Abo
  • Services:

E-Mails am Telefon empfangen und beantworten

Artikel veröffentlicht am ,

Tobit Software bietet einen neuen, zur Zeit kostenlosen Dienst für jeden der eine E-Mailadresse besitzt. Mit dem "Phone Access Service" können über das normale Telefon alle Nachrichten aus der persönlichen Eingangsbox bei jedem Internet- Service-Provider (ISP) abgefragt werden. Dazu wird kein PC und auch kein Internetzugang benötigt, denn eine synthetische Stimme liest die eingegangenen Nachrichten am Telefon vor.

Stellenmarkt
  1. DATAGROUP Köln GmbH, Köln
  2. akf bank GmbH & Co KG, Wuppertal

Die Eintragung für den "Phone Access Service" erfolgt über die Tobit Web-Site: www.tobit.com . Hier erhält der Benutzer seine eigene Telefonnummer, unter der er sein POP3-Mail-Postfach abhören kann und sogar Mails beantworten können soll. Dazu wird die Antwort als Sprachdatei aufgenommen und an den Versender der Mail zurückgeschickt. Das ganze soll ohne einen Tastendruck am Telefon möglich sein, denn die Steuerung des Dialogs erfolgt per Sprache.

Tobit Software bietet diesen Dienst derzeit kostenfrei an, da es sich um eine Technologie-Demonstration handelt. Es werden laut Tobit keine Paßwörter oder Nachrichten auf den Tobit Servern gespeichert. Realisiert wurde der "Phone Access Service" mit David, dem Corporate Information Server David 5.2, der es Unternehmen ermöglicht, auch Außendienst-Mitarbeitern oder vielreisenden Managern bequemen Zugriff auf die Firmen-Kommunikationinfrastruktur von überall her per Webseite, Telefon oder Fax zu ermöglichen.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 4,25€
  2. (nur für Prime-Mitglieder)

Folgen Sie uns
       


Youtube Music - angeschaut

Wir haben uns das neue Youtube Music angeschaut. Davon gibt es eine kostenlose Version mit Werbeeinblendungen und zwei Abomodelle. Youtube Music Premium ist quasi der Nachfolger von Googles Play Musik. Das Monatsabo für Youtube Music Premium kostet 9,99 Euro.

Youtube Music - angeschaut Video aufrufen
Garmin Fenix 5 Plus im Test: Mit Musik ins unbekannte Land
Garmin Fenix 5 Plus im Test
Mit Musik ins unbekannte Land

Kopfhörer ins Ohr und ab zum Joggen, Rad fahren oder zum nächsten Supermarkt spazieren - ohne Smartphone: Mit der Sport-Smartwatch Fenix 5 Plus von Garmin geht das. Beim Test haben wir uns zwar im Wegfindungsmodus verlaufen, sind von den sonstigen Navigationsoptionen aber begeistert.
Ein Test von Peter Steinlechner

  1. Garmin im Hands on Alle Fenix 5 Plus bieten Musik und Offlinenavigation

Cruijff Arena: Ed Sheeran singt mit Strom aus Nissan-Leaf-Akkus
Cruijff Arena
Ed Sheeran singt mit Strom aus Nissan-Leaf-Akkus

Die Johann-Cruijff-Arena in Amsterdam ist weltweit das erste Stadion, das seine Energieversorgung mit einem Speichersystem sichert, das aus Akkus von Elektroautos besteht. Der englische Sänger Ed Sheeran hat mit dem darin gespeichertem Solarstrom schon seine Gitarre verstärkt.
Ein Bericht von Dirk Kunde

  1. Energiewende Warum die Bundesregierung ihre Versprechen nicht hält
  2. Max Bögl Wind Das höchste Windrad steht bei Stuttgart

Segelschiff: Das Vindskip steckt in der Flaute
Segelschiff
Das Vindskip steckt in der Flaute

Hochseeschiffe gelten als große Umweltverschmutzer. Neue saubere Antriebe sind gefragt. Der Norweger Terje Lade hat ein futuristisches Segelschiff entwickelt. Doch solch ein neuartiges Konzept umzusetzen, ist nicht so einfach.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Energy Observer Toyota unterstützt Weltumrundung von Brennstoffzellenschiff
  2. Hyseas III Schottische Werft baut Hochseefähre mit Brennstoffzelle
  3. Kreuzschifffahrt Wie Brennstoffzellen Schiffe sauberer machen

    •  /