Abo
  • Services:
Anzeige

Deutsche Bank - Neuemissionen per Internet

Anzeige

Privatanleger können bei der Deutschen Bank Aktien-Neuemissionen ab sofort auch über das Internet zeichnen.

Die Deutsche Bank ist damit die erste große europäische Bank, die diesen Vertriebsweg für die Zeichnung und Plazierung von Aktien anbietet. Die Bank erwartet, daß sich in diesem Jahr die Welle von Neuemissionen fortsetzen wird. Im vergangenen Jahr waren in Deutschland 71 Unternehmen neu an die Börse gekommen, mehr als in den vorangegangenen vier Jahren zusammen.

Die erste, auch über IPO@db.com , das Internetangebot der Deutschen Bank, angebotene Aktie, wird die FortuneCity.com sein, ein Internetanbieter von virtuellen Communities. Für die Aktien von FortuneCity beginnt die Zeichnungsfrist am Montag, den 8. März 1999. Weitere Neuemissionen wie debitel werden im Laufe des Monats folgen.

"Wir gehen aus heutiger Sicht und unter stabilen Kapitalmarktverhältnissen davon aus, daß die Deutsche Bank in den nächsten Monaten über zehn Aktienneuemissionen, davon die überwiegende Zahl am Neuen Markt, plazieren wird", erklärte Dr. Jürgen Bilstein, Mitglied des Bereichsvorstandes Unternehmen und Immobilien der Deutschen Bank.

Jeder Internet-Nutzer kann auf das umfangreiche Informationsangebot der Deutschen Bank mit Listen von historischen und zu erwartenden Neuemissionen, Verkaufsprospekten sowie einer Unternehmensdarstellung zugreifen. Die Online-Zeichnungsmöglichkeit ist den Kunden der Deutschen Bank vorbehalten. Derjenige Anleger, der nach dem Studium des online bereitstehenden Informationspakets während der Zeichungsfrist eine Neuemission komfortabel rund um die Uhr über das Internet zeichnet, wird bei der Zuteilung ebenso behandelt wie derjenige, der traditionelle Zugangswege nutzt.

Bilstein erwartet, daß ein rasch wachsender Anteil der privaten Anleger ihre Aufträge für Neuemissionen über das Internet an die Bank leiten wird. Zur Zeit haben bereits rund 575.000 Kunden der Deutschen Bank und der Bank 24 ein online-fähiges Konto.

Das Angebot, Aktien über Internet zu zeichnen, ist aus rechtlichen Gründen zunächst auf Deutschland und die Schweiz beschränkt und ausschließlich in deutscher Sprache verfügbar. Die Deutsche Bank prüft derzeit, ob es auch möglich ist, entsprechende Zeichungsmöglichkeiten für europäische Aktien in anderen Ländern anzubieten.


eye home zur Startseite

Anzeige

Stellenmarkt
  1. Robert Bosch GmbH, Schwieberdingen
  2. D. Lechner GmbH, Rothenburg ob der Tauber
  3. Net at Work GmbH, Paderborn
  4. Fresenius Medical Care Deutschland GmbH, Bad Homburg


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 29,99€
  2. etwa 8,38€
  3. 13,99€

Folgen Sie uns
       

  1. Facebook

    Nutzer sollen Vertrauenswürdigkeit von Newsquellen bewerten

  2. Notebook-Grafik

    Nvidia hat eine Geforce GTX 1050 (Ti) mit Max-Q

  3. Gemini Lake

    Asrock und Gigabyte bringen Atom-Boards

  4. Eni HPC4

    Italienischer Supercomputer weltweit einer der schnellsten

  5. US-Wahl 2016

    Twitter findet weitere russische Manipulationskonten

  6. Die Woche im Video

    Das muss doch einfach schneller gehen!

  7. Breko

    Waipu TV gibt es jetzt für alle Netzbetreiber

  8. Magento

    Kreditkartendaten von bis zu 40.000 Oneplus-Käufern kopiert

  9. Games

    US-Spielemarkt wächst 2017 zweistellig

  10. Boeing und SpaceX

    ISS bald ohne US-Astronauten?



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Sgnl im Hands on: Sieht blöd aus, funktioniert aber
Sgnl im Hands on
Sieht blöd aus, funktioniert aber
  1. NGSFF alias M.3 Adata zeigt seine erste SSD mit breiterer Platine
  2. Displaytechnik Samsung soll faltbares Smartphone auf CES gezeigt haben
  3. Vuzix Blade im Hands on Neue Datenbrille mit einem scharfen und hellen Bild

EU-Urheberrechtsreform: Abmahnungen treffen "nur die Dummen"
EU-Urheberrechtsreform
Abmahnungen treffen "nur die Dummen"
  1. Leistungsschutzrecht EU-Kommission hält kritische Studie zurück
  2. Leistungsschutzrecht EU-Staaten uneins bei Urheberrechtsreform

Security: Das Jahr, in dem die Firmware brach
Security
Das Jahr, in dem die Firmware brach
  1. Wallet Programmierbare Kreditkarte mit ePaper, Akku und Mobilfunk
  2. Fehlalarm Falsche Raketenwarnung verunsichert Hawaii
  3. Asynchronous Ratcheting Tree Facebook demonstriert sicheren Gruppenchat für Apps

  1. Re: Funktioniert nicht

    User_x | 03:12

  2. Re: Wenn eMail so kritisch ist....

    User_x | 02:53

  3. Re: "Das Eigenlob Trumps ließ nicht lange auf...

    FreierLukas | 02:48

  4. Re: Supercomputer sind wie Beton - es kommt drauf...

    Proctrap | 02:43

  5. Re: DOW Jones +30% in nur einem Jahr

    Garrona | 02:40


  1. 14:35

  2. 14:00

  3. 13:30

  4. 12:57

  5. 12:26

  6. 09:02

  7. 18:53

  8. 17:28


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel