Abo
  • Services:

Game-Server Eidosnet bald auch in Deutschland

Artikel veröffentlicht am , cg

Eidos bietet ein neues Forum für Fans von Online-Spielen an; das Eidosnet soll zur bevorzugten Plattform für mehrspielerfähige Eidos-Titel im Internet ausgebaut werden. Der Service ist bereits in Großbritannien verfügbar und wird im Laufe diesen Jahres auch in Deutschland und Frankreich eingerichtet.

Stellenmarkt
  1. Robert Bosch GmbH, Stuttgart-Feuerbach
  2. DER PUNKT GmbH, Karlsruhe

Spieler können sich sowohl übers Internet als auch direkt in das Eidosnet einwählen, das auf dem englischen Ableger von MPlayer basiert, einem der am schnellsten wachsenden Games-Server der USA. Es fallen weder monatliche Grundgebühren an, noch werden sensible Kreditkarten-Daten abgefragt. In Großbritannien erfolgt die Abrechnung über eine 0845-Nummer, die als Ortsgespräch der normalen Telefonrechnung belastet wird.

Das englische Angebot beinhaltet derzeit Spiele wie Commandos und Joint Strike Fighter, soll aber über die nächsten sechs Monate optimiert werden. Dann soll auch der lang ersehnte First Person Shooter Daikatana, der Championship Manager, Official Formular One Racing und das 3D-Echtzeit-Strategie-Spiel Warzone 2100 unterstützt werden.

Das Angebot von Eidosnet umfaßt in Großbritannien neben einem Internetzugang über eine V.90- oder ISDN-Verbindung (auch mit Kanalbündelung) zusätzlich kostenlose e-Mail-Adressen für den Nutzer sowie 20MB eigenen Webspace, einen News-Service und Telefon-Support. Der Service ist zu erreichen über www.eidosnet.co.uk .

Über die Inhalte für die deutsche Version des Eidosnet wird derzeit noch entschieden. Übrigens soll die deutsche Webpage von Eidos Interactive im Frühjahr 1999 endlich an den Start gehen.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. 4 Blu-rays für 20€, 2 TV-Serien für 20€)
  2. Jetzt für 150 EUR kaufen und 75 EUR sparen

Folgen Sie uns
       


Analyse zum Apple-Event - Golem.de live

Die Golem.de-Redakteure Tobias Költzsch und Michael Wieczorek besprechen die drei neuen iPhones und die Neuerungen bei der Apple Watch 4.

Analyse zum Apple-Event - Golem.de live Video aufrufen
Pixel 3 XL im Test: Algorithmen können nicht alles
Pixel 3 XL im Test
Algorithmen können nicht alles

Google setzt beim Pixel 3 XL alles auf die Kamera, die dank neuer Algorithmen nicht nur automatisch blinzlerfreie Bilder ermitteln, sondern auch einen besonders scharfen Digitalzoom haben soll. Im Test haben wir allerdings festgestellt, dass auch die beste Software keine Dual- oder Dreifachkamera ersetzen kann.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Dragonfly Google schweigt zu China-Plänen
  2. Nach Milliardenstrafe Google will Android-Verträge offenbar anpassen
  3. Google Android Studio 3.2 unterstützt Android 9 und App Bundles

Shine 3: Neuer Tolino-Reader bringt mehr Lesekomfort
Shine 3
Neuer Tolino-Reader bringt mehr Lesekomfort

Die Tolino-Allianz bringt das Nachfolgemodell des Shine 2 HD auf den Markt. Das Shine 3 erhält mehr Ausstattungsdetails aus der E-Book-Reader-Oberklasse. Vor allem beim Lesen macht sich das positiv bemerkbar.
Ein Hands on von Ingo Pakalski

  1. E-Book-Reader Update macht Tolino-Geräte unbrauchbar

Galaxy A9 im Hands on: Samsung bietet vier
Galaxy A9 im Hands on
Samsung bietet vier

Samsung erhöht die Anzahl der Kameras bei seinen Smartphones weiter: Das Galaxy A9 hat derer vier, zudem ist auch die restliche Ausstattung nicht schlecht. Aus verkaufspsychologischer Sicht könnte die Einstufung in die A-Mittelklasse bei einem Preis von 600 Euro ein Problem sein.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. Auftragsfertiger Samsung startet 7LPP-Herstellung mit EUV
  2. Galaxy A9 Samsung stellt Smartphone mit vier Hauptkameras vor
  3. Galaxy J4+ und J6+ Samsung stellt neue Smartphones im Einsteigerbereich vor

    •  /