Abo
  • Services:

Liquid und TI entwickeln gemeinsam Audio-Player

Artikel veröffentlicht am ,

Liquid Audio und Texas Instruments kündigen die Entwicklung eines Referenzdesigns für ein neue Generation von mobilen Audio-Produkten an.

Stellenmarkt
  1. ITEOS, Reutlingen, Freiburg
  2. ABUS Security-Center GmbH & Co. KG, Affing

Auf Basis von TI's programmierbaren TMS320C5000 DSP (Digital Signal Processor) will man den neuen Audio-Player entwickeln. Die von Liquid Audio entwickelte Software, die in diesem Design zum Einsatz kommt, bietet durch Liquids Wasserzeichen-Technologie den für die Musikindustrie so wichtigen Urheber- und Kopierschutz. So will man die Bedürfnisse von Künstlern und Plattenfirmen mit dem Wunsch der Kunden verbinden, die die Freiheit schätzen, die Titel über das Internet zu ziehen. Kleine Labels schätzen schon heute die Verteilung ihrer Titel über das Internet, allerdings setzt man zumeist auf das verbreitete MP3-Format, das keine Kopierschutzmechanismen besitzt.

Erste Geräte auf Basis des Referenzdesigns sollen bereits im dritten Quartal 1999 ausgeliefert werden.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 4,99€
  2. 19,95€
  3. 24,99€
  4. 23,99€

Folgen Sie uns
       


Alexa-App für Windows 10 ausprobiert

Wir stellen Alexa über die neue Windows-10-App einige Fragen und natürlich erzählt sie auch wie immer einen Witz.

Alexa-App für Windows 10 ausprobiert Video aufrufen
Apple Mac Mini (Late 2018) im Test: Tolles teures Teil - aber für wen?
Apple Mac Mini (Late 2018) im Test
Tolles teures Teil - aber für wen?

Der Mac Mini ist ein gutes Gerät, wenngleich der Preis für die Einstiegsvariante von Apple arg hoch angesetzt wurde und mehr Speicher(platz) viel Geld kostet. Für 4K-Videoschnitt eignet sich der Mac Mini nur selten und generell fragen wir uns, wer ihn kaufen soll.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Apple Mac Mini wird grau und schnell
  2. Neue Produkte Apple will Mac Mini und Macbook Air neu auflegen

Sony-Kopfhörer WH-1000XM3 im Test: Eine Oase der Stille oder des puren Musikgenusses
Sony-Kopfhörer WH-1000XM3 im Test
Eine Oase der Stille oder des puren Musikgenusses

Wir haben die dritte Generation von Sonys Top-ANC-Kopfhörer getestet - vor allem bei der Geräuschreduktion hat sich einiges getan. Wer in lautem Getümmel seine Ruhe haben will, greift zum WH-1000XM3. Alle Nachteile der Vorgängermodelle hat Sony aber nicht behoben.
Ein Test von Ingo Pakalski


    Requiem zur Cebit: Es war einmal die beste Messe
    Requiem zur Cebit
    Es war einmal die beste Messe

    Nach 33 Jahren ist Schluss mit der Cebit und das ist mehr als schade. Wir waren dabei, als sie noch nicht nur die größte, sondern auch die beste Messe der Welt war - und haben dann erlebt, wie Trends verschlafen wurden. Ein Nachruf.
    Von Nico Ernst

    1. IT-Messe Die Cebit wird eingestellt

      •  /