Abo
  • Services:

Herzog Telecom: Internet für 3 Pfennig

Artikel veröffentlicht am ,

Die Herzog Telecom AG aus Trier, Vertriebspartner von Mannesmann Mobilfunk (D2-Privat) und ab Juli in Zusammenarbeit mit dem Netzbetreiber Interoute 66 auch Festnetz-Anbieter, will ab dem 1. Juli 1999 auch Zugänge zum Internet anbieten.

Stellenmarkt
  1. GUBSE AG, Schiffweiler
  2. EnBW Energie Baden-Württemberg AG, Karlsruhe

Der Preis pro Online-Minute soll nach den gegenwärtigen Planungen bei 3 Pfennig liegen. Da die Einwahl über eine kostenfreie 0800-Nummer erfolgen wird, fallen keine sonst üblichen zusätzlichen Telefongebühren an. Auch ein Mindestumsatz ist nicht vorgesehen. Allerdings ist der Internet-Service der Herzog Telecom AG den Kunden vorbehalten, die über das Unternehmen einen Preselection-Vertrag für das Festnetz abgeschlossen haben.

"Man hat beim TOMORROW/Mobilcom-Tarif gesehen, daß die Kunden sehr preissensitiv sind", merkt Vorstand Sven Herzog an und verweist gleichzeitig auf die Cross-Selling-Effekte mit dem Festnetz-Geschäft, die durch diese attraktive Preisgestaltung geschaffen werden.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 119,99€
  2. 649,00€

Folgen Sie uns
       


Battlefield 5 Open Beta - Golem.de live

Ein Squad voller Golems philosophiert über Raytracing, PC-Konfigurationen und alles, was noch nicht so funktioniert, im Livestream zur Battlefield 5 Open Beta.

Battlefield 5 Open Beta - Golem.de live Video aufrufen
Elektroroller-Verleih Coup: Zum Laden in den Keller gehen
Elektroroller-Verleih Coup
Zum Laden in den Keller gehen

Wie hält man eine Flotte mit 1.000 elektrischen Rollern am Laufen? Die Bosch-Tochter Coup hat in Berlin einen Blick hinter die Kulissen der Sharing-Wirtschaft gewährt.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Neue Technik Bosch verkündet Durchbruch für saubereren Diesel
  2. Halbleiterwerk Bosch beginnt Bau neuer 300-mm-Fab in Dresden
  3. Zu hohe Investionen Bosch baut keine eigenen Batteriezellen

Lenovo Thinkpad T480s im Test: Das trotzdem beste Business-Notebook
Lenovo Thinkpad T480s im Test
Das trotzdem beste Business-Notebook

Mit dem Thinkpad T480s verkauft Lenovo ein exzellentes 14-Zoll-Business-Notebook. Anschlüsse und Eingabegeräte überzeugen uns - leider ist aber die CPU konservativ eingestellt und ein gutes Display kostet extra.
Ein Test von Marc Sauter und Sebastian Grüner

  1. Thinkpad E480/E485 im Test AMD gegen Intel in Lenovos 14-Zoll-Notebook
  2. Lenovo Das Thinkpad P1 ist das X1 Carbon als Workstation
  3. Thinkpad Ultra Docking Station im Test Das USB-Typ-C-Dock mit robuster Mechanik

Zukunft der Arbeit: Was Automatisierung mit dem Grundeinkommen zu tun hat
Zukunft der Arbeit
Was Automatisierung mit dem Grundeinkommen zu tun hat

Millionen verlieren ihren Job, aber die Gesellschaft gewinnt dabei trotzdem: So stellen sich die Verfechter des bedingungslosen Grundeinkommens die Zukunft vor. Wie soll das gehen?
Eine Analyse von Daniel Hautmann

  1. Verbraucherschutzminister Kritik an eingeschränktem Widerspruchsrecht im Online-Handel
  2. Bundesfinanzminister Scholz warnt vor Schnellschüssen bei Digitalsteuer
  3. Sommerzeit EU-Kommission will die Zeitumstellung abschaffen

    •  /