Abo
  • Services:

n-tv geht online - 24h Live-Stream

Artikel veröffentlicht am ,

Ab heute ist der Nachrichtensender n-tv auch über das Internet zu empfangen. Zusammen mit T-Online bietet man einen 24h-Real-Video-Stream an. Ab dem 3. Mai soll sich dann auch ein eigenes Online-Angebot folgen.

Stellenmarkt
  1. über duerenhoff GmbH, Neuruppin
  2. SCHUFA Holding AG, Wiesbaden

Der Live Stream wird in zwei Versionen für den Real-Player in der Version 5 angeboten, in 20 Kbit/s für Modems und 45 Kbit/s für ISDN-Surfer. Der Real-Server verträgt bis zu 5000 Streams gleichzeitig.

Das Angebot n-tv-online wurde auf Mai verschoben, da man noch mit einigen technischen Problemen zu kämpfen hat. Ab Mai will man insbesondere in den Bereichen Wirtschaft und Börse die Kompetenz ins Internet tragen. Aber auch mit selbst produzierte Inhalten zum aktuellen Tagesgeschehen, O-Tönen und Videos will man aufwarten. Dazu kommen Ad hoc-Publizitäten und Firmen-Profile, über 100.000 Kurse und ein Überblick über alle Neuemissionen der deutschen Börsen.

"Jeder Rücktritt ist uns recht," scherzte Dr. Helmut Brandstätter.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 79,90€ + 5,99€ Versand (Vergleichspreis ca. 116€)
  2. 55,11€ (Bestpreis!)
  3. (aktuell u. a. Seagate Expansion+ Desktop 4 TB für 88€, Seagate Backup Plus Hub 6 TB für...
  4. 17,49€

Folgen Sie uns
       


Far Cry 5 - Fazit

Im Fazit zu Far Cry 5 zeigen wir dumme Gegner, schöne Grafik und erklären, wie Ubisoft erneut viel Potenzial verschenkt.

Far Cry 5 - Fazit Video aufrufen
HTC Vive Pro im Test: Das beste VR-Headset ist nicht der beste Kauf
HTC Vive Pro im Test
Das beste VR-Headset ist nicht der beste Kauf

Höhere Auflösung, integrierter Kopfhörer und ein sehr bequemer Kopfbügel: Das HTC Vive Pro macht alles besser und gilt für uns als das beste VR-Headset, das wir bisher ausprobiert haben. Allerdings ist der Preis dafür so hoch, dass kaufen meist keine clevere Entscheidung ist.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. VR-Headset HTCs Vive Pro kostet 880 Euro
  2. HTC Vive Pro ausprobiert VR-Headset hat mehr Pixel und Komfort
  3. Vive Focus HTC stellt autarkes VR-Headset vor

Facebook-Anhörung: Zuckerbergs Illusion von der vollen Kontrolle
Facebook-Anhörung
Zuckerbergs Illusion von der vollen Kontrolle

In einer mehrstündigen Anhörung vor dem US-Senat hat Facebook-Chef Mark Zuckerberg sein Unternehmen verteidigt. Doch des Öfteren hinterließ er den Eindruck, als wisse er selbst nicht genau, was er in den vergangenen Jahren da geschaffen hat.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Facebook Messenger Zuckerbergs Nachrichten heimlich auf Nutzerkonten gelöscht
  2. Böswillige Akteure Die meisten der zwei Milliarden Facebook-Profile ausgelesen
  3. DSGVO Zuckerberg will EU-Datenschutz nicht weltweit anwenden

Underworld Ascendant angespielt: Unterirdische Freiheit mit kaputter Klinge
Underworld Ascendant angespielt
Unterirdische Freiheit mit kaputter Klinge

Wir sollen unser Können aus dem bahnbrechenden Ultima Underworld verlernen: Beim Anspielen des Nachfolgers Underworld Ascendant hat Golem.de absichtlich ein kaputtes Schwert bekommen - und trotzdem Spaß.
Von Peter Steinlechner

  1. Otherside Entertainment Underworld Ascendant soll mehr Licht ins Dunkle bringen

    •  /