• IT-Karriere:
  • Services:

Sony schließt weltweit 15 Fabriken, entläßt 17000

Artikel veröffentlicht am ,

Aufgrund der annähernden Marktsättigung im Elektronikbereich und der damit verbundenden Rückgänge der Gewinne wird Sony weltweit den Konzern straffen und umstrukturieren, wie das Handelsblatt berichtete. So soll bis März 2003 die Anzahl der Produktionsstätten von 70 auf 55 verringert werden. Um welche es sich handelt, wurde bislang nicht bekannt. Im Rahmen der Restrukturierung werden von derzeit 170.000 Sony-Arbeitsplätzen 10 Prozent abgebaut - etwa 17.000 Angestellte verlieren ihre Jobs. Ein Ausweg könnte in einem Einstellungsstop für neue Arbeitskräfte gefunden werden, doch davon dürften nur wenige Angestellte profitieren.

Stellenmarkt
  1. ACP IT Solutions AG, Mainz
  2. Dürr IT Service GmbH, Bietigheim-Bissingen

Wie das Handelsblatt weiter berichtete, soll die Fernsehproduktion in Fellbach bei Stuttgart bis zum Jahresende geschlossen werden. Die Fertigung soll nach Großbritannien oder Spanien verlagert werden.

Damit wird Sony seine einzige Fertigungsstätte in Deutschland aufgeben. Der Tokioter Aktienmarkt hat auf die Ankündigung von Sony erwartungsgemäß positiv geantwortet. Auch in Frankfurt stiegen Sony-Aktien um 6,9 Prozent auf 88,30 Euro.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 32,99€
  2. (u. a. The Elder Scrolls: Skyrim VR für 26,99€, Wolfenstein 2: The New Colossus für 11€, Prey...
  3. 15,49€
  4. 3,43€

Folgen Sie uns
       


Beoplay H95 im Test: Toller Klang, aber für 800 Euro zu schwache ANC-Leistung
Beoplay H95 im Test
Toller Klang, aber für 800 Euro zu schwache ANC-Leistung

Der Beoplay H95 ist ein ANC-Kopfhörer mit einem tollen Klang. Aber wer dafür viel Geld ausgibt, muss sich mit einigen Kompromissen abfinden.
Ein Test von Ingo Pakalski


    Thinkpad T14s (AMD) im Test: Lenovos kleines Schwarzes kann noch immer überzeugen
    Thinkpad T14s (AMD) im Test
    Lenovos kleines Schwarzes kann noch immer überzeugen

    Sechs Kerne und die beste Tastatur: Durch AMDs Renoir gehört das Thinkpad T14s zu Lenovos besten Geräten - trotz verlötetem RAM.
    Ein Test von Oliver Nickel und Marc Sauter

    1. Ubuntu Lenovo baut sein Linux-Angebot massiv aus
    2. Yoga (Slim) 9i Tiger-Lake-Notebooks mit hellem 4K-Display
    3. Smart Clock Essential Smartes Display mit Google Assistant hat ein Nachtlicht

    Streaming: Amazon zeigt zwei neue Fire TV Sticks
    Streaming
    Amazon zeigt zwei neue Fire TV Sticks

    Amazon erweitert das Sortiment der Fire TV Sticks. Der Einstieg in die Streaming-Welt wird noch mal preisgünstiger.

    1. Streaming Neuer Fire TV Stick soll veränderte Fernbedienung erhalten

      •  /