• IT-Karriere:
  • Services:

"Sichere" MP3-Alternative von Sony

Artikel veröffentlicht am ,

Im Rahmen der Secure Digital Music Initiative (SDMI) hat Sony jetzt ein neues, für kommerzielle Zwecke nutzbares Audioformat vorgestellt, das dem beliebten, aber von der Musikindustrie als Raubkopie-Instrument verschriehenem MP3-Format Konkurrenz machen soll. Dazu hat Sony zwei Technologien vorgestellt, die eine sichere Distribution digitaler Musik sicherstellen und unrechtmäßiger Vervielfältigung auf Computern und HiFi-Audiogeräten einen Riegel vorschieben soll.

Stellenmarkt
  1. Parador GmbH & Co. KG, Coesfeld
  2. Deloitte, Leipzig

So soll die "MagicGate" Technologie per Mikrochip in Abspiel- und Aufnahmegeräten wie CD-Playern, -Rekordern, DAT und MiniDisc gewährleisten, daß ein unerlaubtes Kopieren und sogar Abspielen von Audiodaten verhindert wird. Mit berücksichtigt werden, sollen dabei digitale Soundsysteme, die auf von IC-Medien, wie z.B. SmartCards oder Sonys Memory Sticks basieren, also z.B. tragbare Audioplayer im Stile von Diamonds Rio-Player. Eine erweiterte Version, "Super MagicGate" genannt, beschreibt ein komplettes elektronisches Distributionssystem mit Netzwerk-Servern und Endprodukten, das die Distribution inkl. Zahlungsverkehr gewährleisten soll. Möglich sind sowohl Verschlüsselung, Kontrolle über die Wiedergabe, z.B. für Promotion-Zwecke nur einmal abspielbare Songs, als auch das "Bewegen" von Audiodaten von einem Gerät zum nächsten, ohne dabei Kopien zu hinterlassen.

Speziell für PCs wurde die "OpenMG" Technologie entwickelt, die eine Art Dongle für die serielle Schnittstelle und spezielle Software benötigt, um verschlüsselte Musikinhalte von der Festplatte abspielen zu können. In Kombination mit MagicGate soll dabei außerdem verhindert werden, daß PCs als Kopierstationen für gewöhnliche Audiogeräte mißbraucht werden. Erlaubt ist dabei aber das Verschieben von Musikinhalten vom PC auf Audiogeräte und umgekehrt.

Sony will die Technologien möglichst vielen SDMI-Partnern und den verschiedenen Industrien schmackhaft machen, entsprechende Lizenzen vergeben und außerdem in eigene Produkte integrieren, beispielsweise in die eigenen Memory Sticks und PC-Produkte.

Kommentar:
Ob Sony mit "MagicGate" und "OpenMG" die anderen SDMI-Teilnehmer begeistern kann, muß sich erst noch zeigen. Erfolg haben kann ein derartiges System nur, wenn es auf breiter Basis sowohl in Stereoanlagen, als auch tragbaren Audiogeräten integriert und von PC-Herstellern unterstützt wird. Ob das jedoch, aufgrund der vielen unterschiedlichen Interessen - man erinnere sich, was bei der Einführung der DVD Laufwerke an Streitereien zwischen Film- und Computerindustrie los war - in der nächsten Zeit möglich ist, bleibt fraglich. Für den sowieso schon genug geschröpften Musikliebhaber ist das auch ganz gut so.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de
  2. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)

Folgen Sie uns
       


Microsoft Surface Laptop 3 (15 Zoll) - Hands on

Der Surface Laptop 3 ist eine kleine, aber feine Verbesserung zum Vorgänger. Er bekommt ein größeres Trackpad, eine bessere Tastatur und ein größeres 15-Zoll-Display. Es bleiben die wenigen Anschlüsse.

Microsoft Surface Laptop 3 (15 Zoll) - Hands on Video aufrufen
In eigener Sache: Golem.de sucht Produktmanager/Affiliate (m/w/d)
In eigener Sache
Golem.de sucht Produktmanager/Affiliate (m/w/d)

Attraktive Vergünstigungen für Abonnenten, spannende Deals für unsere IT-Profis, nerdiger Merchandise für Fans oder innovative Verkaufslösungen: Du willst maßgeschneiderte E-Commerce-Angebote für Golem.de entwickeln und umsetzen und dabei eigenverantwortlich und in unserem sympathischen Team arbeiten? Dann bewirb dich bei uns!

  1. In eigener Sache Aktiv werden für Golem.de
  2. Golem Akademie Von wegen rechtsfreier Raum!
  3. In eigener Sache Wie sich Unternehmen und Behörden für ITler attraktiv machen

Arbeitsklima: Schlangengrube Razer
Arbeitsklima
Schlangengrube Razer

Der Gaming-Zubehörspezialist Razer pflegt ein besonders cooles Image - aber Firmengründer und Chef Tan Min-Liang soll ein von Sexismus und Rassismus geprägtes Arbeitsklima geschaffen haben. Nach Informationen von Golem.de werden Frauen auch in Europa systematisch benachteiligt.
Ein Bericht von Peter Steinlechner

  1. Razer Blade Stealth 13 im Test Sieg auf ganzer Linie
  2. Naga Left-Handed Edition Razer will seine Linkshändermaus wieder anbieten
  3. Junglecat Razer-Controller macht das Smartphone zur Switch

Netzwerke: Warum 5G nicht das bessere Wi-Fi ist
Netzwerke
Warum 5G nicht das bessere Wi-Fi ist

5G ist mit großen Marketing-Versprechungen verbunden. Doch tatsächlich wird hier mit immensem technischem und finanziellem Aufwand überwiegend das umgesetzt, was Wi-Fi bereits kann - ohne dessen Probleme zu lösen.
Eine Analyse von Elektra Wagenrad

  1. Rechenzentren 5G lässt Energiebedarf stark ansteigen
  2. Hamburg Telekom startet 5G in weiterer Großstadt
  3. Campusnetze Bisher nur sechs Anträge auf firmeneigenes 5G-Netz

    •  /