Abo
  • Services:

Jobbörse CeBIT

Artikel veröffentlicht am ,

Die CeBIT ist nicht nur der nach eigenen Angaben weltgrößte Marktplatz für Informations- und Kommunikationstechnik, sondern seit Jahren auch eine beeindruckende Jobbörse. Seit Jahren nutzen die Austeller diese Plattform, um mit Nachwuchskräften ins Gespräch zu kommen. Gleichzeitig verwenden Berufseinsteiger und Berufstätige, die sich weiterbilden oder beruflich verändern möchten, die Messe, um sich über die Entwicklung der Branche und mögliche neue Arbeitgeber zu informieren.

Stellenmarkt
  1. ENERCON GmbH, Bremen, Aurich, Magdeburg, Kiel
  2. Personalwerk Holding GmbH, Wiesbaden

Eine Möglichkeit, sich über freie Stellen der Aussteller zu informieren, bietet das Magazin "Unternehmen-Märkte-Jobs". Dieses Heft ist kostenlos und an allen Katalogverkaufsstellen erhältlich. Das Magazin liefert Einblicke in den Arbeitsmarkt der Computerbranche und informiert über Studiengänge, Wege zur Selbständigkeit und Möglichkeiten von Mitarbeiterbeteiligungen in Unternehmen. Bewerbungstips runden das Angebot ab.

Am Samstag, 20. März 1999, wird im Tagungs-Centrum Messe von 10.00 bis 16.00 Uhr eine Fachtagung speziell für DV-Freiberufler durchgeführt. Hier werden rechtliche und steuerliche Fragen geklärt (z. B. Vermeidung von Scheinselbständigkeit), neue Geschäftsfelder und Stundensätze diskutiert sowie Vertragsverhandlungen bei Honoraren und Projekten erläutert. Die Teilnehmergebühr beträgt 298,- DM.

Ebenfalls am Samstag, 20. März, wird im NORD/LB-Forum von 10.00 bis 18.00 Uhr eine Fachkonferenz zum Thema "Jobs und Karriere: Chancen in der IT-Welt" durchgeführt. Die Veranstaltung dient als Kontaktbörse für personalsuchende Unternehmen sowie Bewerber aus der IT-Branche.

Namhafte Experten berichten über die aktuelle Situation des IT-Arbeitsmarktes und regen zur Diskussion an. Die Teilnahme ist kostenlos.

Am Sonntag, 21. März, geht es von 10.00 bis 17.00 Uhr um den "Karriere-Kick-Off in DV und Telekommunikation". Dieser Kongreß informiert über den Berufseinstieg und die Karrierechancen für Informatiker. Hier geht es u. a. um die Karriereförderung in der Praxis, die Gehaltssituation im DV-Arbeitsmarkt und die aktuelle Arbeitsmarktsituation für Informatiker. Die Teilnahme ist kostenlos.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. SanDisk Ultra II SSD 480 GB für 95€ und SanDisk Ultra microSDXC 64 GB für 16€)
  2. (u. a. LG OLED55C8LLA für 1.699€ und Logitech Harmony 350 für 22€)
  3. 63,89€ inkl. Versand (Vergleichspreis 127,89€)

Folgen Sie uns
       


Das Abschlussgespräch zur E3 2018 (Analyse, Einordnung, Zuschauerfragen) - Live

Im Abschlussgespräch zur E3 2018 erzählen die Golem.de-Redakteure Peter Steinlechner und Michael Wieczorek von ihren Eindrücken der Messe, analysieren die Auswirkungen auf die Branche und beantworten die Fragen der Zuschauer.

Das Abschlussgespräch zur E3 2018 (Analyse, Einordnung, Zuschauerfragen) - Live Video aufrufen
Jurassic World Evolution im Test: Das Leben findet einen Weg
Jurassic World Evolution im Test
Das Leben findet einen Weg

Ian Malcolm hatte recht: Das Leben wird ausgegraben und gebrütet, es frisst und stirbt oder es bricht aus und macht Jagd auf die Besucher. Nur leider haben die Entwickler von Jurassic World Evolution ein paar kleine Design-Fehler begangen, so wie Henry Wu bei der Dino-DNA.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Vampyr im Test Zwischen Dracula und Doktor
  2. Fe im Test Fuchs im Farbenrausch
  3. Thaumistry: In Charm's Way im Test Text-Adventure der ganz alten Schule

Business-Festival: Cebit verliert 70.000 Besucher und ist hochzufrieden
Business-Festival
Cebit verliert 70.000 Besucher und ist hochzufrieden

Cebit 2018 Zur ersten neuen Cebit sind deutlich weniger Besucher als im Vorjahr gekommen. Dennoch feiern Messe AG, Bitkom und Aussteller den Relaunch der Veranstaltung als Erfolg. Die Cebit 2019 wird erneut etwas verlegt.

  1. Festival statt Technikmesse "Die neue Cebit ist ein Proof of Concept"

CD Projekt Red: So spielt sich Cyberpunk 2077
CD Projekt Red
So spielt sich Cyberpunk 2077

E3 2018 Hacker statt Hexer, Ich-Sicht statt Dritte-Person-Perspektive und Auto statt Pferd: Die Witcher-Entwickler haben ihr neues Großprojekt Cyberpunk 2077 im Detail vorgestellt.
Von Peter Steinlechner


      •  /