Abo
  • Services:

Aktiver Protest gegen Landminen

Artikel veröffentlicht am ,

Wider die Waffenindustrie
Wider die Waffenindustrie
Alle 20 Minuten wird weltweit ein Mensch von einer Personen-Mine getötet oder verstümmelt. Auch wenn sich am 1. März in Ottawa 122 Nationen für eine Ächtung der Waffen ausgesprochen haben, steht ein Beitritt der USA, Chinas und Rußlands noch immer aus und wird wohl noch einiger Überzeugungsarbeit bedürfen.

Stellenmarkt
  1. Universität Passau, Passau
  2. Bundesinstitut für Risikobewertung, Berlin

Aber auch in Deutschland profitieren zahlreiche Unternehmen noch immer an deren Einsatz. Die USA, China und Rußland sind dem Abkommen bisher allerdings nicht beigetreten. Umfassende Informationen über die Beteiligten an dem Millionengeschäft und Hintergründe dokumentiert die Webseite www.landmine.de .

Die Bielefelder Multimedia-Agentur augenmerk! realisierte im Auftrag des "Bundesdeutschen Initiativkreises für das Verbot von Landminen" von Medico International und Miserior den aufwendigen Auftritt. Neben einem umfassenden Informationsangebot und einer Liste mit Verantwortlichen in Politik und Industrie werden hier ständig News über die Fortschritte der Kampagne, die 1997 mit dem Friedensnobelpreis ausgezeichnet wurde, generiert. Internet-User können auch selbst aktiv an der Ächtung von Landminen mitwirken. Über eMail-Funktionen ist es möglich, direkt einen Protestbrief an Firmen und politische Entscheidungsträger in Deutschland, Österreich und der Schweiz zu versenden.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 34,99€

Folgen Sie uns
       


Vayyar Smart Home - Hands on

Vayyar hat auf der Ifa 2018 Vayyar Home vorgestellt. Die Box kann in einem Raum eine gestürzte Person erkennen und Hilfe rufen.

Vayyar Smart Home - Hands on Video aufrufen
Oldtimer-Rakete: Ein Satellit noch - dann ist Schluss
Oldtimer-Rakete
Ein Satellit noch - dann ist Schluss

Ursprünglich sollte sie Atombomben auf Moskau schießen, dann kam sie in die Raumfahrt. Die Delta-II-Rakete hat am Samstag ihren letzten Flug.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Stratolaunch Riesenflugzeug bekommt eigene Raketen
  2. Chang'e 4 China stellt neuen Mondrover vor
  3. Raumfahrt Cubesats sollen unhackbar werden

Segelflug: Die Höhenflieger
Segelflug
Die Höhenflieger

In einem Experimental-Segelflugzeug von Airbus wollen Flugenthusiasten auf gigantischen Luftwirbeln am Rande der Antarktis fast 30 Kilometer hoch aufsteigen - ganz ohne Motor. An Bord sind Messinstrumente, die neue und unverfälschte Daten für die Klimaforschung liefern.
Ein Bericht von Daniel Hautmann

  1. Luftfahrt Nasa testet leise Überschallflüge
  2. Low-Boom Flight Demonstrator Lockheed baut leises Überschallflugzeug
  3. Elektroflieger Norwegen will elektrisch fliegen

SpaceX: Milliardär will Künstler mit zum Mond nehmen
SpaceX
Milliardär will Künstler mit zum Mond nehmen

Ein japanischer Milliardär ist der mysteriöse erste Kunde von SpaceX, der um den Mond fliegen will. Er will eine Gruppe von Künstlern zu dem Flug einladen. Die Pläne für das Raumschiff stehen kurz vor der Fertigstellung.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Mondwettbewerb Niemand gewinnt den Google Lunar X-Prize

    •  /