Abo
  • Services:

E-Mails am Telefon empfangen und beantworten

Artikel veröffentlicht am ,

Tobit Software bietet einen neuen, zur Zeit kostenlosen Dienst für jeden der eine E-Mailadresse besitzt. Mit dem "Phone Access Service" können über das normale Telefon alle Nachrichten aus der persönlichen Eingangsbox bei jedem Internet- Service-Provider (ISP) abgefragt werden. Dazu wird kein PC und auch kein Internetzugang benötigt, denn eine synthetische Stimme liest die eingegangenen Nachrichten am Telefon vor.

Stellenmarkt
  1. abilex GmbH, Berlin
  2. GK Software SE, Berlin, Köln

Die Eintragung für den "Phone Access Service" erfolgt über die Tobit Web-Site: www.tobit.com . Hier erhält der Benutzer seine eigene Telefonnummer, unter der er sein POP3-Mail-Postfach abhören kann und sogar Mails beantworten können soll. Dazu wird die Antwort als Sprachdatei aufgenommen und an den Versender der Mail zurückgeschickt. Das ganze soll ohne einen Tastendruck am Telefon möglich sein, denn die Steuerung des Dialogs erfolgt per Sprache.

Tobit Software bietet diesen Dienst derzeit kostenfrei an, da es sich um eine Technologie-Demonstration handelt. Es werden laut Tobit keine Paßwörter oder Nachrichten auf den Tobit Servern gespeichert. Realisiert wurde der "Phone Access Service" mit David, dem Corporate Information Server David 5.2, der es Unternehmen ermöglicht, auch Außendienst-Mitarbeitern oder vielreisenden Managern bequemen Zugriff auf die Firmen-Kommunikationinfrastruktur von überall her per Webseite, Telefon oder Fax zu ermöglichen.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. bei Alternate kaufen
  2. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)

Folgen Sie uns
       


PC Building Simulator - Test

Der PC Building Simulator stellt sich im Test als langweiliges Spiel, aber gutes Product Placement heraus - inklusive falscher Informationen und Grafikfehlern.

PC Building Simulator - Test Video aufrufen
Klimaschutz: Unter der Erde ist das Kohlendioxid gut aufgehoben
Klimaschutz
Unter der Erde ist das Kohlendioxid gut aufgehoben

Die Kohlendioxid-Emissionen steigen und steigen. Die auf der UN-Klimakonferenz in Paris vereinbarten Ziele sind so kaum zu schaffen. Fachleute fordern daher den Einsatz von Techniken, die Kohlendioxid in Kraftwerken abscheiden oder sogar aus der Luft filtern.
Ein Bericht von Daniel Hautmann

  1. Xiaoice und Zo Microsoft erforscht menschlicher wirkende Sprachchat-KIs
  2. Hyperschallgeschwindigkeit Projektil schießt sich durch den Boden
  3. Materialforschung Stanen - ein neues Wundermaterial?

Physik: Maserlicht aus Diamant
Physik
Maserlicht aus Diamant

Ein Stickstoff-Fehlstellen-basierter Maser liefert kontinuierliche und kohärente Mikrowellenstrahlung bei Raumtemperatur. Eine mögliche Anwendung ist die Kommunikation mit Satelliten.
Von Dirk Eidemüller

  1. Colorfab 3D-gedruckte Objekte erhalten neue Farbgestaltung
  2. Umwelt China baut 100-Meter-Turm für die Luftreinigung
  3. Crayfis Smartphones sollen kosmische Strahlung erfassen

Ryzen 7 2700X im Test: AMDs Zen+ zieht gleich mit Intel
Ryzen 7 2700X im Test
AMDs Zen+ zieht gleich mit Intel

Der neue Ryzen 7 2700X gehört zu den schnellsten CPUs für 300 Euro. In Anwendungen schlägt er sich sehr gut und ist in Spielen oft überraschend flott. Besonders schön: die Abwärtskompatibilität.
Ein Test von Marc Sauter und Sebastian Grüner

  1. Ryzen 2400GE/2200GE AMD veröffentlicht sparsame 35-Watt-APUs
  2. AMD-Prozessor Ryzen-Topmodell 7 2700X kostet 320 Euro
  3. Spectre v2 AMD und Microsoft patchen CPUs bis zurück zum Bulldozer

    •  /