Abo
  • Services:

Gute Perspektiven für Call Center-Branche?

Artikel veröffentlicht am ,

Laut einer Umfrage des Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie haben sich Call Center in Deutschland zu einem zentralen Service-Instrument entwickelt das mittlerweile auch Jobs für höherqualifizierte Fachkräfte bieten soll. Grund dafür sind computerbasierte Telefondienste, die derzeit mit dem Internet verknüpft werden, und vom Mitarbeiter eines Call Centers fachspezifisches und technisches Wissen erfordert.

Stellenmarkt
  1. Stadt Esslingen am Neckar, Esslingen am Neckar
  2. UDG United Digital Group, Ludwigsburg

Wichtigstes Ergebnis der Studie, die in Zusammenarbeit mit dem Projektträger Multimedia beim Deutschen Zentrum für Luft- und Raumfahrt e.V. (DLR) erhoben wurde: Die Entwicklung der Telefonservice-Abteilungen in Deutschland boomt, zahlreiche Arbeitsplätze wurden dadurch bereits geschaffen. Die Gesamtzahl an Call Centern liegt nach Angaben des Deutschen Direktmarketing Verbandes e.V. (DDV) derzeit bei etwa 1500. Gemäß der Michel-Untersuchung wurden davon etwa 40 Prozent nach 1995 gegründet. Die Gesamtzahl der Call Center ist danach von 1997 auf 1998 um 50 Prozent gewachsen. Insgesamt stellten die Call Center 1998 120.000 Arbeitsplätze (DDV) zur Verfügung. Die Call Center-Branche soll laut der Studie auch noch in den nächsten fünf Jahren weiterhin stark wachsen.

Aus dem dynamischen Wachstum, so die Studie, resultiert ein zunehmender Bedarf an qualifizierten Mitarbeitern auf allen Ebenen, insbesondere aber auf der Einstiegsebene "Call Center Agent". Anders als in den USA würden in Deutschland Call Center Agents in fester Anstellung und über längere Zeit beschäftigt, bei der Personalauswahl werde großen Wert auf berufliche Vorkenntnisse gelegt. Besonders gute Chancen sollen Personen mit einer kaufmännischen Ausbildung sowie aus anderen Berufen der Bereiche Dienstleistung und Handel haben, was besonders für Berufsrückkehrer sowie für die Wiedereingliederung Arbeitsloser von Vorteil sein könnte.

Für eine spezifische Qualifizierung empfehle sich derzeit nach Angaben der Betriebe eine Fortbildung im Rahmen eines bundesweit einheitlichen IHK-Zertifikationslehrgangs "Call Center Agent (IHK)". Mittelfristig müsse jedoch eine Integration der Call Center-Qualifikation in bestehende Ausbildungsberufe sowie in entsprechende Fachhochschulstudiengänge erfolgen.

Die Studie ist erhältlich beim Projektträger Multimedia beim Deutschen Zentrum für Luft- und Raumfahrt e.V. (DLR), D-51170 Köln, Tel.: (02203) 601-3586, Fax: (02203) 601-3017.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 41,97€
  2. 444€
  3. (u. a. ELEX für 15,49€)

Folgen Sie uns
       


Nintendo E3 2018 Direct - Golem.de Live

Wir zeigen uns enttäuscht von fehlenden Infos zu Metroid 4, erfreut vom neuen Super Smash und entzückt vom neuen Fire Emblem.

Nintendo E3 2018 Direct - Golem.de Live Video aufrufen
3D-Druck on Demand: Wenn der Baumarkt Actionfiguren aus Stahl druckt
3D-Druck on Demand
Wenn der Baumarkt Actionfiguren aus Stahl druckt

Es gibt viele Anbieter für 3D-Druck on Demand und die Preise fallen. Golem.de hat die 3D-Druckdienste von Toom, Conrad Electronic, Sculpteo und Media Markt getestet, um neue Figuren der Big-Jim-Reihe zu erschaffen.
Ein Praxistest von Achim Sawall


    BMW i3s im Test: Teure Rennpappe à la Karbonara
    BMW i3s im Test
    Teure Rennpappe à la Karbonara

    Mit dem neuen BMW i3s ist man zügig in der Stadt unterwegs. Zwar ist der Kleinwagen gut vernetzt, doch die Assistenzsysteme lassen immer noch zu wünschen übrig. Trotz des hohen Preises.
    Ein Praxistest von Friedhelm Greis

    1. R71-Seitenwagen BMW-Motorrad aus den 30er Jahren soll elektrifiziert werden
    2. SUV Concept iX3 zeigt BMWs elektrische Zukunft
    3. BMW Mini-Oldtimer mit E-Antrieb ausgerüstet

    Volocopter 2X: Das Flugtaxi, das noch nicht abheben darf
    Volocopter 2X
    Das Flugtaxi, das noch nicht abheben darf

    Cebit 2018 Der Volocopter ist fertig - bleibt in Hannover aber noch am Boden. Im zweisitzigen Fluggerät stecken jede Menge Ideen, die autonomes Fliegen als Ergänzung zu anderen Nahverkehrsmitteln möglich machen soll. Golem.de hat Platz genommen und mit den Entwicklern gesprochen.
    Von Nico Ernst

    1. Urban Air Mobility Airbus gründet neuen Geschäftsbereich für Lufttaxis
    2. Cityairbus Mit Siemens soll das Lufttaxi abheben
    3. Verkehr Porsche entwickelt Lufttaxi

      •  /