Abo
  • Services:

CyberWhopper: Hamburger-Buden mit Internetzugang

Artikel veröffentlicht am ,

Neu im Angebot: Mauswhopper
Neu im Angebot: Mauswhopper
Ab heute soll man in einigen Restaurants der Hamburger-Kette Burger King neben Whoppern, Pommes und Cheesburgern auch Internet bestellen können.

Stellenmarkt
  1. Otto Bihler Maschinenfabrik GmbH & Co.KG, Halblech
  2. Bayerisches Landesamt für Steuern, Nürnberg (Home-Office möglich)

Burger King kooperiert mit dem amerikanischen Netzwerkspezialisten 3Com, um in ausgewählten US-Filialen Internet-Zugänge einzurichten.

Gäste können vom Platz aus E-Mails verschicken und Webseiten besuchen, chatten und diskutieren.

Man kauft am Counter oder über einen Automaten Onlinezeit. Die Internet-Terminals werden per Kabelmodem mit dem Internet verbunden. Eine Internet-Filtering Funktion a la NetNanny oder PICTS sorgt dafür, daß die kleinen Besucher des Restaurants anstelle von Disney-Seiten nicht plötzlich die neueste Playboyausgabe vor Augen haben.

Um die durchschnittliche Verweildauer im Restaurant nicht übermäßig zu erhöhen, können nur relativ kurze Zeiträume gebucht werden.

Auch der Erzrivale McDonalds experimentierte schon mit dem kombinierten Hamburger-Internet Modell. Vor fast genau 2 Jahren, am 19. Februar 1997, wurde im französischen Lyon ein 200-sitziges McDonalds Restaurant mit zwei Internetterminals ausgestattet, die permanent mit dem Internet verbunden waren. Leider wurde das Angebot von der Kundschaft nicht sonderlich gut aufgenommen und verschwand wieder.

Welche fett-sicheren Tastaturen beim Burger King-Versuch, der leider auf die USA beschränkt ist, zum Einsatz kommen und was der Spaß kostet, wurde nicht bekannt.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 12,99€ + 1,99€ Versand oder Abholung im Markt
  2. (-78%) 8,99€
  3. 14,99€ + 1,99€ Versand oder Abholung im Markt

Folgen Sie uns
       


Blackberry Key2 - Test

Das Blackberry Key2 überzeugte uns nicht im Test - trotz guter Tastatur.

Blackberry Key2 - Test Video aufrufen
Russische Agenten angeklagt: Mit Bitcoin und CCleaner gegen Hillary Clinton
Russische Agenten angeklagt
Mit Bitcoin und CCleaner gegen Hillary Clinton

Die US-Justiz hat zwölf russische Agenten wegen des Hacks im US-Präsidentschaftswahlkampf angeklagt. Die Anklageschrift nennt viele technische Details und erhebt auch Vorwürfe gegen das Enthüllungsportal Wikileaks.

  1. Nach Gipfeltreffen Trump glaubt Putin mehr als US-Geheimdiensten
  2. US Space Force Planlos im Weltraum
  3. Gewalt US-Präsident Trump will Gespräch mit Spielebranche

Smartphone von Gigaset: Made in Bocholt
Smartphone von Gigaset
Made in Bocholt

Gigaset baut sein Smartphone GS185 in Bocholt - und verpasst dem Gerät trotz kompletter Anlieferung von Teilen aus China das Label "Made in Germany". Der Fokus auf die Region ist aber vorhanden, eine erweiterte Fertigung durchaus eine Option. Wir haben uns das Werk angeschaut.
Ein Bericht von Tobias Költzsch

  1. Bocholt Gigaset baut Smartphone in Deutschland

Battlefield 5 Closed Alpha angespielt: Schneller sterben, länger tot
Battlefield 5 Closed Alpha angespielt
Schneller sterben, länger tot

Das neue Battlefield bekommt ein bisschen was von Fortnite und wird allgemein realistischer und dynamischer. Wir konnten in der Closed Alpha Eindrücke sammeln und erklären die Änderungen.
Von Michael Wieczorek

  1. Battlefield 5 Mehr Reaktionsmöglichkeiten statt schwächerer Munition
  2. Battlefield 5 Closed Alpha startet mit neuen Systemanforderungen
  3. Battlefield 5 Schatzkisten und Systemanforderungen

    •  /