Abo
  • Services:

Wird Microsoft Office auf Linux portieren?

Artikel veröffentlicht am ,

Laut ZDNet.com kusierten in letzter Zeit in den USA Gerüchte, Microsoft wolle Office auf das Betriebssystem Linux portieren. Auf die Frage, ob MS-Mitarbeiter an der Entwicklung von Office für Linux arbeiten, sagte Steve Sinofsky, stellvertretender Verantwortlicher für Microsoft Office, er könne diese Gerüchte nicht kommentieren. Es müßten noch viele Fragen geklärt werrden. Beispielsweise sollte ein funktionierendes Businessmodell gefunden werden, bevor Microsoft zu einer Office-Linux Portierung Stellung nehmen will.

Stellenmarkt
  1. ServiceXpert GmbH, München
  2. Hoist Finance AB (publ) Niederlassung Deutschland, Duisburg

ZDNet liegen zudem einige Aussagen von Programmieren vor, die bestätigteten, an einer Linux-Version von Office zu arbeiten. Die Arbeit dürfte nicht ganz einfach sein, wie die Versuche anderer Hersteller gezeigt haben, die ihre Windows-Applikationen für Linux verfügbar gemacht haben oder dies tun.

Kommentar:
Sollte Microsoft Office tatsächlich Office für Linux veröffentlichen, wäre damit beiden Seiten geholfen. Linuxanhänger hätten eine komplette Office Suite, mit der die meisten Anwender umgehen können und Microsoft könnte im laufenden Kartellprozeß einige Argumente der Gegner entkräften.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)

Folgen Sie uns
       


Youtube Music - angeschaut

Wir haben uns das neue Youtube Music angeschaut. Davon gibt es eine kostenlose Version mit Werbeeinblendungen und zwei Abomodelle. Youtube Music Premium ist quasi der Nachfolger von Googles Play Musik. Das Monatsabo für Youtube Music Premium kostet 9,99 Euro.

Youtube Music - angeschaut Video aufrufen
Always Connected PCs im Test: Das kann Windows 10 on Snapdragon
Always Connected PCs im Test
Das kann Windows 10 on Snapdragon

Noch keine Konkurrenz für x86-Notebooks: Die Convertibles mit Snapdragon-Chip und Windows 10 on ARM sind flott, haben LTE integriert und eine extrem lange Akkulaufzeit. Der App- und der Treiber-Support ist im Alltag teils ein Manko, aber nur eins der bisherigen Geräte überzeugt uns.
Ein Test von Marc Sauter und Oliver Nickel

  1. Qualcomm "Wir entwickeln dediziertes Silizium für Laptops"
  2. Windows 10 on ARM Microsoft plant 64-Bit-Support ab Mai 2018
  3. Always Connected PCs Vielversprechender Windows-RT-Nachfolger mit Fragezeichen

Segelschiff: Das Vindskip steckt in der Flaute
Segelschiff
Das Vindskip steckt in der Flaute

Hochseeschiffe gelten als große Umweltverschmutzer. Neue saubere Antriebe sind gefragt. Der Norweger Terje Lade hat ein futuristisches Segelschiff entwickelt. Doch solch ein neuartiges Konzept umzusetzen, ist nicht so einfach.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Energy Observer Toyota unterstützt Weltumrundung von Brennstoffzellenschiff
  2. Hyseas III Schottische Werft baut Hochseefähre mit Brennstoffzelle
  3. Kreuzschifffahrt Wie Brennstoffzellen Schiffe sauberer machen

Smartphone von Gigaset: Made in Bocholt
Smartphone von Gigaset
Made in Bocholt

Gigaset baut sein Smartphone GS185 in Bocholt - und verpasst dem Gerät trotz kompletter Anlieferung von Teilen aus China das Label "Made in Germany". Der Fokus auf die Region ist aber vorhanden, eine erweiterte Fertigung durchaus eine Option. Wir haben uns das Werk angeschaut.
Ein Bericht von Tobias Költzsch

  1. Bocholt Gigaset baut Smartphone in Deutschland

    •  /