Abo
  • Services:

Jörg Tauss im Chat zum Thema Spam

Artikel veröffentlicht am ,

Am Mittwoch, dem 10. März, ist der Bundestagsabgeordnete Jörg Tauss (SPD) Von 18.00 bis 19.00 Uhr zu Gast im Chat von politik-digital . Thema wird vor allem die Online-Petition "Stimm gegen SPAM" sein.

Stellenmarkt
  1. Tecmata GmbH, Mannheim
  2. Marabu GmbH & Co. KG, Tamm bei Ludwigsburg

Jörg Tauss: "Als einer der Erstunterzeichner unterstütze ich die von der Fachzeitschrift c't und politik-digital initiierte Online-Petition "Stimm gegen SPAM". Als "Online-Politiker" nutze ich schon seit einigen Jahren die neuen Informations- und Kommunikationsmöglichkeiten für meine parlamentarische Arbeit und habe so auch in meinem elektronischen Postfach die immense Zunahme unerbetener Werbebotschaften beobachten können. Die Politik ist aufgefordert, einen rechtlichen Rahmen zu schaffen, damit durch die massenhafte Versendung unerwünschter Werbebotschaften die großen Potentiale und Chancen des Internet und auch des elektronischen Marktplatzes nicht diskreditiert und damit die Verbraucher, die Nutzer der neuen Medien, nicht mit horrenden Kosten belastet werden."

Das Europaparlament wird in der Petition "Stimm gegen SPAM" aufgefordert, Internet-Nutzer künftig durch eine klare gesetzliche Regelung wirksam vor der Belästigung durch SPAM zu schützen. Die Petition kann voraussichtlich bis zum 24. März online unterzeichnet werden. Nach Abschluß der Aktion wird die Petition offiziell dem Rechts- und Wirtschaftsausschuß des EU-Parlaments übergeben. Dieser will am 29. März über die EU-Haftungsrichtlinie entscheiden, die der Reklameflut im Netz ein Ende setzen könnte.

[Politik-Digital ist Partner der Golem Network News]


Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. UE65NU7409 für 849€ statt 1.039,98€ im Vergleich)
  2. 39,98€ (Vergleichspreis ca. 72€)
  3. ab 519€ bei Alternate lieferbar
  4. (heute Samsung HT-J4500 5.1-Heimkino-System für 149€ statt 168,94€ im Vergleich)

Folgen Sie uns
       


Monster Hunter World vs Generations Ultimate Gameplay

Gameplay von den Spielen Monster Hunter World und Monster Hunter Generations Ultimate, das im Splittscreen verglichen wird.

Monster Hunter World vs Generations Ultimate Gameplay Video aufrufen
Augmented Reality: Das AR-Fabrikgelände aus dem Smartphone
Augmented Reality
Das AR-Fabrikgelände aus dem Smartphone

Derzeit ist viel von einer Augmented Reality Cloud die Rede. Golem.de hat mit dem Berliner Startup Visualix über den Stand der Technik und künftige Projekte für Unternehmenskunden gesprochen - und darüber, was die Neuerungen für Pokémon Go bedeuten könnten.
Ein Interview von Achim Fehrenbach

  1. Jarvish Motorradhelm bringt Alexa in den Kopf
  2. Patentantrag Apple plant Augmented-Reality in der Windschutzscheibe
  3. Magic Leap Lumin OS Erste Bilder des Betriebssystems für Augmented Reality

Campusnetze: Das teure Versäumnis der Telekom
Campusnetze
Das teure Versäumnis der Telekom

Die Deutsche Telekom muss anderen Konzernen bei 5G-Campusnetzen entgegenkommen. Jahrzehntelang von Funklöchern auf dem Lande geplagt, wollen Siemens und die Automobilindustrie nun selbst Mobilfunknetze aufspannen. Auch der öffentliche Rundfunk will selbst 5G machen.
Eine Analyse von Achim Sawall

  1. Stadtnetzbetreiber 5G-Netz kann auch aus der Box kommen
  2. Achim Berg "In Sachen Gigabit ist Deutschland ein großer weißer Fleck"
  3. Telefónica Bündelung von Bandbreiten aus 4G und 5G ist doch möglich

Mate 20 Pro im Hands on: Huawei bringt drei Brennweiten und mehr für 1.000 Euro
Mate 20 Pro im Hands on
Huawei bringt drei Brennweiten und mehr für 1.000 Euro

Huawei hat mit dem Mate 20 Pro seine Dreifachkamera überarbeitet: Der monochrome Sensor ist einer Ultraweitwinkelkamera gewichen. Gleichzeitig bietet das Smartphone zahlreiche technische Extras wie einen Fingerabdrucksensor unter dem Display und einen sehr leistungsfähigen Schnelllader.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. Keine Spionagepanik Regierung wird chinesische 5G-Ausrüster nicht ausschließen
  2. Watch GT Huawei bringt Smartwatch ohne Wear OS auf den Markt
  3. Ascend 910/310 Huaweis AI-Chips sollen Google und Nvidia schlagen

    •  /