• IT-Karriere:
  • Services:

Nachfolger von USB um Faktor 20 schneller

Artikel veröffentlicht am , Julius Stiebert

Auf dem regelmäßig in Palm Springs in den USA stattfindenden Developer Forum kündigte Intel den USB 2.0 an. Die Weiterentwicklung von USB, heutzutage in fast jedem neuen PC zu finden, soll vollständig abwärtskompatibel sein.

Stellenmarkt
  1. ING Deutschland, Frankfurt
  2. operational services GmbH & Co. KG, Frankfurt am Main, Berlin, Dresden, München

Wichtigste Neuerung ist die weitaus höhere Geschwindigkeit. Übertrug USB bislang maximal 12 MBit/s so wird USB 2.0 bis zu 240 MBit/s übertragen können, also mehr als zwanzigmal so schnell sein wie das heutige USB. Damit beseitigt Intel den größten Nachteil an USB, verglichen mit Apples FireWire (auch unter dem Namen IEEE-1394 bekannt), und macht USB tauglich für moderne Massenspeicher oder sogar Videokameras. Zwar ist FireWire mit bis zu 400 MBit/s immer noch deutlich schneller als USB 2.0, dafür wollen die USB 2.0 Teams allerdings keinerlei Lizenzgebühren verlangen.

Apple hingegen verägerte erst vor kurzem Hersteller von FireWire-Produkten mir der Forderung von Lizenzgebühren. Die Spezifikation von USB 2.0, an der unter anderem Firmen wie Microsoft, Lucent, Comaq oder HP beteiligt waren, soll Ende diesen Jahres fertig sein. Sollte alles klappen dürften die ersten USB 2.0 Geräte im Frühjahr 2000 in den Läden stehen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote

Folgen Sie uns
       


Burnout im IT-Job: Mit den Haien schwimmen
Burnout im IT-Job
Mit den Haien schwimmen

Unter Druck bricht ein Webentwickler zusammen - zerrieben von zu eng getakteten Projekten. Obwohl die IT-Branche psychische Belastungen als Problem erkannt hat, lässt sie Beschäftigte oft allein.
Eine Reportage von Miriam Binner


    iPhone, iPad und Co.: Apple bringt iOS 14, iPadOS 14, TVOS 14 und WatchOS 7
    iPhone, iPad und Co.
    Apple bringt iOS 14, iPadOS 14, TVOS 14 und WatchOS 7

    Auch ohne neue iPhones lässt es sich Apple nicht nehmen, seine neue iOS-Version 14 zu veröffentlichen. Auch andere Systeme erhalten Upgrades.

    1. Apple One Abos der verschiedenen Apple-Dienste im Paket
    2. Corona Apple hat eigenen Mund-Nasen-Schutz entwickelt
    3. Nach Facebook-Kritik Apple verschiebt Maßnahmen für mehr Privatsphäre

    MX 10.0 im Test: Cherrys kompakte, flache, tolle RGB-Tastatur
    MX 10.0 im Test
    Cherrys kompakte, flache, tolle RGB-Tastatur

    Die Cherry MX 10.0 kommt mit besonders flachen MX-Schaltern, ist hervorragend verarbeitet und umfangreich programmierbar. Warum Nutzer in Deutschland noch auf sie warten müssen, ist nach unserem Test unverständlich.
    Ein Test von Tobias Költzsch

    1. Argand Partners Cherry wird verkauft

      •  /