 bis 8:00 und am Wochenende zu diesen Tarifen nutzen können. Zunächst wird Call by Night nur ein einigen Ballungsgebieten (Vorwahlen 03, 04, 05) eingesetzt. Im Sommer 99 soll bundesweit operiert werden.

net@home ist das Internet call-by-call Angebot von Esprit, das ohne Grundgebühr und Mindestumsatz Privatkunden angeboten wird.

Telefonguthabenträger ?
Telefonguthabenträger ?
Besonders für Marketingzwecke interessant dürfte sich der folgende Service erweisen. Mit einer kostenlosen Servicenummer und einer speziellen Kundennummer lassen sich Artikel wie zum Beispiel Cremedosen und Bierflaschen zur Telefonkarte umfunktionieren. Der Kunde ruft die angegebene Nummer an, beantwortet zum Beispiel ein kleines Fragespiel oder gibt marketingrelevante Daten an und erhält so kostenlose Telefonzeit. Die ersten Telefon-Bierfalschen sollen in Kürze verfügbar sein. Durch das Joint-Venture mit GTS (Global Tele-Systems) am 5. März dieses Jahres hat Esprit Telecom /GTS nun rund 3.500 Mitarbeiter und einem jährlichen Umsatz von 250 Millionen US-Dollar.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  2. 164,90€

Folgen Sie uns
       


Vampyr - Fazit

Vampyr überzeugt uns relativ schnell im Test. Nach einer Weile flacht die Blutsaugerei aber wegen langweiliger Gespräche und Probleme mit der Kameraführung ab.

Vampyr - Fazit Video aufrufen
Raumfahrt: Großbritannien will wieder in den Weltraum
Raumfahrt
Großbritannien will wieder in den Weltraum

Die Briten wollen eigene Raketen bauen und von Großbritannien aus starten. Ein Teil des Geldes dafür kommt auch von Investoren und staatlichen Investitionsfonds aus Deutschland.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Esa Sonnensystemforschung ohne Plutonium
  2. Jaxa Japanische Sonde Hayabusa 2 erreicht den Asteroiden Ryugu
  3. Mission Horizons @Astro_Alex fliegt wieder

Garmin Fenix 5 Plus im Test: Mit Musik ins unbekannte Land
Garmin Fenix 5 Plus im Test
Mit Musik ins unbekannte Land

Kopfhörer ins Ohr und ab zum Joggen, Rad fahren oder zum nächsten Supermarkt spazieren - ohne Smartphone: Mit der Sport-Smartwatch Fenix 5 Plus von Garmin geht das. Beim Test haben wir uns zwar im Wegfindungsmodus verlaufen, sind von den sonstigen Navigationsoptionen aber begeistert.
Ein Test von Peter Steinlechner

  1. Garmin im Hands on Alle Fenix 5 Plus bieten Musik und Offlinenavigation

Razer Huntsman im Test: Rattern mit Infrarot
Razer Huntsman im Test
Rattern mit Infrarot

Razers neue Gaming-Tastatur heißt Huntsman, eine klare Andeutung, für welchen Einsatzzweck sie sich eignen soll. Die neuen optomechanischen Switches reagieren schnell und leichtgängig - der Geräuschpegel dürfte für viele Nutzer aber gewöhnungsbedürftig sein.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Huntsman Razer präsentiert Tastatur mit opto-mechanischen Switches
  2. Razer Abyssus Essential Symmetrische Gaming-Maus für Einsteiger
  3. Razer Nommo Chroma im Test Blinkt viel, klingt weniger

    •  /