Abo
  • Services:
Anzeige

Jetzt auch 3D-Brille von ELSA

Anzeige

Identisch mit Metabytes Brille
Identisch mit Metabytes Brille
Nachdem Grafikkartenhersteller Metabyte mit seiner EyeScream-3D-Brille für Furore sorgte, versucht sich nun die deutsche Firma ELSA an der dritten Dimension und bietet mit der neuen 3D-Brille ELSA 3D Revelator eine LCD-Shutter-Brille für alle Besitzer von ELSA Erazor II oder ELSA Victory II Karten. Damit soll eine 3D Darstellung des Bildschirminhaltes - besonders bei Spielen - ermöglicht werden. Eine Version für ELSA Erazor III Karten soll in Vorbereitung sein.

Dank der ELSA-LCD-Shutterbrille soll aus fast jedem Computerspiel, das auf Microsofts Direct3D als Schnittstelle zurückgreift, ein neues, faszinierendes Erlebnis werden.

Die 3D-Brille liefert mit hoher Frequenz ein Bild je Auge und verdeckt dem Spieler das jeweils andere Auge während dieser Zeit. Die Bilder unterscheiden sich durch den Betrachtungswinkel, der dem Augenabstand entspricht. Um ein Flimmern zu vermeiden, wird mindestens 120 Mal pro Sekunde umgeschaltet. Der 3 D Effekt entsteht, weil das Gehirn beide Bilder zusammensetzt.

Das erzeugte 3D Bild läßt den Spieler mehr denn je in das Spielgeschehen eintauchen, erfordert allerdings einen guten Monitor, der auch höhere Auflösungen in mind. 120 Hz darstellt. Andernfalls wird das Bild zu unruhig und anstrengend für die Augen.

Die ELSA 3D Revelator erlaubt den Augenabstand individuell einzustellen. Ein ergonomisches Design und ein geringes Gewicht sollen auch bei längerer Spieldauer einen angenehmen Sitz der Brille gewährleisten. Die Einstellungen können per Software vorgenommen werden. Mit dem Screenshot-Hotkey soll das aktuelle Bild als echter 3D-Screenshot abgespeichert werden können, der sich mit dem ELSA Stereo-Viewer jederzeit in drei Dimensionen betrachten läßt.

Die Kabelversion der ELSA 3D Revelator kann ab dem 19.03.99 für 99,- DM über die ELSA-Webseiten und telefonisch unter 0180-535 7209 bestellt werden. Die Infrarotvariante wird für 149,- DM ab Mai im Handel erhältlich sein.

Kommentar:
In Anbetracht des nervigen Kabelgewirrs, das am PC herrscht, sollte man auf die Infrarotvariante warten. Wer einmal mit dem kabelfreien Konkurrenzprodukt von Metabyte gespielt hat, weiß um den ergonomischen Vorteil, die damit erreichbart wird. Viele sind beim Spielen schon genug vom PC gefesselt, da sollte man sich nicht noch an den PC fesseln.


eye home zur Startseite

Anzeige

Stellenmarkt
  1. Schenck Process Europe GmbH, Darmstadt
  2. flexis AG, Olpe
  3. über Hanseatisches Personalkontor Osnabrück, Westmünsterland
  4. D. Lechner GmbH, Rothenburg ob der Tauber


Anzeige
Top-Angebote
  1. 79€
  2. 29,97€
  3. (u. a. NBA 2K18 PS4/XBO 29€)

Folgen Sie uns
       

  1. US-Wahl 2016

    Twitter findet weitere russische Manipulationskonten

  2. Die Woche im Video

    Das muss doch einfach schneller gehen!

  3. Breko

    Waipu TV gibt es jetzt für alle Netzbetreiber

  4. Magento

    Kreditkartendaten von bis zu 40.000 Oneplus-Käufern kopiert

  5. Games

    US-Spielemarkt wächst 2017 zweistellig

  6. Boeing und SpaceX

    ISS bald ohne US-Astronauten?

  7. E-Mail-Konto

    90 Prozent der Gmail-Nutzer nutzen keinen zweiten Faktor

  8. USK

    Nintendo Labo landet fast im Altpapier

  9. ARM-SoC-Hersteller

    Qualcomm darf NXP übernehmen

  10. Windows-API-Nachbau

    Wine 3.0 bringt Direct3D 11 und eine Android-App



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Matthias Maurer: Ein Astronaut taucht unter
Matthias Maurer
Ein Astronaut taucht unter
  1. Planetologie Forscher finden große Eisvorkommen auf dem Mars
  2. SpaceX Geheimer Satellit der US-Regierung ist startklar
  3. Raumfahrt 2017 Wie SpaceX die Branche in Aufruhr versetzt

Nachbarschaftsnetzwerke: Nebenan statt mittendrin
Nachbarschaftsnetzwerke
Nebenan statt mittendrin
  1. Facebook Messenger Bug lässt iPhone-Nutzer nur wenige Wörter tippen
  2. Nextdoor Das soziale Netzwerk für den Blockwart
  3. Hasskommentare Neuer Eco-Chef Süme will nicht mit AfD reden

Sgnl im Hands on: Sieht blöd aus, funktioniert aber
Sgnl im Hands on
Sieht blöd aus, funktioniert aber
  1. NGSFF alias M.3 Adata zeigt seine erste SSD mit breiterer Platine
  2. Displaytechnik Samsung soll faltbares Smartphone auf CES gezeigt haben
  3. Vuzix Blade im Hands on Neue Datenbrille mit einem scharfen und hellen Bild

  1. 999 Mrd $ Klage

    senf.dazu | 12:38

  2. Re: Anstatt Eisen zu Gold machen sie Pappe zu Gold.

    SanderK | 12:37

  3. Re: Weil gängige KK Abrechnungsbuden so nicht...

    v2nc | 12:35

  4. Re: Einzig relevante Frage: Meltdown durch JS im...

    narea | 12:33

  5. so etwas kommt raus

    tschaefer | 12:25


  1. 12:26

  2. 09:02

  3. 18:53

  4. 17:28

  5. 16:59

  6. 16:21

  7. 16:02

  8. 15:29


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel