Abo
  • Services:

Microsoft spioniert Windows 98 Anwender aus

Artikel veröffentlicht am ,

Nach einem Bericht der New York Times vom Sonntag hat Microsoft in den Online-Registrierungsvorgang von Windows 98 ein Feature eingebaut, das nicht nur die vom Benutzer eingegebenen Daten an Microsoft übermittelt, sondern auf dem System des Benutzers eine eindeutige Identifizerungsnummer installiert. Der sogenannte GUID (globally unique identifier) wird aber nicht nur in der Registry des Computers gespeichert, sondern auch in auf dieser Maschine erstellten Word- und Excel-Dokumenten.

Stellenmarkt
  1. Baker Tilly, Düsseldorf
  2. über duerenhoff GmbH, Freising

Die Nummer wird nach einem in der Softwareentwicklung seit vielen Jahren bekannten Verfahren unter anderem aus der Kennung der Ethernet-Netzwerkkarten errechnet und wurde an der Universität Cambridge entwickelt.

Microsoft bestreitet, das man die so gewonnenen Daten mißbräuchlich verwenden wollte. Die Identifizierung der Rechner sei lediglich für Supportaufgaben eingesetzt worden. Warum die personenbezogenen Daten mit dieser Seriennummer verbunden würden und die GUID zu allem Überfluß noch heimlich in Microsoft-Dokumenten eingeflochten wird, konnte Microsoft allerdings nicht erklären.

Kommentar:

Deutsche Datenschützer, die ihren amerikanischen Kollegen zumindest voraushaben, das sie auf klarer gesetzlicher Grundlage und mit staatlichen Auftrag arbeiten, haben sich schon zu Intels Serialisierung nicht geäußert. Ob sie Microsoft ebenso gewähren lassen ? Angesichts der nachgesagten Technikfeindlichkeit der Deutschen wäre ein scharfes Vorgehen unter Umständen fatal - andererseits zwingt der staatliche Auftrag, die Daten der Bürger vor Mißbrauch zu schützen, eigentlich zum Handeln.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 39,99€ (Release 14.11.)
  2. 54,95€
  3. (-79%) 12,49€

Folgen Sie uns
       


Google Pixel 3 XL - Test

Das Pixel 3 XL ist eines von zwei neuen Smartphones von Google. Das Gerät soll dank Algorithmen besonders gute Fotos machen - in unserem Test kann Google dieses Versprechen aber nur bedingt halten.

Google Pixel 3 XL - Test Video aufrufen
Augmented Reality: Das AR-Fabrikgelände aus dem Smartphone
Augmented Reality
Das AR-Fabrikgelände aus dem Smartphone

Derzeit ist viel von einer Augmented Reality Cloud die Rede. Golem.de hat mit dem Berliner Startup Visualix über den Stand der Technik und künftige Projekte für Unternehmenskunden gesprochen - und darüber, was die Neuerungen für Pokémon Go bedeuten könnten.
Ein Interview von Achim Fehrenbach

  1. Jarvish Motorradhelm bringt Alexa in den Kopf
  2. Patentantrag Apple plant Augmented-Reality in der Windschutzscheibe
  3. Magic Leap Lumin OS Erste Bilder des Betriebssystems für Augmented Reality

Künstliche Intelligenz: Wie Computer lernen
Künstliche Intelligenz
Wie Computer lernen

Künstliche Intelligenz, Machine Learning und neuronale Netze zählen zu den wichtigen Buzzwords dieses Jahres. Oft wird der Eindruck vermittelt, dass Computer bald wie Menschen denken können. Allerdings wird bei dem Thema viel durcheinandergeworfen. Wir sortieren.
Von Miroslav Stimac

  1. Informationsfreiheitsbeauftragte Algorithmen für Behörden müssen diskriminierungsfrei sein
  2. Innotrans KI-System identifiziert Schwarzfahrer
  3. USA Pentagon fordert KI-Strategie fürs Militär

Neuer Kindle Paperwhite im Hands On: Amazons wasserdichter E-Book-Reader mit planem Display
Neuer Kindle Paperwhite im Hands On
Amazons wasserdichter E-Book-Reader mit planem Display

Amazon bringt einen neuen Kindle Paperwhite auf den Markt und verbessert viel. Der E-Book-Reader steckt in einem wasserdichten Gehäuse, hat eine plane Displayseite, mehr Speicher und wir können damit Audible-Hörbücher hören. Noch nie gab es so viel Kindle-Leistung für so wenig Geld.
Ein Hands on von Ingo Pakalski


      •  /