Telefonberatung rund um Linux

Artikel veröffentlicht am ,

Die Initiatoren des Linux-Forums , die innominate GmbH , bietet ab sofort unter der bundesweit geschalteten Servicenummer 0180-1-54689249 (0180-1-LINUXBIZ) eine telefonishce Beratung rund die Themen Linux und den Einsatz freier Software. Die Servicenummer ist für interessierte Unternehmen zu günstigen Konditionen geschaltet, die Erstberatung ist kostenfrei.

Stellenmarkt
  1. Manufacturing Digitalization Expert (m/f/d)
    Heraeus Quarzglas GmbH & Co. KG, Kleinostheim
  2. Senior Mobile Developer (m/f/d)
    IDnow GmbH, Düsseldorf, deutschlandweit (Home-Office)
Detailsuche

Bei der innominate GmbH entstand die Idee kurz nachdem linux-biz.de ins Netz ging. "Viele der ratsuchenden Unternehmen haben zahlreiche individuelle Fragen. Da ist das telefonische Beratungsgespräch unerläßlich", berichtet Raphael Leiteritz, geschäftsführender Gesellschafter bei innominate. "Linux ist noch relativ unbekannt. Aus der Unkenntnis heraus entstehen bei Unternehmen, die das Betriebssystem Linux für ihre EDV in Erwägung ziehen, verständliche Unsicherheiten. Und dem wollen wir mit Fakten und klaren Informationen entgegenwirken", ergänzte Sascha Ottolski, der Technische Leiter und ebenfalls geschäftsführende Gesellschafter.

In einer von Trend Research durchgeführten Umfrage antworteten 59% der Befragten was gegen den Einsatz von Linux spräche: "Mangelndes Support-Angebot im Markt." Genau da setzt die innominate GmbH mit dem neuen Linux-Solution-Center und linux-biz.de an.

Das Unternehmen ist seit fast zwei Jahren mit multifunktionalen Serverlösungen und IT-Dienstleistungen am Markt. Sie bieten mit ihrem Lingo-Kommunikationsserver eine kostengünstige Linux-Lösung für kleine und mittelständische Unternehmen an.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Amtlicher Energiekostenvergleich  
Benzinkosten mehr als doppelt so teuer wie Ladestrom

Vom 1. Oktober an müssen große Tankstellen einen Energiekostenvergleich aushängen. Dabei schneiden Elektroautos derzeit am besten ab.

Amtlicher Energiekostenvergleich: Benzinkosten mehr als doppelt so teuer wie Ladestrom
Artikel
  1. 600 Millionen Euro: Bundeswehr lässt Funkgeräte von 1982 nachbauen
    600 Millionen Euro
    Bundeswehr lässt Funkgeräte von 1982 nachbauen

    Das SEM 80/90 mit 16 KBit/s wird exakt nachgebaut, zum Stückpreis von rund 20.000 Euro. Das Retrogerät geht für die Bundeswehr in Serie.

  2. Foundation bei Apple TV+: Die unverfilmbare Asimov-Trilogie grandios verfilmt
    Foundation bei Apple TV+
    Die unverfilmbare Asimov-Trilogie grandios verfilmt

    Gegen die Welt von Asimovs Foundation-Trilogie wirkt Game of Thrones überschaubar. Apple hat mit einem enormen Budget eine enorme Science-Fiction-Serie geschaffen.
    Eine Rezension von Peter Osteried

  3. Jelly Scrolling: iPad mini 6 mit Wackelpudding-Scrolling
    Jelly Scrolling
    iPad mini 6 mit Wackelpudding-Scrolling

    Das neue iPad Mini 6 macht bei einigen Anwendern sichtbare Probleme. Beim Scrollen hinkt eine Bildschirmhälfte hinterher.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Alternate (u. a. DeepCool Matrexx 55 V3 ADD-RGB WH 49,98€) • Thunder X3 TC5 145,89€ • Toshiba Canvio Desktop 6 TB ab 99€ • Samsung 970 EVO Plus 2 TB 208,48€ • Lenovo-Laptops zu Bestpreisen • 19% auf Sony-TVs bei MM • WISO Steuer-Start 2021 10,39€ • Samsung Odyssey G7 499€ [Werbung]
    •  /