Abo
  • Services:

Höhere Leistung mit parallelen Grafikkarten

Artikel veröffentlicht am ,

Die Softwarespezialisten von Metabytes Wicked3D-Grafikkartenabteilung gaben heute erste Details ihrer neuen Parallel Graphics Processing (PGC) Technologie bekannt, die unter der Bezeichnung "Step Sister" (engl. Stiefschwester) dieses Jahr für einige Veränderungen im 3D Grafikkartenmarkt sorgen wird. Die bei Metabyte entwickelte Technologie erlaubt es, Grafikkarten basierend auf allen derzeit verfügbaren und zukünftigen Grafikchipsätzen in Parallelkonfiguration zu betreiben, wie man es auch schon von 3Dfx' Voodoo2 SLI kennt.

Stellenmarkt
  1. Leopold Kostal GmbH & Co. KG, Dortmund
  2. LOSAN Pharma GmbH, Neuenburg

Durch den Einsatz dieser Technologie soll bei derzeit erhältlichen 2D/3D Grafikchipsätzen in Dualkonfiguration eine Leistungssteigerung von etwa 40 Prozent und mehr, sowie eine Verdoppelung der Füllraten im Gegensatz zum vergleichbaren Einzelbetrieb erreicht. Ein Dokument mit genaueren technischen Angaben soll ab heute Abend auf der Wicked3D Homepage zur Verfügung stehen.

Wicked3D hat diese Technologie bereits erfolgreich in handelsübliche 2D/3D AGP und PCI Architekturen implementiert, darunter auch in Karten mit nVidias Riva TNT Chipsatz. Laut Wicked3D soll die Resonanz auf die vorzeitige Bekanntmachung von PGC durch unautorisierte Quellen im Internet so überwältigend sein, daß viele Kunden bereits versucht haben, parallele Wicked3D Grafikkarten vorzubestellen. Aufgrund der enormen Nachfrage von Kunden und anderen Interessenten aus der Industrie prüft Wicked3D zur Zeit verschiedene Möglichkeiten, wie diese Technologie in den kommenden Monaten am besten in den Markt gebracht werden kann.

"Chiphersteller, Kartenhersteller, die größten Retail Ketten und sogar Tier-One OEM's rennen uns die Tür ein und dabei haben wir die Technologie noch nicht einmal offiziell angekündigt", so Dennis P. Raquet, General Manager von Wicked3D. "Die Resonanz ist einfach Phänomenal. Wir sind nun dabei unsere Pläne für die Einführung dieser Technologie mit Hochdruck voranzutreiben."

Die Integration der Metabyte Treibertechnologie soll nur einige wenige, kleine Modifikationen der vorhandenen Hardwaredesigns erfordern. Ein nachträgliches Umrüsten bereits existierender Grafikkarten ist jedoch nicht möglich. Softwareseitig werden die zu rendernden Bildinformationen in Sektionen aufgeteilt, der Treiber schickt den entsprechenden Datenbereich zu einer der installierten Grafikkarten die ihren zugewiesenen Teil parallel mit den anderen Karten verarbeitet. Durch diese Prozedur soll die Arbeitslast gleichmäßig auf zwei oder mehr Karten verteilt werden. Speziell in hohen Auflösungen, normalerweise die größte Leistungsbremse, liefert PGC laut Wicked3D die besten Ergebnisse und dürfte damit sogar die Ansprüche von anspruchsvollen Spielernaturen befriedigen können.

Wicked3D prüft derzeit, welche Grafikchipsatze am besten für den PGC Support in Frage kommen. In Kürze sollen Produkte bekanntgeben werden, die Wicked3Ds innovative Technologie nutzen können.

Kommentar:
Ob die Technologie wirklich das leistet, was Metabyte verspricht, muß sich zwar noch zeigen, sie klingt aber sehr vielversprechend. Für Metabyte stellt sich jetzt die Frage, wie man die "Step Sister" Technologie vermarkten soll. Aus diesem Grunde bietet Metabyte Interessenten erstmalig im deutschen Internet die Möglichkeit, aktiv an der Produktentwicklung mitzuwirken. Wenn Sie teilhaben wollen, können Sie sich an unserer Step Sister Umfrage beteiligen.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. ab 399€
  2. 119,90€

Folgen Sie uns
       


Analyse zum Apple-Event - Golem.de live

Die Golem.de-Redakteure Tobias Költzsch und Michael Wieczorek besprechen die drei neuen iPhones und die Neuerungen bei der Apple Watch 4.

Analyse zum Apple-Event - Golem.de live Video aufrufen
Künstliche Intelligenz: Wie Computer lernen
Künstliche Intelligenz
Wie Computer lernen

Künstliche Intelligenz, Machine Learning und neuronale Netze zählen zu den wichtigen Buzzwords dieses Jahres. Oft wird der Eindruck vermittelt, dass Computer bald wie Menschen denken können. Allerdings wird bei dem Thema viel durcheinandergeworfen. Wir sortieren.
Von Miroslav Stimac

  1. Innotrans KI-System identifiziert Schwarzfahrer
  2. USA Pentagon fordert KI-Strategie fürs Militär
  3. KI Deepmind-System diagnostiziert Augenkrankheiten

Athlon 200GE im Test: Celeron und Pentium abgehängt
Athlon 200GE im Test
Celeron und Pentium abgehängt

Mit dem Athlon 200GE belebt AMD den alten CPU-Markennamen wieder: Der Chip gefällt durch seine Zen-Kerne und die integrierte Vega-Grafikeinheit, die Intel-Konkurrenz hat dem derzeit preislich wenig entgegenzusetzen.
Ein Test von Marc Sauter

  1. AMD Threadripper erhalten dynamischen NUMA-Modus
  2. HP Elitedesk 705 Workstation Edition Minitower mit AMD-CPU startet bei 680 Euro
  3. Ryzen 5 2600H und Ryzen 7 2800H 45-Watt-CPUs mit Vega-Grafik für Laptops sind da

Lichtverschmutzung: Was Philips Hue mit der Tierwelt im Garten macht
Lichtverschmutzung
Was Philips Hue mit der Tierwelt im Garten macht

LEDs für den Garten sind energiesparend und praktisch - für Menschen und manche Fledermäuse. Für viele Tiere haben sie jedoch fatale Auswirkungen. Aber mit einigen Änderungen lässt sich die Gartenbeleuchtung so gestalten, dass sich auch Tiere wohlfühlen.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Play und Signe Neue farbige Philips-Hue-Leuchten für indirektes Licht
  2. Smart Home Weitere Hue-Leuchten fürs Badezimmer vorgestellt
  3. Badezimmerspiegel Philips Hue kommt ins Bad

    •  /