• IT-Karriere:
  • Services:

Stiftung Warentest - Preisvergleich für Urlauber

Artikel veröffentlicht am ,

Dieselbe Flugroute, derselbe Urlaubsort, dasselbe Hotel - beim Preis dagegen Unterschiede von bis zu 50 Prozent. Urlauber, die beim falschen Anbieter buchen, zahlen manchmal über 1000 Mark zu viel für ihre Reise. Ein Preisvergleich zwischen den Angeboten der einzelnen Veranstalter lohnt sich, hat die Stiftung Warentest bei einer Stichprobe herausgefunden. Die Wahl des richtigen Reiseanbieters fällt Urlaubern bei der Fülle vergleichbarer Angebote aber oft schwer.

Stellenmarkt
  1. Landwirtschaftliche Rentenbank, Frankfurt am Main
  2. PULSION Medical Systems SE - GETINGE Group, Feldkirchen bei München

Den lästigen Preisvergleich nimmt die Stiftung Warentest den Reisenden jetzt ab. Nach individuellen Vorgaben errechnet ein Computerprogramm günstige Pauschalangebote für den Mittelmeerraum und Fernreisen. Wer seine gewünschten Reisedaten wie Reiseziel, Hotelkategorie, Abflughafen und Termin angibt, erhält eine Auswahl mit bis zu 20 preisgünstigen Angeboten. Urlauber, die nur einen Flug buchen möchten, können den Computerservice auch für Charterflüge nutzen. Hier ermittelt die Stiftung Warentest das beste Angebot für die jeweiligen Zielflughäfen.

Die Auswertung für ein Ziel kostet 20 Mark, für jedes weitere Ziel 5 Mark. Interessenten können den Fragebogen direkt auf der Seite www.stiftung-warentest.de ausfüllen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de

Folgen Sie uns
       


Geforce RTX 3080: Wir legen die Karten offen
Geforce RTX 3080
Wir legen die Karten offen

Am 16. September 2020 geht der Test der Geforce RTX 3080 online. Wir zeigen vorab, welche Grafikkarten und welche Spiele wir einsetzen werden.

  1. Ethereum-Mining Nvidias Ampere-Karten könnten Crypto-Boom auslösen
  2. Gaming Warum DLSS das bessere 8K ist
  3. Nvidia Ampere Geforce RTX 3000 verdoppeln Gaming-Leistung

Poco X3 NFC im Test: Xiaomis neuer Preisbrecher überzeugt
Poco X3 NFC im Test
Xiaomis neuer Preisbrecher überzeugt

Das Poco X3 NFC ist Xiaomis jüngstes preiswertes Smartphone, die Ausstattung verspricht angesichts des Preises einiges - und hält etliches.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Xiaomi Neues Poco-Smartphone mit Vierfachkamera kostet 200 Euro
  2. Smartphone Xiaomi stellt dritte Generation verdeckter Frontkameras vor
  3. Xiaomi Mi 10 Ultra kommt mit 120-Watt-Schnellladen

Immortals Fenyx Rising angespielt: Göttliches Gaga-Gegenstück zu Assassin's Creed
Immortals Fenyx Rising angespielt
Göttliches Gaga-Gegenstück zu Assassin's Creed

Abenteuer im antiken Griechenland mal anders! Golem.de hat das für Dezember 2020 geplante Immortals ausprobiert und zeigt Gameplay im Video.
Von Peter Steinlechner


      •  /