Abo
  • Services:

Auch Creative Labs wählt Savage4 Grafikchip

Artikel veröffentlicht am ,

Creative Labs hat jetzt die neue 3D Blaster Savage4 Grafikkarte angekündigt, die S3s vielversprechenden neuen Savage4 Pro Grafikchip, 32MB SDRAM und einem Anschluß für Flachbildschirme bietet sowie mit hardwareunterstützter DVD-Wiedergabe, AGP 4X Unterstützung und hochqualitativem 32-Bit 3D-Rendering glänzt. Nebenbei bietet die 3D Blaster Savage4 noch einen 300MHz RAMDAC, der selbst in hohen Auflösungen für sehr stabile Bildwiederholfrequenzen sorgen wird. Preislich soll die Karte bei 130 US-Dollar liegen und voraussichtlich im Mai auf den Markt kommen. Es wird sowohl eine AGP als auch eine PCI Version geben.

Stellenmarkt
  1. Frey & Lau GmbH, Henstedt-Ulzburg
  2. netvico GmbH, Stuttgart

Um die Karte bei möglichst vielen PC-Herstellern an den Mann zu bringen, haben S3 und Creative Labs eine Zusammenarbeit angekündigt, um die Verkaufs- und Marketingaktivitäten sowie weltweite PR-Aktionen zu bündeln. Auch auf Entwicklerkonferenzen und im Support, z.B. der Treiberentwicklung, wollen S3 und Creative in Zukunft zusammenarbeiten.

Mit Creative Labs hat sich S3 einen der wichtigsten Grafikkartenhersteller an Land gezogen und dürfte damit endgültig wieder in die Riege der Top-Hersteller von Grafikchips zurückgekehrt sein. Auch Diamond Multimedia, Number Nine, ELSA und Hercules haben angekündigt, Savage4-Grafikkarten zu produzieren.

Näheres zum Savage4 finden Sie in unserem Savage4-Preview vom Februar diesen Jahres.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. 3 Blu-rays für 15€, 2 Neuheiten für 15€)

Folgen Sie uns
       


Pocophone F1 - Test

Das Pocophone F1 gehört zu den günstigsten Topsmartphones auf dem Markt - nur 330 Euro müssen Käufer für das Gerät bezahlen. Dafür bekommen sie eine Dualkamera und einen Snapdragon 845. Wer mit ein paar Kompromissen leben kann, macht mit dem Smartphone nichts falsch.

Pocophone F1 - Test Video aufrufen
Pixel 3 XL im Test: Algorithmen können nicht alles
Pixel 3 XL im Test
Algorithmen können nicht alles

Google setzt beim Pixel 3 XL alles auf die Kamera, die dank neuer Algorithmen nicht nur automatisch blinzlerfreie Bilder ermitteln, sondern auch einen besonders scharfen Digitalzoom haben soll. Im Test haben wir allerdings festgestellt, dass auch die beste Software keine Dual- oder Dreifachkamera ersetzen kann.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Dragonfly Google schweigt zu China-Plänen
  2. Nach Milliardenstrafe Google will Android-Verträge offenbar anpassen
  3. Google Android Studio 3.2 unterstützt Android 9 und App Bundles

Galaxy A9 im Hands on: Samsung bietet vier
Galaxy A9 im Hands on
Samsung bietet vier

Samsung erhöht die Anzahl der Kameras bei seinen Smartphones weiter: Das Galaxy A9 hat derer vier, zudem ist auch die restliche Ausstattung nicht schlecht. Aus verkaufspsychologischer Sicht könnte die Einstufung in die A-Mittelklasse bei einem Preis von 600 Euro ein Problem sein.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. Auftragsfertiger Samsung startet 7LPP-Herstellung mit EUV
  2. Galaxy A9 Samsung stellt Smartphone mit vier Hauptkameras vor
  3. Galaxy J4+ und J6+ Samsung stellt neue Smartphones im Einsteigerbereich vor

Neuer Kindle Paperwhite im Hands On: Amazons wasserdichter E-Book-Reader mit planem Display
Neuer Kindle Paperwhite im Hands On
Amazons wasserdichter E-Book-Reader mit planem Display

Amazon bringt einen neuen Kindle Paperwhite auf den Markt und verbessert viel. Der E-Book-Reader steckt in einem wasserdichten Gehäuse, hat eine plane Displayseite, mehr Speicher und wir können damit Audible-Hörbücher hören. Noch nie gab es so viel Kindle-Leistung für so wenig Geld.
Ein Hands on von Ingo Pakalski


      •  /