• IT-Karriere:
  • Services:

Herzog Telecom: Internet für 3 Pfennig

Artikel veröffentlicht am ,

Die Herzog Telecom AG aus Trier, Vertriebspartner von Mannesmann Mobilfunk (D2-Privat) und ab Juli in Zusammenarbeit mit dem Netzbetreiber Interoute 66 auch Festnetz-Anbieter, will ab dem 1. Juli 1999 auch Zugänge zum Internet anbieten.

Stellenmarkt
  1. Statistisches Bundesamt, Wiesbaden
  2. EnBW Energie Baden-Württemberg AG, Karlsruhe

Der Preis pro Online-Minute soll nach den gegenwärtigen Planungen bei 3 Pfennig liegen. Da die Einwahl über eine kostenfreie 0800-Nummer erfolgen wird, fallen keine sonst üblichen zusätzlichen Telefongebühren an. Auch ein Mindestumsatz ist nicht vorgesehen. Allerdings ist der Internet-Service der Herzog Telecom AG den Kunden vorbehalten, die über das Unternehmen einen Preselection-Vertrag für das Festnetz abgeschlossen haben.

"Man hat beim TOMORROW/Mobilcom-Tarif gesehen, daß die Kunden sehr preissensitiv sind", merkt Vorstand Sven Herzog an und verweist gleichzeitig auf die Cross-Selling-Effekte mit dem Festnetz-Geschäft, die durch diese attraktive Preisgestaltung geschaffen werden.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 16,99€

Folgen Sie uns
       


    •  /