• IT-Karriere:
  • Services:

Sony stellt PlayStation-Nachfolger offiziell vor

Artikel veröffentlicht am ,

Sony Computer Entertainment kündigte gestern, im Rahmen des PlayStation Meeting 1999 in Tokyo, erste Details zur Entwicklung der nächsten Generation der PlayStation an. Die laut Sony bisher weltweit fünfzigmillionen Mal verkaufte, mittlerweile technisch etwas in die Jahre gekommene, seit 1994 existierende PlayStation-Spielekonsole soll im nächsten Jahr durch den lange erwarteten Nachfolger abgelöst werden.

Stellenmarkt
  1. Allianz Versicherungs-AG, München Unterföhring
  2. DGUV - Deutsche gesetzliche Unfallversicherung e. V., Sankt Augustin

Die hochentwickelten Prozessoren des PlayStation-Nachfolgers sollen eine Grafikqualität ermöglichen, die bisher selbst auf den hochgezüchtetsten PCs nicht erreichbar ist. Die CPU der nächsten PlayStation-Generation basiert auf dem neuartigen 128-Bit-"Emotion Engine"-Konzept, das eine erstaunlich hohe Fließkommaleistung für die dynamische Simulation von physikalischen Begebenheiten wie Gravitation, Masse und Reibung in Echtzeit ermöglicht. 3D-Szenen mit Charakteren, deren Haare sich im Wind wiegen, sollen somit spielend dargestellt werden können - selbst hochgezüchtete PCs mit Profi-3D-Karten würden hier kapitulieren, da ihre Rechenkapazität noch nicht für derartige Anforderungen ausreicht. Laut Sony erreicht die PlayStation der nächsten Generation Rechengeschwindigkeiten im Supercomputerbereich, allerdings nur in sehr speziellen Bereichen.

Als erste Videospielkonsole hat die neue PlayStation ein DVD-ROM-Laufwerk, kann DVD-Videos mühelos wiedergeben und sogar als Texturen in 3D-Szenen einblenden. Durch die Integration von Computertechnologie, wie z.B. USB, schnellem Rambus Speicher- und digitaler AV-Technologie will Sony Computer Entertainment eine neue Form der elektronischen Unterhaltung jenseits des konventionellen Spiels schaffen.

Durch die Abwärtskompatibilität zum Vorgänger kann die PlayStation 2 auf derzeit über 3000 Titel zurückgreifen. An PlayStation-2-Titeln dürften zumindest Spiele wie Ridge Racer 4, Final Fantasy VIII, Tekken und ein neuer Teil der Crash-Bandicoot-Jump'n'Run-Serie beim Erscheinen der Konsole im März 2000 auf den japanischen Markt kommen. Entwicklerkits für interessierte Entwickler sollen noch im Frühling '99 zur Verfügung gestellt werden. Ein Preis ist bis jetzt noch nicht bekannt, er dürfte aber wesentlich höher liegen als der Preis der derzeitigen Konsolen.

Wer an ersten Bildern und Videos zur PlayStation 2 interessiert ist, sollte sich einmal bei IGN PSX (MPEG-Videos) und Gaming Age (Screenshots) umschauen, vor allem die beeindruckenden Videos sind für 3D-Fans ein Muß.

Kommentar:
Mit der Markteinführung in Europa rechnen wir frühestens Weihnachten 2000. Wie sich bis dahin der PC-Markt entwickelt hat und ob die PlayStation dann wirklich noch so einen großen Vorsprung hat, muß sich erst noch zeigen. Mit der großmundigen PlayStation-2-Ankündigung dürfte Sony aber auf jeden Fall so einige Sega-Dreamcast-Interessenten verunsichert haben.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. (Bis zu 40 Prozent auf ausgewählte Notebooks, Monitore, PCs, Hardware, Smartphones, Zubehör und...
  2. (u. a. ASUS ROG Strix XG43VQ für 799€, ASUS VG255H für 139,90€, Thermaltake View 21 Tempered...
  3. (u. a. Samsung Galaxy Watch Active 2 Under Armour Edition 44 mm Schwarz für 179,34€ und 40 mm...

Folgen Sie uns
       


    •  /