Abo
  • Services:
Anzeige

Datenübertragung im 60 GHz Bereich

Anzeige

Eine Arbeitsgruppe um Professor Adolf Finger vom Institut für Nachrichtentechnik an der Technischen Universität Dresden arbeitet an einem drahtlosen Kommunikationssystem im Frequenzbereich von 60 Gigahertz. In diesem noch freien Frequenzbereich können Daten in sehr hoher Geschwindigkeit übertragen werden. Das Innovationskolleg "Kommunikationssysteme", gefördert von der Deutschen Forschungsgemeinschaft und dem Freistaat Sachsen, stellt die ersten Ergebnisse auf der CeBIT vom 18. bis 24. März 1999 (Halle 16, StandB023) vor.

Bei einer Frequenz von 60 Gigahertz sollen diese zukünftigen Systeme Dienste vom schmalbandigen Telefon bis hin zu Videoübertragungen und Computeranwendungen mit hoher Datenrate im sogenannten Indoor-Bereich integrieren.

"Wir verbinden dabei die Mobilkommunikation mit der Lichtwellentechnik", berichtet Professor Adolf Finger, Leiter des Kollegs. In einem Großraumbüro beispielsweise wären dann alle Computer, Videogeräte oder Telefone miteinander vernetzt. "Eine Basisstation könnte im Keller eines Hauses installiert sein", so Finger.

Die Anbindung an eine Basisstation erfolgt optisch mittels Lichtwellenleitern, also Glasfaserkabeln. Elektronische Funksignale werden von einem Transpoder empfangen und gelangen zu einer Laserdiode, die das elektronische Signal in Licht umwandelt. Am anderen Ende wandelt dann eine Fotodiode das Licht wieder in elektronische Funksignale um.

Professor Adolf Finger schätzt: "Der Bedarf an mobiler, kostengünstiger Breitbandkommunikation wird stark wachsen."

Noch betreiben die Dresdner Wissenschaftler Grundlagenforschung: Sie haben neben Theorien und Technologien einen Sender und Empfänger komplett zusammengesetzt sowie die Leiterplatten samt Signalverarbeitung selbst gefertigt. Ziel ist es erst einmal, solch ein Kommunikationssystem für ein Gebäude fertigzustellen. Signale könnten dann auch in der näheren Umgebung des Hauses empfangen werden.

Finger: "Für einen Ausbau des Systems ist die Anbindung über öffentliche Leitungen - zum Beispiel das weitverzweigte Netz der Telekom - die einzige wirtschaftlich sinnvolle Lösung."


eye home zur Startseite

Anzeige

Stellenmarkt
  1. LuK GmbH & Co. KG, Bühl
  2. Voith Digital Solutions GmbH, Ulm
  3. TUI InfoTec GmbH, Hannover
  4. Deloitte GmbH, Berlin


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 15,29€
  2. (-15%) 16,99€
  3. (-11%) 39,99€

Folgen Sie uns
       

  1. Nintendo Labo

    Switch plus Pappe

  2. Apple

    Messages-App kann mit Nachricht zum Absturz gebracht werden

  3. Analog

    Kabelnetzkunden in falscher Sorge wegen DVB-T-Abschaltung

  4. Partnerprogramm

    Geld verdienen auf Youtube wird schwieriger

  5. Nur beratendes Gremium

    Bundestag setzt wieder Digitalausschuss ein

  6. Eclipse Foundation

    Erster EE4J-Code leitet Java-EE-Migration ein

  7. Breitbandmessung

    Provider halten versprochene Geschwindigkeit fast nie ein

  8. Virtualisierung

    Linux-Gasttreiber für Virtualbox bekommt Mainline-Support

  9. DJI Copilot von Lacie

    Festplatte kopiert SD-Karten ohne separaten Rechner

  10. Swift 5

    Acers dünnes Notebook kommt ab 1.000 Euro in den Handel



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
EU-Netzpolitik: Mit vollen Hosen in die App-ocalypse
EU-Netzpolitik
Mit vollen Hosen in die App-ocalypse

Preiswertes Grafik-Dock ausprobiert: Ein eGPU-Biest für unter 50 Euro
Preiswertes Grafik-Dock ausprobiert
Ein eGPU-Biest für unter 50 Euro
  1. XG Station Pro Asus' zweite eGPU-Box ist schlicht
  2. Zotac Amp Box (Mini) TB3-Gehäuse eignen sich für eGPUs oder SSDs
  3. Snpr External Graphics Enclosure KFA2s Grafikbox samt Geforce GTX 1060 kostet 500 Euro

Kryptowährungen: Von Tulpen, Berg- und Talfahrten
Kryptowährungen
Von Tulpen, Berg- und Talfahrten
  1. Bitcoin Israels Marktaufsicht will Kryptoverbot an Börse durchsetzen
  2. Geldwäsche EU will den Bitcoin weniger anonym machen
  3. Kryptowährung 4.700 Bitcoin von Handelsplattform Nicehash gestohlen

  1. Re: Dolchstosslegende

    24g0L | 06:55

  2. Re: Backups sind nie ganz aktuell

    Bendix | 06:54

  3. Re: Falsch

    M.P. | 06:47

  4. Re: Ich hab das gesamte PDF nach "versprochen...

    puerst | 06:42

  5. Link sperren nicht so hilfreich

    hyperlord | 06:32


  1. 00:02

  2. 19:25

  3. 19:18

  4. 18:34

  5. 17:20

  6. 15:46

  7. 15:30

  8. 15:09


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel