• IT-Karriere:
  • Services:

Stimme gegen SPAM!

Artikel veröffentlicht am ,

Unter diesem Motto rufen die Fachzeitschrift c't und die parteiunabhängige Informations- und Kommunikationsplattform politik-digital gemeinsam die Bürger der Europäischen Gemeinschaft zu einer Petition gegen unerwünschte Werbung per eMail (SPAM) auf. Darin wird das Europaparlament aufgefordert, die Internet-Nutzer künftig durch eine klare gesetzliche Regelung wirksam vor der Belästigung durch SPAM zu schützen.

Stellenmarkt
  1. Transdev Vertrieb GmbH, Leipzig
  2. Radeberger Gruppe KG, Frankfurt am Main

Auf den Computern vieler Internet-Nutzer landet täglich unerwünschte Werbung, deren Übertragung den Anwender Geld kostet. Die derzeit geplante EU-Haftungsrichtlinie könnte dieser Reklameflut ein Ende setzen. Doch nach dem aktuellen Entwurf wird es den Anwendern zwar erleichtert, sich gegen Werbe-eMails zu Wehr zu setzen, sie sollen aber auch weiterhin die Kosten dafür tragen. Die Lobby der Werbeindustrie droht hier ihre Interessen gegen die der Internet-Nutzer durchzusetzen. Die Online-Petition versetzt nun auch die Betroffenen in die Lage, sich direkt an die politischen Entscheidungsträger zu wenden.

Das Internet dient hierbei erstmals als basisdemokratisches Instrument, mit dem die Bürger Impulse in eine politische Entscheidung des Europaparlaments einbringen können. Ermöglicht wird dies durch das Online-Petitionssystem von "politik-digital". Wer sich den Forderungen der Petition anschließen möchte, kann diese über das Internet mehrsprachig abrufen und online unterzeichnen.

Die Frist für die Unterzeichnung der Petition läuft voraussichtlich bis zum 24. März. Nach Abschluß der Aktion werden politik-digital und c't die unterzeichnete Petition offiziell dem Rechts- und Wirtschaftsausschuß des EU-Parlaments übergeben.

Lars Hinrichs, Mitbegründer von politik-digital, setzt hohe Erwartungen in das Online-Petitionssystem: "In einer zunehmend vernetzten Demokratie kann Politik nicht nur in den Hauptstädten stattfinden. Wir geben den Bürgern die Möglichkeit, ihr Anliegen über das Internet zu formulieren und damit einen wichtigen politischen Impuls zu geben."

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de
  2. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)

Folgen Sie uns
       


Zwischenzertifikate: Zertifikatswechsel bei Let's Encrypt steht an
Zwischenzertifikate
Zertifikatswechsel bei Let's Encrypt steht an

Bisher war das Let's-Encrypt-Zwischenzertifikat von Identrust signiert. Das wird sich bald ändern.
Von Hanno Böck

  1. CAA-Fehler Let's-Encrypt-Zertifikate werden nicht sofort zurückgezogen
  2. TLS Let's Encrypt muss drei Millionen Zertifikate zurückziehen
  3. Zertifizierung Let's Encrypt validiert Domains mehrfach

MX 10.0 im Test: Cherrys kompakte, flache, tolle RGB-Tastatur
MX 10.0 im Test
Cherrys kompakte, flache, tolle RGB-Tastatur

Die Cherry MX 10.0 kommt mit besonders flachen MX-Schaltern, ist hervorragend verarbeitet und umfangreich programmierbar. Warum Nutzer in Deutschland noch auf sie warten müssen, ist nach unserem Test unverständlich.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Argand Partners Cherry wird verkauft

Probefahrt mit Citroën Ami: Das Palindrom auf vier Rädern
Probefahrt mit Citroën Ami
Das Palindrom auf vier Rädern

Wie fährt sich ein Elektroauto, das von vorne und hinten gleich aussieht und nur 7.000 Euro kostet?
Ein Hands-on von Friedhelm Greis

  1. Umweltschutz Großbritannien will Verbrenner ab 2030 verbieten
  2. Elektroautos Förderung privater Ladestellen noch für 2020 geplant
  3. Zulassungsrekord Jeder achte neue Pkw fährt elektrisch

    •  /