Abo
  • Services:

Erste Details zum mobilen Pentium III

Artikel veröffentlicht am ,

Intel hat gestern eine neue Prozessortechnologie für mobile Computer vorgeführt, die bis Ende des Jahres so weit sein soll, daß Notebooks in Sachen Leistung nicht mehr hinter Desktop-PCs zurückstecken müssen und trotzdem stromsparend arbeiten können. Die unter dem Codenamen Geyserville angekündigten Technologie bietet dazu zwei Betriebsmodi, von denen der eine dann aktiviert wird, wenn das Notebook nur noch per Batterie versorgt wird. Der Prozessor läuft dann nur noch mit einer geringeren und dadurch wesentlich stromsparenderen Taktfrequenz, die für normale Anwendungen ausreicht. Stöpselt man das Notebook in die Steckdose, steht dann wieder die volle Rechenleistung eines Desktop-PCs zur Verfügung.

Stellenmarkt
  1. Klinkhammer Intralogistics GmbH, Nürnberg
  2. Robert Bosch GmbH, Leonberg

Der erste Prozessor, der um Geyersville erweitert werden soll, ist der Pentium III. Die mobile Pentium III Version soll mit Taktraten bis zu 600MHz und höher im Hochleistungsmodus laufen. Im Stromsparmodus soll etwas langsamer, voraussichtlich um 500MHz, getaktet werden. Zusätzlich senkt Geyersville im Stromsparmdus die Volt-Aufnahme des Prozessors, was der Batterielebensdauer ebenfalls zugute kommen wird. Dadurch verbraucht der mobile Pentium III trotz der höheren Taktrate wesentlich weniger Strom als sein kleiner Bruder, der mobile Pentium II, der im Moment mit max. 366MHz zu werkelt.

Der mobile Pentium III wird ab der zweiten Jahreshälfte gefertigt und damit schon von Intels Umstieg auf die Fertigung im 0,18-Micron Prozess profitieren, was die höheren Taktraten und die geringere Leistungsaufnahme erklärt.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de

Folgen Sie uns
       


Google Pixel 3 und Pixel 3 XL - Hands on

Google hat die neuen Pixel-Smartphones vorgestellt. Das Pixel 3 und das Pixel 3 XL haben vor allem Verbesserungen bei den Kamerafunktionen erhalten. Anfang November kommen beide Geräte zu Preisen ab 850 Euro auf den Markt.

Google Pixel 3 und Pixel 3 XL - Hands on Video aufrufen
HP Elitebook 840 und Toshiba Tecra X40: Es kann nur eines geben
HP Elitebook 840 und Toshiba Tecra X40
Es kann nur eines geben

Nicht nur Lenovo baut gute Business-Notebooks, auch HP und Toshiba haben Produkte, die vergleichbar sind. Wir stellen je ein Modell der beiden Hersteller mit ähnlicher Hardware gegenüber: das eine leichter, das andere mit überlegenem Akku - ein knapper Gewinner nach Punkten.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. Portégé X20W-D-145 Toshiba stellt alte Hardware im flexiblen Chassis vor
  2. Tecra X40-E-10W Toshibas 14-Zoll-Thinkpad-Pendant kommt mit LTE
  3. Dell, HP, Lenovo AMDs Ryzen Pro Mobile landet in allen Business-Notebooks

Mobile-Games-Auslese: Bezahlbare Drachen und dicke Bären
Mobile-Games-Auslese
Bezahlbare Drachen und dicke Bären

Rundenbasierte Strategie auf dem Smartphone mit Chaos Reborn Adventure Fantasy von Nintendo in Dragalia Lost - und dicke Alpha-Bären: Die Mobile Games des Monats bieten spannende Unterhaltung für jeden Geschmack.
Von Rainer Sigl

  1. Mobile-Games-Auslese Städtebau und Lebenssimulation für unterwegs
  2. Mobile-Games-Auslese Barbaren und andere knuddelige Fantasyhelden
  3. Seismic Games Niantic kauft Entwickler von Marvel Strike Force

Passwörter: Eine vernünftige Maßnahme gegen den IoT-Irrsinn
Passwörter
Eine vernünftige Maßnahme gegen den IoT-Irrsinn

Kalifornien verabschiedet ein Gesetz, das Standardpasswörter verbietet. Das ist ein Schritt in die richtige Richtung, denn es setzt beim größten Problem von IoT-Geräten an und ist leicht umsetzbar.
Ein IMHO von Hanno Böck

  1. Retrogaming Maximal unnötige Minis
  2. Streaming Heilloses Durcheinander bei Netflix und Amazon Prime
  3. Sicherheit Ein Lob für Twitter und Github

    •  /