Abo
  • Services:
Anzeige

"Sichere" MP3-Alternative von Sony

Anzeige

Im Rahmen der Secure Digital Music Initiative (SDMI) hat Sony jetzt ein neues, für kommerzielle Zwecke nutzbares Audioformat vorgestellt, das dem beliebten, aber von der Musikindustrie als Raubkopie-Instrument verschriehenem MP3-Format Konkurrenz machen soll. Dazu hat Sony zwei Technologien vorgestellt, die eine sichere Distribution digitaler Musik sicherstellen und unrechtmäßiger Vervielfältigung auf Computern und HiFi-Audiogeräten einen Riegel vorschieben soll.

So soll die "MagicGate" Technologie per Mikrochip in Abspiel- und Aufnahmegeräten wie CD-Playern, -Rekordern, DAT und MiniDisc gewährleisten, daß ein unerlaubtes Kopieren und sogar Abspielen von Audiodaten verhindert wird. Mit berücksichtigt werden, sollen dabei digitale Soundsysteme, die auf von IC-Medien, wie z.B. SmartCards oder Sonys Memory Sticks basieren, also z.B. tragbare Audioplayer im Stile von Diamonds Rio-Player. Eine erweiterte Version, "Super MagicGate" genannt, beschreibt ein komplettes elektronisches Distributionssystem mit Netzwerk-Servern und Endprodukten, das die Distribution inkl. Zahlungsverkehr gewährleisten soll. Möglich sind sowohl Verschlüsselung, Kontrolle über die Wiedergabe, z.B. für Promotion-Zwecke nur einmal abspielbare Songs, als auch das "Bewegen" von Audiodaten von einem Gerät zum nächsten, ohne dabei Kopien zu hinterlassen.

Speziell für PCs wurde die "OpenMG" Technologie entwickelt, die eine Art Dongle für die serielle Schnittstelle und spezielle Software benötigt, um verschlüsselte Musikinhalte von der Festplatte abspielen zu können. In Kombination mit MagicGate soll dabei außerdem verhindert werden, daß PCs als Kopierstationen für gewöhnliche Audiogeräte mißbraucht werden. Erlaubt ist dabei aber das Verschieben von Musikinhalten vom PC auf Audiogeräte und umgekehrt.

Sony will die Technologien möglichst vielen SDMI-Partnern und den verschiedenen Industrien schmackhaft machen, entsprechende Lizenzen vergeben und außerdem in eigene Produkte integrieren, beispielsweise in die eigenen Memory Sticks und PC-Produkte.

Kommentar:
Ob Sony mit "MagicGate" und "OpenMG" die anderen SDMI-Teilnehmer begeistern kann, muß sich erst noch zeigen. Erfolg haben kann ein derartiges System nur, wenn es auf breiter Basis sowohl in Stereoanlagen, als auch tragbaren Audiogeräten integriert und von PC-Herstellern unterstützt wird. Ob das jedoch, aufgrund der vielen unterschiedlichen Interessen - man erinnere sich, was bei der Einführung der DVD Laufwerke an Streitereien zwischen Film- und Computerindustrie los war - in der nächsten Zeit möglich ist, bleibt fraglich. Für den sowieso schon genug geschröpften Musikliebhaber ist das auch ganz gut so.


eye home zur Startseite

Anzeige

Stellenmarkt
  1. Landeshauptstadt München, München
  2. Kaufmännische Krankenkasse ? KKH, Hannover
  3. Bundesanstalt für Immobilienaufgaben, Bonn
  4. octeo MULTISERVICES GmbH, Duisburg


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Hobbit Trilogie Blu-ray 43,89€ und Batman Dark Knight Trilogy Blu-ray 17,99€)
  2. 299,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  3. Einzelne Folge für 2,99€ oder ganze Staffel für 19,99€ kaufen (Amazon Video)

Folgen Sie uns
       

  1. Autonomes Fahren

    Singapur kündigt fahrerlose Busse an

  2. Coinhive

    Kryptominingskript in Chat-Widget entdeckt

  3. Monster Hunter World angespielt

    Die Nahrungskettensimulation

  4. Rechtsunsicherheit bei Cookies

    EU warnt vor Verzögerung von ePrivacy-Verordnung

  5. Schleswig-Holstein

    Bundesland hat bereits 32 Prozent echte Glasfaserabdeckung

  6. Tesla Semi

    Teslas Truck gibt es ab 150.000 US-Dollar

  7. Mobilfunk

    Netzqualität in der Bahn weiter nicht ausreichend

  8. Bake in Space

    Bloß keine Krümel auf der ISS

  9. Sicherheitslücke

    Fortinet vergisst, Admin-Passwort zu prüfen

  10. Angry Birds

    Rovio verbucht Quartalsverlust nach Börsenstart



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Gaming-Smartphone im Test: Man muss kein Gamer sein, um das Razer Phone zu mögen
Gaming-Smartphone im Test
Man muss kein Gamer sein, um das Razer Phone zu mögen
  1. Razer Phone im Hands on Razers 120-Hertz-Smartphone für Gamer kostet 750 Euro
  2. Kiyo und Seiren X Razer bringt Ringlicht-Webcam für Streamer
  3. Razer-CEO Tan Gaming-Gerät für mobile Spiele soll noch dieses Jahr kommen

Firefox 57: Viel mehr als nur ein Quäntchen schneller
Firefox 57
Viel mehr als nur ein Quäntchen schneller
  1. Firefox Nightly Build 58 Firefox warnt künftig vor Webseiten mit Datenlecks
  2. Mozilla Wenn Experimente besser sind als Produkte
  3. Mozilla Firefox 56 macht Hintergrund-Tabs stumm

Fire TV (2017) im Test: Das Streaminggerät, das kaum einer braucht
Fire TV (2017) im Test
Das Streaminggerät, das kaum einer braucht
  1. Neuer Fire TV Amazons Streaming-Gerät bietet HDR für 80 Euro
  2. Streaming Update für Fire TV bringt Lupenfunktion
  3. Streaming Amazon will Fire TV und Echo Dot vereinen

  1. Re: Milchmädchenrechnung

    henry86 | 01:40

  2. Re: Wieder mit veraltetem Betriebssystem?

    xbh | 01:38

  3. Re: 999$ = 1150¤?

    pizuzz | 01:37

  4. Re: Windows vs Mac OS

    theshark91 | 01:35

  5. Re: Eher Programmierer und Admins als...

    MarioWario | 01:35


  1. 17:56

  2. 15:50

  3. 15:32

  4. 14:52

  5. 14:43

  6. 12:50

  7. 12:35

  8. 12:00


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel