• IT-Karriere:
  • Services:

Compaq stoppt PC-Verkäufe über Internet-Händler

Artikel veröffentlicht am ,

Compaq hat die Abgabe von Rechnern an Händler gestoppt, die ihre Waren ausschließlich über das Internet anbieten. Compaq trägt damit den Wünschen ihrer "normalen" Einzelhändler Rechnung, die zunehmend ihre Waren zusätzlich im Internet anbieten.

Stellenmarkt
  1. Universitätsmedizin der Johannes Gutenberg-Universität Mainz, Mainz
  2. Paracelsus-Klinik Golzheim, Düsseldorf

Compaq hat dazu, zunächst für eine Testphase von 90 Tagen, beginnend am 15. Februar, den Internet-Händler die Autorisierung entzogen. Davon seien allerdings weniger als 10 große Internet-Händler betroffen. Die größten Distributoren von Compaq-Produkten, Ingram Micro und Tech Data wurden aufgefordert, Lieferungen an entsprechende Händler einzustellen.

Compaq ist demnach mehr an Händlern interessiert, die ihren Kunden mehr als die reine Zusendung der Ware bieten. Allerdings schafft sich Compaq in gewisser Weise so auch Konkurrenten vom Hals, will man doch die eigenen Produkte selbst über das Netz vertreiben.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  2. täglich neue Deals bei Alternate.de

Folgen Sie uns
       


    •  /