Abo
  • Services:

Spieletest: Oddworld: Abe's Exoddus

Artikel veröffentlicht am , bs

Tragischer Held Abe
Tragischer Held Abe
Die bekannteste Spielfigur nach Lara Croft und Guybrush Threepwood meldet sich zurück. Abe, der Held aus dem ersten Teil der The Oddworld Quintology, Abe's Oddysee, macht sich wieder auf, um im Bonusspiel, wie der Hersteller es nennt, Abe's Exoddus seine Freunde erneut vor den bösen Glukkons zu retten. Auf seiner Reise trifft Abe's neben alten Bekannten auch auf einige neue Gegner, und muss sich durch mysteriöse Welten kämpfen. Zeit für uns Abe's Exoddus einer Prüfung zu unterziehen.

Stellenmarkt
  1. Robert Bosch GmbH, Berlin
  2. Hornbach-Baumarkt-AG, Neustadt an der Weinstraße

Die Story gestaltet sich ähnlich wie im ersten Teil, Oddworld: Abe's Oddysee. Nachdem Abe im ersten Teil von Oddworld 99 Mudokkens aus Repure's Farm, einer Fleischfabrik, befreien sollte, bitten ihn die Geister der Muddokens, ein weiteres mal um Hilfe. Da die Glukkons, die fiesen Bosse der Fleischfabrik, wieder einmal vor dem finanziellen Ende stehen, verfolgen sie nun eine ähnlich grausame Idee wie in Abe's Oddysee: die Verwertung der muddokischen Knochen. Daraus brauen sie das Soul Storm Brew, das gleichzeitig die arbeitenden Muddokens abhängig macht.

Wo Abe im ersten Teil lediglich 99 Muddokens befreien musste, sind es diesmal gleich 300. Diese Aufgabe wird nicht gerade erleichtert durch die immer noch genauso kampflustigen Sligs. Zu diesen gesellen sich Scrabs, Paramites, Fleeches, Slogs und ähnlich böse Kreaturen. Die Vielfalt der Gegenstände, die Abe bei seiner Aufgabe behilflich sind, wurde ebenfalls erweitert. Abe kann beispielsweise in Loren steigen und unter einer Explosionsflut gegnerische Gesellen aus dem Weg fegen, oder in Brunnen springen, um über mehrere Bildschirme an einen neuen Ort zu kommen.

Im Laufe des Spiels muss Abe insgesamt acht Umgebungen durchqueren, um schließlich als Held aus Abe's Exoddus hervorzugehen. Seine Reise führt Abe in die Necrum Minen, direkt nach Necrum (Dschungel), die Mundanchee Grabstätten, die Mundomo Grabstätten, in das Feeco Depot, zum Knochenwerk, in die Slig-Kasernen sowie in die Soulstorm Brewery, dem letzten und zugleich schwierigsten Level seiner Reise.

Des weiteren bietet Oddworld : Abe's Exoddus das bekannte Gamespeak, mit dessen Hilfe er sich mit anderen Muddokens verständigen kann. Dies ist in Abe's Exoddus weit bedeutender als noch in Abe's Oddysee, da Abe des öfteren auf die Unterstützung durch andere Muddokens angewiesen ist. Daher ist es auch nicht weiter verwunderlich, dass diese Fähigkeit Abe's ebenfalls verbessert wurde.

Eine weitere Neuerung zeigt sich im Speichervorgang. Dieser bietet jetzt endlich die Möglichkeit an jeder beliebigen Stelle im Level einen Quicksave durchzuführen. Mitunter wirkt sich das jedoch auf den Schwierigkeitsgrad des Spiels aus, da es dem Spieler ermöglicht nach jedem Schritt zu speichern und gefährliche Passagen so regelrecht zu entschärfen. Ein Mienenfeld beispielsweise stellt mit diesem "Trick" kein Hinderniss für Abe mehr dar.


