Abo
  • Services:

MP3.com geht an die Börse

Artikel veröffentlicht am ,

Die Webseite MP3.com plant nach US-Medienberichten den Börsengang. Noch in diesem Jahr soll das Going Public anstehen, so CEO Michael Robertson.

Stellenmarkt
  1. Robert Bosch GmbH, Stuttgart
  2. BwConsulting GmbH, Berlin, Köln

Das 1997 gegründet Unternehmen betreibt mit 200.000 Besuchern täglich die wohl bekannteste MP3-Seite im Netz und biete eine Reihe von kostenlosen Musiktiteln im MP3-Format an.

Kommentar:
Es ist zu erwarten, daß angesichts des MP3-Booms, der allerdings maßgeblich durch die Gegenmaßnahmen der Plattenindustrie ins Licht der Öffentlichkeit gerückt ist, zu einem sehr guten Anfangserfolg der MP3.com-Aktien - so sie denn Wirklichkeit werden - führen dürfte. Gegen den langfristigen Erfolg der Aktie dürfte allerdings die fehlende Geschäftsgrundlage und das Fehlen eines USP sein: Die Site finanziert sich zur Zeit nur aus Sponsoreinnahmen und Bannerwerbung. Sollte in Zukunft für das Ablegen oder Abrufen der Titel von den Künstlern oder Usern Geld verlangt werden, werden sich wohl andere Betreiber finden, die weiterhin auf das kostenlose Modell setzen.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 4,25€

Folgen Sie uns
       


Smartphones Made in Germany - Bericht

Gigaset baut Smartphones - in Deutschland.

Smartphones Made in Germany - Bericht Video aufrufen
Hasskommentare: Wie würde es im Netz aussehen, wenn es uns nicht gäbe?
Hasskommentare
"Wie würde es im Netz aussehen, wenn es uns nicht gäbe?"

Hannes Ley hat vor rund anderthalb Jahren die Online-Initiative #ichbinhier gegründet. Die Facebook-Gruppe schreibt Erwiderungen auf Hasskommentare und hat mittlerweile knapp 40.000 Mitglieder. Im Interview mit Golem.de erklärt Ley, wie er die Idee aus dem Netz in die echte Welt bringen will.
Ein Interview von Jennifer Fraczek

  1. Satelliteninternet Fraunhofer erreicht hohe Datenrate mit Beam Hopping
  2. Nutzungsrechte Einbetten von Fotos muss nicht verhindert werden
  3. Bundesnetzagentur UKW-Abschaltung abgewendet

Russische Agenten angeklagt: Mit Bitcoin und CCleaner gegen Hillary Clinton
Russische Agenten angeklagt
Mit Bitcoin und CCleaner gegen Hillary Clinton

Die US-Justiz hat zwölf russische Agenten wegen des Hacks im US-Präsidentschaftswahlkampf angeklagt. Die Anklageschrift nennt viele technische Details und erhebt auch Vorwürfe gegen das Enthüllungsportal Wikileaks.

  1. Fancy Bear Microsoft verhindert neue Phishing-Angriffe auf US-Politiker
  2. Nach Gipfeltreffen Trump glaubt Putin mehr als US-Geheimdiensten
  3. US Space Force Planlos im Weltraum

Razer Huntsman im Test: Rattern mit Infrarot
Razer Huntsman im Test
Rattern mit Infrarot

Razers neue Gaming-Tastatur heißt Huntsman, eine klare Andeutung, für welchen Einsatzzweck sie sich eignen soll. Die neuen optomechanischen Switches reagieren schnell und leichtgängig - der Geräuschpegel dürfte für viele Nutzer aber gewöhnungsbedürftig sein.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Huntsman Razer präsentiert Tastatur mit opto-mechanischen Switches
  2. Razer Abyssus Essential Symmetrische Gaming-Maus für Einsteiger
  3. Razer Nommo Chroma im Test Blinkt viel, klingt weniger

    •  /