Abo
  • Services:

AMD mit 380MHz Mobil-Prozessor

Artikel veröffentlicht am ,

AMD stellte gestern den mobilen K6-2 vor. Die Chips werden mit 380MHz, 366MHz und 350MHz getaktet, wobei die 380MHz-Version die zur Zeit am schnellsten getaktete mobile CPU sein dürfte. Als erster Hersteller gab gestern bereits Compaq bekannt, Presario Notebooks mit 380MHz und 350MHz Chips auszustatten.

Stellenmarkt
  1. Bosch Gruppe, Stuttgart-Feuerbach
  2. Universität Passau, Passau

Die Prozessoren arbeiten mit einer Kernspannung von 2,2 Volt und nehmen weniger als 12 Watt auf. Die maximale Oberflächentemperatur des Chips soll 80 Grad Celsius erreichen, was eine gute Wärmeabfuhr in den engen Notebook-Gehäusen erforderlich macht. Laufen sollen die neun Chips in allen Socket7- und SuperSocket7-Boards mit 321-Pin CPGA.

AMD fertigt die mobilen Prozessoren mit 9,3 Millionen Transistoren in 0,25 Micron-Technologie.

Kommentar:
Zwar mach AMD Intel im Low-End Bereich zunehmend Konkurrenz, jedoch wird das Unternehmen voraussichtlich im ersten Quartal 1999 erneut einen herben Verlust ausweisen müssen. Es bleibt also abzuwarten, ob es AMD gelingt, mit dem Engagement im Notebook-Sektor in die Gewinnzone zu kommen.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 99,99€ + USK-18-Versand
  2. (Define R6 für 94,90€ + Versand und mit Sichtfenster für 109,90€ + Versand)
  3. 105,89€ (Bestpreis!)
  4. 1.399€ (Vergleichspreis 1.666€)

Folgen Sie uns
       


Lenovo Yoga Book C930 mit E-Ink-Display ausprobiert (Ifa 2018)

Ein Convertible mit E-Ink-Display - das Yoga Book C930 ist ein Hingucker, aber wie bedient es sich? Wir haben es ausprobiert.

Lenovo Yoga Book C930 mit E-Ink-Display ausprobiert (Ifa 2018) Video aufrufen
iOS 12 im Test: Auch Apple will es Nutzern leichter machen
iOS 12 im Test
Auch Apple will es Nutzern leichter machen

Apple setzt mit iOS 12 weniger auf aufsehenerregende Funktionen als auf viele kleine Verbesserungen für den Alltag. Das erinnert an Google und Android 9, was nicht zwingend schlecht ist.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Apple Siri-Kurzbefehle-App für iOS 12 verfügbar

Grafikkarten: Das kann Nvidias Turing-Architektur
Grafikkarten
Das kann Nvidias Turing-Architektur

Zwei Jahre nach Pascal folgt Turing: Die GPU-Architektur führt Tensor-Cores und RT-Kerne für Spieler ein. Die Geforce RTX haben mächtige Shader-Einheiten, große Caches sowie GDDR6-Videospeicher für Raytracing, für Deep-Learning-Kantenglättung und für mehr Leistung.
Ein Bericht von Marc Sauter

  1. Tesla T4 Nvidia bringt Googles Cloud auf Turing
  2. Battlefield 5 mit Raytracing Wenn sich der Gegner in unserem Rücken spiegelt
  3. Nvidia Turing Geforce RTX 2080 rechnet 50 Prozent schneller

SpaceX: Milliardär will Künstler mit zum Mond nehmen
SpaceX
Milliardär will Künstler mit zum Mond nehmen

Ein japanischer Milliardär ist der mysteriöse erste Kunde von SpaceX, der um den Mond fliegen will. Er will eine Gruppe von Künstlern zu dem Flug einladen. Die Pläne für das Raumschiff stehen kurz vor der Fertigstellung.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Mondwettbewerb Niemand gewinnt den Google Lunar X-Prize

    •  /