Der anderthalbte Teil

Grafisch hat sich im Bonusspiel Abe's Exoddus kaum etwas zum Vorgänger geändert. Die Grafik-Engine wird wieder durch Software emuliert, so dass keine 3D Beschleunigerkarten benötigt werden. Die musikalische Untermalung ist wie schon in Abe's Oddysee kein Glanzstück und wird mit der Zeit langweilig. Eine gute CD in der HiFi Anlage kann da jedoch leicht Abhilfe verschaffen.

Fazit:
Obwohl es sich bei Oddworld: Abe's Exoddus offiziell nur um ein Bonusspiel zu Abe's Oddysee handelt, kann GT Interactive doch überzeugend an den ersten Teil der Quintology anschließen und auch einige Neuerungen präsentieren. Laut Oddwolrd Inhabitants, der Entwicklungsfirma des Spiels kann man sich nach Abe's Exoddus auf den zweiten Teil der auf fünf Teile angelegten Serie freuen, der den Titel Oddworld: Munch's Oddysee tragen wird.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 39,99€
  2. (heute u. a. Roccat Tyon Maus 69,99€, Sandisk 400 GB Micro-SDXC-Karte 92,90€)
  3. 19,99€
  4. (heute u. a. Yamaha AV-Receiver 299,00€ statt 469,00€)

Folgen Sie uns
       


i-Cristal autonomer Bus - Interview (englisch)

Der nächste Schritt steht an: Der französische Verkehrsbetrieb plant einen Test mit einem autonom fahenden Bus. Er soll Anfang 2020 in einer französischen Großstadt im normalen Verkehr fahren.

i-Cristal autonomer Bus - Interview (englisch) Video aufrufen
Kaufberatung: Der richtige smarte Lautsprecher
Kaufberatung
Der richtige smarte Lautsprecher

Der Markt für smarte Lautsprecher wird immer größer. Bei der Entscheidung für ein Gerät sind Kaufpreis und Klang wichtig, ebenso die Wahl für einen digitalen Assistenten: Alexa, Google Assistant oder Siri? Wir geben eine Übersicht.
Von Ingo Pakalski

  1. Amazon Alexa Echo Sub verhilft Echo-Lautsprechern zu mehr Bass
  2. Beosound 2 Bang & Olufsen bringt smarten Lautsprecher für 2.000 Euro
  3. Google und Amazon Markt für smarte Lautsprecher wächst weiter stark

Xilinx-CEO Victor Peng im Interview: Wir sind überall
Xilinx-CEO Victor Peng im Interview
"Wir sind überall"

Programmierbare Schaltungen, kurz FPGAs, sind mehr als nur Werkzeuge, um Chips zu entwickeln: Im Interview spricht Xilinx-CEO Victor Peng über überholte Vorurteile, den Erfolg des Interposers, die 7-nm-Fertigung und darüber, dass nach dem Tape-out der Spaß erst beginnt.
Ein Interview von Marc Sauter

  1. Versal-FPGAs Xilinx macht Nvidia das AI-Geschäft streitig
  2. Project Everest Xilinx bringt ersten FPGA mit 7-nm-Technik

Pixel 3 und Pixel 3 XL im Hands on: Googles Smartphones mit verbesserten Kamerafunktionen
Pixel 3 und Pixel 3 XL im Hands on
Googles Smartphones mit verbesserten Kamerafunktionen

Google hat das Pixel 3 und das Pixel 3 XL vorgestellt. Bei beiden neuen Smartphones legt das Unternehmen besonders hohen Wert auf die Kamerafunktionen. Mit viel Software-Raffinessen sollen gute Bilder auch unter widrigen Umständen entstehen. Die ersten Eindrücke sind vielversprechend.
Ein Hands on von Ingo Pakalski

  1. BQ Aquaris X2 Pro im Hands on Ein gelungenes Gesamtpaket mit Highend-Funktionen

    •  /