Abo
  • Services:

Wissenschaftliches E-Zine für allgemeine Physik

Artikel veröffentlicht am ,

Die Deutsche Physikalische Gesellschaft (DPG) und ihre britische Schwestergesellschaft, das Institute of Physics (IOP), haben mit dem New Journal of Physics (NJP) die erste rein elektronische allgemeine Physikzeitschrift gestartet. Veröffentlicht werden ausschließlich Originalbeiträge aus der neuesten Forschung.

Stellenmarkt
  1. Hans Soldan GmbH, Essen
  2. Hochschule für Technik Stuttgart University of Applied Sciences, Stuttgart

Mit der Gründung des NJP reagieren die Herausgeber auf die rasante Veränderung der wissenschaftlichen Kommunikation. Schon seit Jahren stellen viele Forscher Vorabversionen ihrer Ergebnisse ins Internet, um den internationalen Wissensaustausch zu beschleunigen. Allerdings fehlte ihnen bisher das "Gütesiegel" eines strengen Auswahlverfahrens. Diese Lücke wird jetzt durch das NJP geschlossen.

"Physikern eröffnet die Nutzung multimedialer Präsentationsformen durch das Internet ungeahnte Möglichkeiten", so Professor Alexander M. Bradshaw, Präsident der DPG und einer der Initiatoren des NJP.

Die Artikel der kostenlosen wissenschaftlichen Zeitschrift werden mit der Datenbank INSPEC verbunden, in der Kurzfassungen aller in physikalischen Fachzeitschriften erschienenen Aufsätze gespeichert sind. So reagiert das Konzept des NJP auch auf die Tatsache, daß die Bibliotheken angesichts leerer öffentlicher Kassen immer weniger Fachzeitschriften abonnieren können.

Die Initiatoren des NJP sind fest davon überzeugt, daß ihr Projekt schnell Nachahmer finden wird. Die ersten Reaktionen auf die seit Dezember 1998 zugängliche Web-Zeitschrift scheinen ihre Zuversicht zu bestätigen: Das NJP stößt weltweit auf außergewöhnliches Interesse. So konnte es schon bald zum Modell einer neuen Gattung wissenschaftlicher Publikationen werden.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. ab 69,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie (Release 26.10.)
  2. 46,99€ (Release 19.10.)
  3. 31,99€
  4. (-25%) 22,49€

Folgen Sie uns
       


Two Point Hospital - Golem.de live

Dr. Dr. Golem meldet sich zum Dienst und muss im Livestream unfassbar viele depressive Clowns heilen, nein - nicht die im Chat.

Two Point Hospital - Golem.de live Video aufrufen
Passwörter: Eine vernünftige Maßnahme gegen den IoT-Irrsinn
Passwörter
Eine vernünftige Maßnahme gegen den IoT-Irrsinn

Kalifornien verabschiedet ein Gesetz, das Standardpasswörter verbietet. Das ist ein Schritt in die richtige Richtung, denn es setzt beim größten Problem von IoT-Geräten an und ist leicht umsetzbar.
Ein IMHO von Hanno Böck

  1. Retrogaming Maximal unnötige Minis
  2. Streaming Heilloses Durcheinander bei Netflix und Amazon Prime
  3. Sicherheit Ein Lob für Twitter und Github

Desktops: Unnötige Sicherheitsrisiken mit Linux
Desktops
Unnötige Sicherheitsrisiken mit Linux

Um Vorschaubilder von obskuren Datenformaten anzeigen zu lassen, gehen Entwickler von Linux-Desktops enorme Sicherheitsrisiken ein. Das ist ärgerlich und wäre nicht nötig.
Ein IMHO von Hanno Böck

  1. Red Hat Stratis 1.0 bringt XFS etwas näher an Btrfs und ZFS
  2. Nettools Systemd-Entwickler zeigen Werkzeuge zur Netzkonfiguration
  3. Panfrost Freier Linux-GPU-Treiber läuft auf modernen Mali-GPUs

Lichtverschmutzung: Was Philips Hue mit der Tierwelt im Garten macht
Lichtverschmutzung
Was Philips Hue mit der Tierwelt im Garten macht

LEDs für den Garten sind energiesparend und praktisch - für Menschen und manche Fledermäuse. Für viele Tiere haben sie jedoch fatale Auswirkungen. Aber mit einigen Änderungen lässt sich die Gartenbeleuchtung so gestalten, dass sich auch Tiere wohlfühlen.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Play und Signe Neue farbige Philips-Hue-Leuchten für indirektes Licht
  2. Smart Home Weitere Hue-Leuchten fürs Badezimmer vorgestellt
  3. Badezimmerspiegel Philips Hue kommt ins Bad

    •  /